Spaß zum Wochenende mit dem ZDF: Was Sie schon immer über Impf-Fanatiker wissen wollten

Die Autoren von Lehrbüchern, vor allem solchen, die sich mit Psychologie oder Sozialpsychologie befassen, stehen in der Regel vor dem selben Problem: Beispiele finden und auswählen, mit denen man die doch spröden Konzepte verdeutlichen kann. Zum Beispiel das Konzept der kognitiven Dissonanz, das Leon Festinger bereits in den 1950er Jahren entwickelt hat. Seine Beschreibung ist eher trocken:

“Kognitive Dissonanz ist der Begriff und die allgemeine Theorie, entwickelt von Leon Festinger (1957/58), um den konflikthaften Zustand zu erklären, den jemand erlebt, nachdem er eine Entscheidung getroffen, eine Handlung begangen hat oder einer Information ausgesetzt worden ist, die zu vorherigen Meinungen, Gefühlen und Werten im Widerspruch steht.” (Zimbardo 1988: 710).

Das ist, was Philip Zimbardo zur kognitiven Dissonanz schreibt. Zimbardo gehört zu den Psychologen, die man in die Klasse derer einordnen kann, die sich klar ausdrücken. Und dennoch hat man den Eindruck, dass man nicht wirklich weiß, was er meint. Ein Beispiel hülfe weiter. Und damit sind wir am Ausgangsproblem. Das wir in diesem Post lösen.

Stellen Sie sich vor, Sie seinen ein Impf-Fanatiker, jemand, der seit Monaten, wenn nicht seit einem Jahr für die vermeintliche COVID-19 Impfung trommelt, diejenigen, die sich nicht “impfen” lassen wollen, als Covidioten bezeichnet, mit großer Aggression gegen alle vorgeht, die seine Überzeugung, dass allein Pfizers Brühe die Menschheit vor dem Untergang retten könne, nicht teilen.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Nicht einfach, aber: Versuchen Sie es.

Nun, nachdem Sie sich eindeutig auf der Seite der Sieger gewähnt haben, Zugang zu Veranstaltungen und Örtlichkeiten hatten, die den ungeimpften Covidioten verwehrt waren, nun kommen immer mehr Gerüchte auf, die bei Ihnen in kognitive Dissonanzen münden. Die vermeintlichen Impfstoffe verhindern keine Infektion. Sie können das bestätigen, Sie sind geimpft, aber dennoch positiv getestet worden. Sie verhindern auch keine Erkrankung. Das können Sie auch bestätigen. Nach Impfung sind sie an COVID-19 erkrankt. War ganz heftig und wegen der angeblichen Impfung unerwartet. Aber Pfizer sei Dank, Sie sind nicht gestorben. Und sicher wären Sie gestorben, wenn sie nicht geimpft gewesen wären. Lauterbach hat das auch gesagt. Indes: In Ihrer Umgebung gibt es einige Ungeimpfte, die munter durch ihren Tag gehen. Einige davon wurden auch positiv auf SARS-CoV-2 getestet, sind aber nie in der Weise erkrankt, in der Sie erkrankt sind. Die haben auch keine Nachwirkungen der Erkrankung an COVID-19, im Gegensatz zu Ihnen, dem Geimpften. Sie haben Nachwirkungen und kognitive Dissonanzen. Und die Ungeimpften, die hatten Glück. Richtig. Glück. Und außerdem hatten sie immer eine Maske auf. Denn auch Ungeimpfte werden zu FFP2 gezwungen. Die Maske hat ihnen geholfen. Ganz sicher. Ohne Maske wären sie verstorben oder schwer erkrankt, ungeimpft, wie sie nun einmal sind. Gut, es gab da Leute, die vor der “Impfung” gewarnt haben, die gesagt haben, das Zeug helfe nur vordergründung und mache hintergründig krank. Einige Gerüchte betreffen auch Nebenwirkungen. Die Gürtelrose, die sich bei Ihnen eingestellt hat, soll eine Nebenwirkung von angeblichen COVID-19 Impfstoffen sein. Aber das ist nur eine Verschwörungserzählung. Das war Zufall, dass sich die Gürtelrose gerade jetzt, nach dem Booster eingestellt hat. Nach den ersten beiden Impfungen ist sie ja auch nicht ausgebrochen. Wäre die Impfung schuld, wäre das nicht der Fall, oder? Man kann diesen Verschwörungserzählern einfach nichts glauben. Am besten, man hört ihnen gar nicht zu. Noch besser, man ignoriert sie. Mit ihnen reden kann man ohnehin nicht. Die kommen dann mit Fakten und Studien, von denen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nie die Rede ist. Und das Paul-Ehrlich-Institut, das wacht gemeinsam mit dem Robert-Koch-Institut über die Sicherheit der Impfstoffe. Es ist alles ganz sicher. Dass Ungeimpfte noch leben ein Zufall. Dass sie weniger unter einer Infektion mit SARS-CoV-2 leiden als Geimpfte Glück, und dass sie die eigene Situation als Belegt dafür nehmen, von Anfang an Recht gehabt zu haben, ist eben diese Verschwörungstheorie, von der in öffentlich-rechtlichen Medien immer die Rede ist.

