“Glauben Sie den Lügnern nicht: Eine Pandemie mit wirklich gefährlichen Viren wird es nicht geben”

Mike Yeadon hat auf seinem Telegram-Kanal eine Aussage von Robert Malone zum Anlass genommen, um eine eingängige und schwer, wenn überhaupt, zu widerlegende Argumentation vorzutragen, die der Möglichkeit einer Pandemie mit einem anderen Pathogen, das furchtbare Erkrankungen und Massentod zur Folge hat, eine Absage erteilt, sie in die Reihe all der anderen Versuche stellt, mit denen böswillige Akteure versuchen, über die Verbreitung von Angst Kontrolle zu erlangen.

Bereits in der Vergangenheit wurde von den üblichen Verdächtigen versucht, eine Verbindung zwischen dem Auftauchen ganz schrecklicher Pathogene, die das Potential haben, die gesamte Menschheit auszurotten, und dem Klimawandel, der dasselbe angeblich begünstigt, herzustellen.

Das Ziel dahinter ist offenkundig. Das Narrativ vom angeblich von Menschen gemachten Klimawandel ist notwendig, um entsprechend naive Menschen freiwillig auf Wohlstand und Zukunft verzichten zu lassen, in dem wirren Glauben, sie würden damit den Planeten retten. Eine Floskel, die nicht anonyme Alkoholiker wie Nancy Pelosi in einer Weise benutzen, wie es nur nicht anonyme Alkoholiker mit einem Hang zum Erbärmlichen können:

Pelosi: “We saved the planet. We’re saving the planet with record $360 billion to save the planet.”
Wir haben den Planeten gerettet, und wir retten den Planeten mit einer Rekordausgabe von 360 Milliarden US-Dollar, um den Planeten zu retten”.

Es ist unglaublich, wie groß der Mist ist, den Polit-Darsteller entsprechend ihrer geistigen Verfassung von sich geben können, ohne in den Allerwertesten getreten und in die Wüste geschickt zu werden.

In jedem Fall sind die Erzählungen, mit denen Leuten Angst vor einer neuen Monsterpandemie gemacht werden soll, die durch Klimawandel angestoßen wird, bereits fertig, die armen Fledermäuse, die sich aus ihren Habitaten wegen des Klimawandels in die Nähe dichter menschlicher Besiedlung retten müssen, und dort Coronaviren verbreiten, die sie zwar nicht direkt auf Menschen übertragen können, die aber dennoch irgendwie ihren Weg in die Mensch-zu-Mensch-Übertragung finden und von dort zu einer weltweiten Sterberate von Fliegen führen wird, sie sehen bereits bereit. Bill Gates, der Computerverkäufer verbreitet sie gerade.

Vor diesem Hintergrund ist der folgende kurze Text, die folgende kurze Argumentation, die Michael Yeadon auf seinem Telegram-Kanal verbreitet, von großer Wichtigkeit, um dem bevorstehenden nächsten Großangriff auf Freiheit und Selbstbestimmung gewappnet und unbeeindruckt gegenüber stehen zu können.

Wir stellen die Argumentation, die einiges an Überzeugungskraft mitbringt, zur Diskussion und sind gespannt, was unsere Leser davon halten:

“This is planned. Moderna & the US government patented the (technology for the) product years ago. Three days after WHO declared a pandemic, Moderna announced it had a product. You can’t invent a product in three days”.Check out the comical Bond villain, Schwab & his sidekick Gates. They intend to maintain a high tempo of pandemics & claim to knock them down before they become a problem.

The awkward difficulty comes once it’s appreciated that PANDEMICS CANNOT HAPPEN. Not serious ones, anyway. It’s the high apparent transmission rate of common colds coupled with their generally low morbidity & mortality that means at your worst, you can usually continue to go about your day. But it’s of no geopolitical consequence.

A more lethal illness such as influenza can make you very unwell. Under these circumstances, your withdrawal from normal life for a few days is pretty much involuntary. Too ill to be out & about. Still, allegedly responsible for 8-40K winter deaths annually in UK. Not worth interrupting the lives of almost 8 billion people over.

