Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an

BuzzFeed hat etwas getan, was – seit die qualitativen Kaffeekränzchen zum Standard der Sozialforschung geworden sind – an Universitäten kaum noch getan wird: quantitativ geforscht. Von Oktober 2017 an hat BuzzFeed Twitter-Accounts gesammelt, die in einem Land „ausgeblendet werden“ und eine entsprechende Datenbank angelegt. Insgesamt rund 800.000 Twitter-Accounts hat das BuzzFeed-Team untersucht und dabei 1.714 Nutzer gefunden, die in mindestens einem Land ausgeblendet werden. Das Ausblenden ist die Twitter-Form des Löschens: Man macht Tweets oder Accounts schlicht in einem Land nicht mehr sichtbar. Nur in ganz seltenen Fällen werden Accounts von Twitter gelöscht, wenn man dem Transparenzbericht des Unternehmens Glauben schenken kann.

Das Interessante an den 1.714 Twitter-Nutzern, deren Tweets nur noch von ihnen gesehen werden bzw. deren Tweets in mindestens einem Land zensiert werden, also nicht gezeigt werden, ist natürlich die lokale Verteilung. Und siehe da: Deutschland ist Spitze.

Der Denunziationsmob und die von Heiko Maas zu verantwortende Lizenz zur Denunziation, das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, sie hat zwar noch nicht einen einzigen Antrag eines Gerichtes hervorgebracht, der bei Twitter eingegangen ist, und zwar mit dem Ziel, einen Account zu löschen oder auch nur zu sperren, aber sie hat dazu geführt, dass in Deutschland so viele Nutzer blockiert sind wie sonst nirgends. Die Leute von BuzzFeed haben ihre Ergebnisse in einer Grafik zusammengestellt, die wir hier wiedergeben. Sie zeigt deutlich, in welchen Ländern es noch Meinungsfreiheit gibt und in welchen nicht mehr. Dass Deutschland auf einer Stufe mit einem autoritären Systemen wie dem der Türkei steht, ist dabei sicher kein Zufall, sondern einfach nur eine Bestätigung der Tatsache, dass das einst freie Deutschland nicht mehr frei ist.

Dafür gesorgt haben all die Hobby-Denunzianten, die denken, wenn sie einen Tweet melden, der ihnen nicht passt, und dieser Tweet von Twitter dann tatsächlich in Deutschland geblockt wird oder mehr noch, wenn sie es schaffen, einen ganzen Account geblockt zu bekommen, dann hätten sie im Gegenzug nicht nur die Genugtuung, ihre psychologische Störung, die es nicht ertragen kann, kontroverse Inhalte zu sehen, durchgesetzt zu haben, sondern würden sich auch als besonders guter und braver Bürger qualifizieren, der die Drecksarbeit seines Staates macht.

Sicher: BuzzFeed hat eine Häufung von Begriffen wie „Hitler“, „Nazi“ oder Zahlencodes, die mehr Linke als Rechte kennen, bei geblockten Accounts gefunden. Ideologisch Verwerfliches, das in einem Land, das Freiheit in Meinung angeblich garantiert und in dem die persönliche Freiheit so wichtig, zumindest in Sonntagsreden so wichtig geredet wird, geduldet werden muss.

Was ist das für ein Land, was ist das für eine Demokratie, die von ein paar Begriffen, ein paar Symbolen des Tausendjährigen Reiches und ein paar versprengten Nazis gefährdet werden kann? Nichts, worauf man bauen wollte, jedenfalls, oder ein autoritäres System, das keine Gefahr abwehren, sondern unterdrücken will. Entsprechend wären die Hobbydenunzianten wohl als kleine Sadisten anzusehen, die ihren Wert daraus beziehen, sich bei dem, was sie für die Autorität halten, anzudienen, indem sie andere schädigen. Das ist übrigens auch die Definition von Boshaftigkeit.

Und natürlich ist es ein Zeichen für Dummheit, wenn man nicht versteht, dass die Inhalte, die man heute denunziert, nicht die Inhalte sind, die morgen noch als verwerflich angesehen werden müssen, morgen können es schon die Inhalte sein, die die Denunzianten von heute gut finden. Und wetten, wenn morgen die Denunzianten von heute zum Gegenstand staatlicher Zensur werden, dann schreien sie Zeter und Mordio? Ob sich an das Geschrei die Einsicht anschließt, dass es nur einen Feind von Freiheit gibt und dass dieser Feind sich in Form staatlicher Institutionen äußert, die Bürger kontrollieren wollen, und dass man deshalb keine Handbreit der Freiheit an den Staat und seine Institutionen abgeben darf?

Wir haben so unsere Zweifel.

BuzzFeed: Wie Twitter Konten in verscheidenen Ländern auf der ganzen Welt blockiert

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann unterstützen Sie ScienceFiles!

Anregungen? Hinweise? Kontaktieren Sie ScienceFiles
©ScienceFiles

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

6 Responses to Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an

  2. Marten Oberberg says:

    Sie schreiben:
    “Und wetten, wenn morgen die Denunzianten von heute zum Gegenstand staatlicher Zensur werden, dann schreien sie Zeter und Mordio?”