Das war eine Übung in kognitiver Dissonanz. Ein Beispiel dafür, wie die vielen kognitiven Dissonanzen, die sich auf Grundlage der im Zusammenhang mit COVID-19 Impfungen / Gentherapien verbreiteten Lügen, schützen 95% vor Ansteckung, schützen vor Übertragung, schützen vor schwerer Krankheit, schützen vor Tod, resultieren nicht in Nebenwirkungen, mRNA bleibt stationär im Muskelgewebe, Myokarditis ist nach COVID-19 häufiger als nach Impfung, man stirbt nicht an den Impfbrühen, entstehen, bearbeitet werden können.

Das war ein Beispiel.
Wir haben noch eines, eines das von Anfang bis Ende erlogen ist. In der Drehscheibe des ZDF. Eines das aus Tätern Opfer und aus Halbgebildeten Experten macht.

Geniesen Sie es:

Wir wollen uns gar nicht mit dem Denunzianten “Martin”, der den Arzt seiner Frau und seiner Kinder bei der Staatsanwaltschaft angeschwärzt hat, diesem Prototyp der Autoritären Persönlichkeit, wie sie Adorno et al. beschrieben haben, befassen: obrigkeitshörig, hinterum, verlogen, faschistoid und der Ansicht, im Besitz der Wahrheit, von der Obrigkeit abgesegnet, zu sein und dumm, sonst wäre er all das zuvor Benannte nicht. Der Versuch, aus dem Täter ein Opfer zu stilisieren, dem eine verschwörungserzählungshörige Frau die Ehe zerstört hat, auf deren Atmosphäre er so gar keinen Einfluss zu haben vorgibt, er, der offenkundig keinen Zentimeter von der Ansicht, die ihm als Wahrheit vorgegeben wurde, abgewichen ist. Nein, Leute oder Waschlappen wie Martin, den ständig verpixelten vermutlich Nachwuchsschauspieler oder ZDF-Angehörigen, der hier als Opfer ausgegeben werden soll, sind nicht, was uns interessiert.

Uns interessieren die Versuche von Journalisten-Aktivisten, die gesellschaftliche Atmosphäre zu vergiften, indem sie Beiträge senden, die dazu dienen, Leute die aufgrund der Tatsache, dass sie seit Beginn der Impf-Kampagne nach Strich und Faden belogen wurden, kognitive Dissonanzen entwickelt haben, wie wir das oben dargestellt haben, davon abzuschrecken, ihre kognitive Dissonanzenn dadurch zu lösen, dass sie ihre Ansichten mit der Realität in Einklang bringen – zugegeben, eine Realität, in der Schmierensender wie das ZDF als notorische Verbreiter von Lügen bloßgestellt werden. Beim ZDF versucht man vielmehr, diejenigen, die der offiziellen Impf-Erzählung widersprechen, als generell Leute ohne Gehirn darzustellen, die einzig auf emotionale Ansprache anspringen, denen man mit den hervorragenden Argumenten, von denen behauptet wird, dass sie Impf-Fanatiker hätten, wenngleich sie sie nicht angeben und schon gar nicht zur Prüfung stellen können, nicht begegnen kann. Das ist der einzig ehrliche Satz in diesem ganzen Drehscheiben-Schmarrn, denn in der Tat, kann ein Impf-Fanatiker angesichts der Legionen von Studien, die nun zeigen, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien kurzzeit wenig, dann schnell keine und schließlich eine averse Wirkung zeigen, in dem sie nicht vor Ansteckung mit SARS-CoV-2 schützen, sondern, im Gegenteil, diese wahrscheinlicher machen, nicht ruhig oder normal bleiben. Und das ist erst der Anfang von Legionen von Studien, die zeigen, dass das Spike-Protein im Körper der Geimpften nach Lust und Laune Entzündungen hervorrufen kann, vom Fuss bis ins Gehirn, dass die Nebenwirkungen verschwiegen, in den klinischen Trials betrogen wurde und und und … Es ist nicht auszudenken was passiert, wenn ein Impf-Fanatiker sich auf eine Diskussion, einen Austausch von Argumenten mit einem “Verschwörungstheoretiker”, also denjenigen, deren fundierte Meinungen diskreditiert werden sollen, einlässt. Sicher ist nur, er kommt verändert daraus hervor. Das darf nicht geschehen, denn die ganze Lügenindustrie und ihre Experten, die sich im Windschatten der vermeintlichen Pandemie eingefunden und ihre Schmarotzernische geschaffen haben, sie leben davon.

Tobias Melicke, der “Experte des ZDF”, der schon seit Monaten durch öffentlich-rechtliche Sender gereicht wird, weil immer weniger den Kopf für das hinhalten wollen, für das ihn der Student der Politikwissenschaft, Islamwissenschaft und Soziologie so gerne hinhält, wir haben seinen Redebeitrag in voller Länge transkribiert:

“Wichtig ist, gehen Sie nicht auf die Inhalte der Verschwörung ein. Wiederholen Sie nicht die Verschwörung selbst oder versuchen Sie auch nicht über vermeintliche Fakten ins Gespräch zu kommen. Das wird relativ wenig bringen, das wird Sie frustrieren, das wird zu Stress führen und zu sehr viel Streit in der Auseinandersetzung. Sondern seien Sie empatisch und versuchen Sie die Gefühle hinter der Verschwörungserzählung zu begreifen.
Versuchen Sie dran zu bleiben, weil, Sie müssen sich vorstellen, wenn Sie nicht mehr Brücke sind ins alte Leben zurück, dann hat diese Person nur noch Verschwörungstheoretiker, Verschwörungsgläubige um sich.”

Macht Sie das, was Experte Melicke sagt, wütend oder ärgerlich?
Seien Sie nicht wütend oder ärgerlich.
Wichtig ist, gehen Sie nicht auf die Inhalte des Experten ein. Wiederholen Sie nicht den ausgedrückten Fanatismus selbst oder versuchen Sie auch nicht über vermeintliche Fakten mit dem Experten ins Gespräch zu kommen. Das wird relativ wenig bringen, das wird sie frustrieren, das wird zu Stress führen und zu sehr viel Streit in der Auseinandersetzung. Das wird nur die Manie, die der Experte ohnehin schon hat, verstärken, seine Angst, die Einkommensquelle, die er sich mit seiner vom Land Berlin finanzierten Beratungsstelle gegen Verschwörungstheorien aufgebaut hat, vollständig zu verlieren, füttern.

Sondern seien Sie empatisch und versuchen Sie die Gefühle hinter der angstbesetzten Dissonanz das Experten zu begreifen.
Versuchen Sie dran zu bleiben, weil, Sie müssen sich vorstellen, wenn Sie nicht mehr Brücke sind ins alte Leben zurück, dann hat dieser Experte nur noch Impf-Fanatiker, Systemsykophanten um sich.

Und vor allem, lachen Sie, lachen Sie herzlich über diese Figuren, die versuchen, ihre eigenen Dissonanzen dadurch zu bearbeiten, dass sie Beiträge wie den oben gezeigten, erstellen, darin verpixelte Schauspieler zu Wort kommen lassen, und vermeintlichen Experten einmal mehr die Chance geben, mit gewichtiger Miene und der Situation angepassenem Ernst in der Stimme, das unvermeidliche Auftauchen der Wahrheit zu verhindern. Lachen Sie herzlich über diese armen Menschen und haben Sie Mitleid mit ihnen, die haben sich an die Regierung verkauft und müssen nun Regierungslügen decken.

Prostitution ist der Anfang, Selbstmord oder Gosse das Ende.



Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


Print Friendly, PDF & Email
33 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!