Weder sicher noch effektiv – mRNA-Gentherapien sind eben keine Impfstoffe

Die Bezeichnungen Impfung, Impfstoff, sie wurden absichtlich gewählt, um die Akzeptanz für eine neue, eine vollkommen unerprobte Technologie zu erhöhen, die mRNA-Technologie. Auf diese Weise, so haben sich die Strategen unterschiedlicher Regierungen und der sie offenkundig anleitenden Pharmaunternehmen gedacht, mag es gelingen, sich die gute Reputation von Impfungen, die bis dato gute Reputation von Impfungen, für die bis dato ohne jedliche Reputation, weil vollkommen unerprobt und entsprechend weder mit guter noch mit schlechter Erfahrung, aber mit entsprechendem RISIKO im Einsatz in der Real World verbundenen mRNA-Gentherapien zunutze zu machen und die Technologie, quasi im Vorurteils-Huckepack in die Oberarme nichtsahnender Bürger zu bringen.

Und es ist auf diese Weise gelungen.

Bürger, die dachten, das, was als COVID-19 Impfstoff bezeichnet und verkauft wurde, sei ein Impfstoff, wie sie ihn aus ihrer Pockenimpfung-Jugend oder vom Polio-Wegschlucken kennen, haben sich willig als Testobjekt für das größte Experiment in der Menschheitsgeschichte zur Verfügung gestellt. Die Polit-Darsteller haben jubiliert und sich als Retter der Menschheit aufgespielt, die Pharma-Unternehmen haben jubiliert und nie gesehene Gewinne eingesteckt, die Impf-Ärzte haben jubiliert, denn so mancher von ihnen ist mit beim Experimentieren reich geworden und die Medien-Aktivisten haben jubiliert, endlich hatten sie in denen, die sich gegen die angeblich heilbringende “COVID-19 Impfung” positioniert haben, einen neuen Feind, den sie nach Herzenslust verleumden und bekämpfen konnten. Und die heutigen MS-Medien-Aktivisten benötigen Feinde, denn ohne Feinde wären sie auf Themen zurückgeworfen, die sie sich selbst erarbeiten, die ihnen selbst einfallen müssen. Und welche Themen sollten das sein? Nein, es ist schon leichter, Leute mit seinem Hass in Schriftform zu verfolgen, die es sich anmaßen, gegen staatliche Vorgaben zu sein.

Seither sind die Behauptungen gefallen, wie Kegel unter der Kugel.

  • Schutz vor Ansteckung: ein Witz.
  • Schutz vor Weitergabe: ein noch größerer Witz;
  • Schutz vor schwerer Erkrankung: ein Gassenhauer für all diejenigen, die sich nach COVID-19 Impfung / Gentherapie auf Intensivstationen eingefunden haben.
  • keine Nebenwirkungen: eine unverholene Form von Menschenverachtung.

Die derzeitige Situation kann man so zusammenfassen, dass Polit-Darsteller Milliarden Steuergelder ausgegeben haben, um weitgehend wirkungslose COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien zu kaufen, Werbung für diese unnützen Impfstoffe / Gentherapien in Medien zu kaufen, für weitere Milliarden und im Gegenzug für die nicht vorhandene Wirkung eine Unzahl von Nebenwirkungen bei einer noch größeren Zahl von Impfopfern verursacht zu haben, die sie sich nach Kräften zu ignorieren bemühen.

Lassen wir sie damit nicht durchkommen.

Die folgende Dokumentation stellt in hervorragender Weise all das zusammen, worüber wir gerade geschrieben haben. Sie rückt das Leid von Menschen, die dem, was ihnen erzählt wurde, vertraut haben, und die nun, da sie zum Impfopfer geworden sind, von den Verantwortlichen im Stich gelassen, ignoriert werden, in den Mittelpunkt und rekonstruiert die Situation, in der sich diese Menschen so verhängnisvoll für sie entschieden haben, versucht zu rekonstruieren, mit welchen hinterhältigen Mitteln, Regierungen Gefügsamkeit herbeigeführt und unzähliges Leid verursacht haben. Die Dokumentation verdient es, weithin bekannt zu werden, in den Mailboxen der Verantwortlichen im Tagestakt zu landen. [Die Dokumentation ist in englischer Sprache. Wer Probleme hat, Englisch zu verstehen, der kann auf den Link zu YouTube klicken und dort in den Settings “Subtitles, Autotranslate deutsch” einstellen.]

 

Links zum zur Dokumentation von Mark Sharman:



Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.

 

Print Friendly, PDF & Email
17 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!