Consider a much more severe infectious Respiratory illness. This will render your unwell like flu only worse & more quickly. I invite people to think of “airborne Ebola”. Very frightening. But here’s the thing. It makes you very unwell the day you acquire the illness. You withdraw completely & you’ve no choice in the matter. Your ability to infect anyone else is severely limited. The outbreak is self limiting.

I genuinely think global pandemics worth getting concerned about CANNOT HAPPEN. It’s not luck. It’s the way infectious agents & animals like humans have co-evolved. Had this not been so, we’d have been wiped out on any of several occasions in the past.

As for the concept that “increases in human travel is what produces the uniquely vulnerable position”, that’s complete bull. It’s the exact opposite. Frequent travel to every corner of the globe is what endures we never now have populations with no exposure & thus little immunity to novel pathogens.

We’ve never been in better shape to protect ourselves as a species.

DONT BELIEVE THESE CRIMINAL LIARS! Global pandemics of severe illnesses aren’t possible.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

“Es war alles geplant. Moderna und die US-Regierung haben die [mRNA]-Technologie für die Impfstoffe schon vor Jahren patentiert. Drei Tage nachdem die WHO eine Pandemie ausgerufen hat, hat Moderna bereits einen Impfstoff gehabt. Man kann ein solches Produkt nicht in drei Tagen entwickeln,”

Informieren Sie sich über das komische Band, dass den Gauner Schwab mit seinem Gehilfen Gates verbindet. Sie haben vor, ein hohes Tempo bei Pandemien beizubehalten und zu behaupten, man müsse sie niederringen, bevor sie ein Problem werden.

Das missliche Problem ergibt sich dann, wenn man zur Kenntnis nimmt, dass SICH PANDEMIEN NICHT EREIGNEN. Ernsthafte Pandemien jedenfalls nicht. Es ist die hohe, Übertragungsrate der gemeinen Erkältung mit ihrer generell geringen Erkrankungsrate und Sterblichkeit, die zur Folge hat, dass man gewöhnlich in seinem Tagesablauf wenig beeinträchtigt wird. Eine geopolitische Konsequenz ergibt sich daraus nicht.

Eine etwas tödlichere Erkrankung wie Influenza kann Sie sehr krank machen. Und wer sehr krank wird, dessen Rückzug aus dem normalen Leben ergibt sich quasi von selbst. Er ist zu krank, um draußen zu sein. Immerhin ist die Influenza für 8000 bis 40000 Tote pro Winter und Jahr im UK veranwtortlich. Kein Grund, das Leben von fast 8 Milliarden Menschen zu beeinträchtigen.

Denken Sie an eine gefährlichere Atemwegserkrankung. Sie werden davon krank, wie bei einem Schnupfen, nur schwerer und schneller. Und nun denken Sie an eine Art Ebola, die durch Aerosole übertragen werden kann. Erschreckend. Sie macht Sie sehr krank von dem Tag an, an dem Sie sich infiziert haben. Sie ziehen sich komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Sie haben keine andere Wahl. Ihre Möglichkeit, andere zu infizieren, ist sehr beschränkt. Der Ausbruch setzt sich selbst Grenzen.

Ich denke, dass globale Pandemien, die es wert sind, sich darüber Sorgen zu machen, nicht eintreten können. Das hat nichts mit Glück zu tun. Es ist ein Ergebnis der Art und Weise, wie sich Viren und menschliche Tiere zusammen entwickelt haben. Wäre dem nicht so, wären wir längst bei einer von mehreren Gelegenheiten ausgerottet worden.

Was das Konzept, dass eine Zunahme von Reisen eine neuartige Position der Verletzlichkeit zur Folge hat, betrifft: es ist kompletter BS. Das Gegenteil ist richtig. Häufige Reisen in alle Ecken der Welt sorgen dafür, dass wir zu keinem Zeitpunkt Bevölkerungsgruppen haben, die neuen Krankheitserregern nicht ausgesetzt sind und daher kaum Immunität gegen sie besitzen.

Wir waren nie in einer besseren Position, uns als Spezies zu schützen.

GLAUBEN SIE DIESEN KRIMINELLEN LÜGNERN NICHT. Globale Pandemien mit schwerer Erkrankung sind nicht möglich.

Hat was.



Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email
13 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!