Schon jetzt viel “rot”: Von der ARD den bevorstehenden CORONA-Intensivbettennotstand ins Wohnzimmer manipuliert bekommen

Selbst wenn bei der Tagesschau auf den ersten Blick nur “Daten” berichtet und nichtskaum etwas bewertet wird, selbst dann sind die Beiträge, die dort verbreitet werden, manipulativ, Anschauungsbeispiele für Propaganda, für – in diesem Fall – die Anordnung von Daten und vor allem die Auslassung von Daten in einer Weise, die Leser, quasi von selbst zu einem gewünschten Ergebnis gelangen lässt, sie übersehen lassen soll, dass ihnen dieses Ergebnis durch die Art der Präsentation von Daten nahegelegt wurde, sie zu diesem Ergebnis manipuliert (genudged) wurden.

Das folgende Beispiel, mit dem Leser zu dem Schluss geführt werden sollen, dass dann, wenn die Fallzahlen von COVID-19 wieder steigen und die Einweisungen ins Krankenhaus wieder steigen, wegen COVID-19 wieder steigen, dass dann die Krankenhäuser vor der Katastrophe stehen, die nur durch hart Gängelung in Lockdown und anderer Weise, vermieden werden kann, ist eines jener unscheinbaren Beispiele, die doch nichts anderes sind, als gezielte Manipulation, Manipulation brachialer, rustikaler Art.

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Welt der Brachial-Manipulation.

 

Eine Frage, die Überschrift ist und suggeriert, dass im Beitrag eine Frage, nämlich die nach der derzeitigen Lage auf den Intensivstationen in Deutschland beantwortet werden soll (und nur diese Frage – was natürlich nicht der Fall ist, denn der Leser, der eine Antwort kauft, erhält noch ein ganzes Bouquet von Werbegeschenken hinzu).

Schon in der Unterüberschrift wird die Frage geframt:

  • Die COVID-19 Pandemie stellt das Gesundheitssystem vor eine GROSSE HERAUSFORDERUNG – das tut die Pandemie offenkundig auch dann, wenn sie es nicht tut, wie derzeit und eigentlich im gesamten Verlauf der angeblichen Pandemie.
  • Das Problem ist die ANZAHL der (noch) freien Intensivbetten.

    Die erste Abbildung zeigt, dass die Anzahl der Patienten, die derzeit in Intensivbehandlung sind (1) viel geringer ist als in letzten Monaten / Jahren der Pseudo-Pandemie. Und sie zeigt (2), dass die Anzahl der Patienten, die mit/wegen oder irgendwie im Zusammenhang mit COVID-19 auf eine Intensivstation verlegt werden, wieder steigt.

STIMULI: GEFAHR: DERZEIT GERING, FRÜHER HOCH, WIEDER STEIGEND

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 2: Der Verlaufsgrafik, die den Zeitverlauf der mit/wegen/oder wie auch immer COVID-19 auf Intensivstationen Behandelten wird ergänzt durch ein Kuchendiagramm, das die aktuelle Situation darstellt, zum 29. Juni 2022, zum Zeitpunkt, zu dem die Verlegung von Personen mit irgendwie COVID-19 auf Intensivstationen wieder steigt.

STIMULI: STEIGENDE FALLZAHLEN AUF INTENSIVSTATIONEN [aus Abbildung 1]
“SCHON JETZT” fast 1000 “Corona-Patienten”, die dem grünen Kuchenstück schon jetzt zusetzen.

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 3: Ein Konzert in dunkelrot, das den Eindruck vermitteln soll, dass die Belegung der Intensivbetten in manchen Gebieten bereits wieder im “ROTEN BEREICH” liegt. Diese Abbildung, die keinerlei Aussage außer einer Farbpalette, die Angst machen soll, trägt, dient eben dazu, Angst zu machen.

DENN:
STIMULI 1: STEIGENDE FALLZAHLEN AUF INTENSIVSTATIONEN
STIMULI 2: SCHON JETZT FAST 1000 “CORONA-PATIENTEN” und in die Ecke gedränktes grünes Kuchenstück
STIMULI 3: ALARMSTUFE ROT schon in Regionen gegeben

 

 

 

 

 

Abbildung 4: Und nun hängen wir noch die Gesamtzahl der Intensivbetten in Deutschland dazu und zeigen, dass die Anzahl der Freien Betten sich nicht mehr vom Rückgang (durch Abbau) im Sommer des Jahres 2020 erholt hat.

STIMULUS 4: Nur ein kleiner grüner Korridor trennt das ROTE VERDERBEN von der blauen Notfallreserve und das bei steigenden Fallzahlen (Stimulus 1), bei schon jetzt rund 1000 Coronapatienten (Stimulus 2) und schon jetzt Alarmstufe rot auf der Deutschlandkarte.

Welchen Schluss wird der leicht zu verängstigende Tagesschau-Leser nach dieser Abbildungs-Kampagne, die nur dem Ziel dient, ein Katastrophen-Szenario vorzubereiten, das sich in der Realität nirgends findet, wohl ziehen?

 

Und welchen Schluss würde er ziehen, wenn man ihm von Seiten der Tagesschau nicht die folgende Abbildung vorenthalten, unterschlagen hätte, die notwendig ist, um das Ausmaß des angeblichen Problems der Intensivbettenbelegung, über das wir hier reden, überhaupt einschätzen zu können?

Finden Sie in dieser Abbildung die tödlichste aller modernen Pandemien?
Wir auch nicht.

Das ist der Grund, warum diese Abbildung, die notwendig gewesen wäre, um Abbildung 1 der ARD in den korrekten Kontext zu stellen, bei der Tagesschau fehlt. Es ist Manipulation durch Auslassung; Propaganda durch Unterschlagung oder wie die Faktenchecker sagen: Fehlender Kontext.



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag / Hinweis: - ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
8 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!