    Nein, ich glaube, daß diese dann ganz still und leise ihre Meinung anpassen und wieder (immer noch) diejenigen sind, die dann in immer noch gleicher Weise ihren niederen Beweggründen folgen.
    Wes Brot ich ess, dess LIed ich sing” galt schon immer insbesondere für Opportunisten und Denunzianten, die größten “Lumpen im Land”.

    • heinss says:

      So wird es ausschauen. Allerdings wäre ich in der Bewertung zurückhaltender:

      m.M.n. wird allgemein “übersehen”, daß die Menge als solches naturgemäß nicht nur Lichtgestalten gebiert, die Masse als solches ein “Naturprodukt” ist. Um hier eine Abhandlung zu vermeiden: die Abarten (eher wohl Spielarten) der Spezies sind ebensowenig “erziehbar” wie man etwa einen Hund zum Wolf erziehen könnte (und umgekehrt). Thematisch angerissen findet man dies etwa in Micheners Verheißende Erde, Zorn der Wölfe (China) oder auch familienvergnüglich durch die Blume in “Wenn Hennen Rennen” (um die bekannten wie Lebon mal wegzulassen).

      Die Frage wäre also eher die, wie man die Beschädigung der Gesellschaft durch solche Mitglieder vermeiden könnte.

      Daß eine (wie unsere) Demokratie insoweit wenig hilfreich ist sollte auf der Hand liegen (allein mit den Ergebnissen der Wahl). Tendenziell ergibt sich damit eine Nivellierung nach unten, aus vielerlei (komplexen, aber durchaus zusammenhängenden) Gründen (wie sie derzeit vonstatten geht).
      Und wer an dieser Stelle durchatmet und die Scheuklappen wegwirft wird zum Schluß kommen müssen, daß dies – wie überall in der Natur – nicht gutgehen kann (im Sinne unserer eigenen Lebenssicht). Die Gemengelage wird mit erreichen unhaltbarer Zustände “sich Luft machen” und zerfallen, und das ist der Humus, aus dem sich in einer Neuordnung die nächste Stufe entwickeln kann (wenn dies dann aufgrund der technischen Auswirkungen noch möglich sein sollte).

      Der Gedanke, daß es sich um “Lumpen” handle ist in der Sicht der derzeitigen Lage zutreffend, gleichwohl in der Typisierung nicht zweckmäßig. Die Natur wird an einer Stelle das ihre tun um mit “eisernem Besen auszukehren”.

  3. ob says:

    OT.: Ich habe ein Konzept zum sinnvollen Schreiben der deutschen Sprache ausgearbeitet. Der denkerische Ansatz ist freilich nicht neu, es ist das Pro Laut(Phonem)-ein Schriftzeichenprinzip. Neu ist allerdings dieses Prinzip konsequent auf alle Bereiche der Phoneme auszudehnen. Das bringt etwa das Ende von allen Okkultismen in Schriftzeichenmissbräuchen. So wird es künfit für das Phonem, welches bisher okkultistisch mit den Schriftzeichen “s – c- h” geschrieben wird ein einziges Schriftzeichen und Dehnlaute werden weder durch ein nicht intoniertes “e” oder ein nicht intoniertes “h” symbolisisert sondern am entsprechenden ´Schriftzeichen selbst durch Kursivschreibung desselben, usw ….. Alle diese Bereinigungen in die menschliche Vernunft des Denkens führen zu ca meist mindestens 10 Prozent WENIGER ZEICHENSCHREIBUNGEN BEI VÖLLIG GLEICHEM PHOHEMDARSTELLUNGSGEHALT !

    Ich habe mich (relativ) intensiv mit den Entstehungen des Christentums unter Kaiser Konstantin und der Entstehung des Islams befaßt. Ich kann erläutern weswegen und wie es “gelungen” ist, daß weitgehend unauthentische – dazu in eine falsche Richtzung des Denkens verschleoppende Matthäusevangelium in den Kanon der Bibeltexte aufzunehmebn. Ich kann weiters begründen und erklären, wieso das Matthäusevangelium die Grundlage des Islams werden konnte. Der Koran ist also ein noch lügnerischere Verschärfung des über weite Strecken verlogenen Matthäusevangeliums …. des “Evangeliums” welches als eines seiner Ziele des Hass auf Jüdisches hat.

    Für beide Projekte suche ich Verleger bzw Herausgeber.

  4. Peter Schaefer says:

    Im Jahre 2016 hatten Sie mal einen Beitrag über Zensur bei Youtube und dem habe ich heftig widersprochen, weil ich nicht den Eindruck hatte, daß Sie dabei meiner Meinung nach die Sperrungen aufgrund von Urheberechten, die in Deutschland sehr eng gesehen werden, nicht beachtet haben.
    https://sciencefiles.org/2016/09/30/land-der-ahnungslosen-deutschland-ist-zensurweltmeister/

    Hier nun muß ich Ihnen leider recht geben und es erschreckt mich, wie der Faschismus quasi durch die Hintertür auf leisen Sohlen dahergeschlichen kommt.

  5. Pingback: Endlich Weltspitze: Deutschland führt die Twitter-Zensur an « Schattenboxerblog

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!