Die SPD, ein Kinderpornoring?

Logik für Sozialdemokraten:

Wenn das stimmt:

Logik f dummies“Die Rolle der NPD bei den Taten sei “eindeutig belegbar, dadurch dass Aktivisten der NPD zu den Beschuldigten gehören”, sagte Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Der 29-Jährige sei eine “stadt- und kreisbekannte Person” der NPD.”

dann stimmt auch das:

Die Rolle der SPD bei den Kinderpornoaktivitäten mehrere Abgeordneter ist “eindeutig belegbar, dadurch dass” Abgeordnete der SPD nicht nur zu den Beschuldigten gehören, sondern wegen der entsprechenden Straftaten vor Gericht standen und auch verurteilt wurden.

Hintergrund ist der Brandanschlag auf die Sporthalle eines Oberstufenzentrums in Nauen/Brandenburg vor rund einem halben Jahr. Die Sporthalle war als Unterkunft für Flüchtlinge geplant. An diesem Brandanschlag soll ein 29jähriger NPD-Stadtverordneter aus Nauen beteiligt gewesen sein.

Der Brandenburgische Innenminister glaubt nun schließen zu können:

X war am Brandanschlag beteiligt.
X ist Mitglied der NPD
Die NPD ist am Brandanschlag beteiligt.

Die logische Struktur dieses Schlusses ist wie folgt:

Einige A sind X oder: Einige Deutsche sind Politiker.
Einige A sind Y oder: Einige Deutsche sind Mörder.
Alle Y sind X oder: Alle Mörder sind Politiker.

Dass ein solcher Schluss so großer Unsinn ist, dass er es nicht einmal zum Fehlschluss schafft, sollte eigentlich offensichtlich sein. Aber man kann ja nicht sicher sein. Deshalb hier noch einmal ein Beispiel, das vielleicht auch der Innenminister des Landes Brandenburg versteht – vielleicht!

Sebastian Edathy (oder Jörg Tauss) hat Kinderpornographie auf seinem Bundestags-Computer.
Sebastian Edathy (oder Jörg Tauss) ist zum Tatzeitpunkt Mitglied der SPD.
Die SPD unterstützt Kinderpornographie.

Ob er es versteht, der SPD-Innenminister Schröter, oder ob er sich jetzt auf seinem Dienstcomputer rückversichert?

Wie dem auch sei: Bei allem Bemühen, die NPD aus der politischen Öffentlichkeit zu beseitigen sollte man doch Fairness walten lassen, schon weil man ja für sich in Anspruch nimmt, besser als die NPD-Mitglieder zu sein.

 

Helfen Sie uns dabei, ScienceFiles vom Hobby zum fest etablierten Blog zu machen. Machen Sie mit beim ScienceFiles-Projekt.

Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir uns nicht mehr nur nebenbei um ScienceFiles kümmern können und uns dem, was wir investigative Wissenschaft und angewandte Sozialwissenschaft nennen, voll widmen können.

Paypal:

PAYPAL

Spendenkonto:
Wir empfehlen Transferwise, um die horrenden Bankgebühren deutscher Banken zu vermeiden.

  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise

Den aktuellen Spendenstand gibt es hier.

Print Friendly, PDF & Email
10 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »