US-Midterm Elections: Betrug? Oder soll man glauben, ein solches Ergebnis sei real zustande gekommen?

Haben Sie sich das Spektakel der US-Midterm-Elections angetan?
Falls nicht, dann haben wir hier den Zwischenstand, wie er sich um 11.25 Uhr GMT dargestellt hat.

In Systemmedien werden Sie etwas von einem knappen Rennen, einer ausgebliebenen roten Welle lesen, so, als handle es sich bei dem Ergebnis der US-Midterm-Elections, wie es sich derzeit darstellt, um ein reales, ein korrekt zustande gekommenes Ergebnis.

Es wird also von ihnen verlangt, dass Sie glauben, dass fast so viele US-Amerikaner die US-Demokraten die Administration von Joe Biden unterstützen, wie ihr oppositionell gegenüber stehen. Es wird verlangt, dass Sie glauben, dass in Pennsylvania 2.583.852 Wähler für John Fetterman gestimmt haben, einen Mann, der nach einem Hirnschlag kaum in der Lage ist, zwei kohärente Sätze aneinander zu reihen. Damit emuliert Fetterman zwar Joe Biden, ist aber kaum der Kandidat, von dem man ernsthaft erwarten kann, dass er die Interessen seiner Wähler vertreten wird, selbst dann nicht, wenn sie ihm einfallen sollten.

John Fetterman

Und natürlich finden Wahlen in einem gesamtgesellschaftlichen Klima statt, so dass man das Ergebnis dahingehend interpretieren müsste, dass rund die Hälfte der US-amerikanischen Wähler damit einverstanden ist,

  • dass die einstige Militärmacht USA einen internationalen Bedeutungsverlust erlitten hat, der auch durch noch so viele Milliarden US-Dollar, die in die Ukraine gepumpt werden, nicht wettzumachen ist. Die Flucht aus Afghanistan hat die Biden Administration als die außenpolitischen Dilettanten ausgewiesen, als die sie seither behandelt werden, zuletzt von Mohammed bin Salman al-Saud, Kronprinz von Saudi Arabien, der Biden mit seiner Bitte, Saudi Arabien möge dafür sorgen, dass OPEC die Förderquoten nicht reduziere, um den Ölpreis zu stablisieren / zu erhöhen, schlicht hat auflaufen lassen. Undenkbar, wenn der Präsident Donald Trump gewesen wäre.
  • dass die US-Armee zu einer woken Lachplatte geworden ist, die nicht einmal mehr in der Lage ist, ihren personellen Nachschub sicherzustellen.
  • dass die Südgrenze der USA abgebaut und die freie Einreise für jeden, der kommen will, vom Schwerkriminellen, über den Drogenhändler bis zum Terroristen, eingeführt wurde. Rund 5 Millionen haben das Angebot auf freie Einreise bislang angenommen.
  • dass die Kriminalität in  Städten und zunehmend im Umland der Städte von dramatischen Höhen aus weiter steigt.
  • dass versucht wird, US-Amerikanern angesichts einer immer umfassenderen Welle von Kriminalität, ihr Recht zu nehmen, eine Waffe zu besitzen.
  • dass Innenstädte verslumen und ganze Bundesstaaten wie Oregon und Kalifornien von Drogensüchtigen überlaufen werden.
  • dass Stromsicherheit durch die Sicherheit von rollenden Blackouts, wie in Kalifornien an der Tagesordnung, ersetzt wurde.
  • dass sie durch die irre Wirtschaftspolitik der Biden Administration, der Ausdrucksformen einer Gender-Dysphoria näher liegen als der Wohlstand und das Wohlergehen großer Teile der Bevölkerung, verarmt wird, dass ihnen durch in Kauf genommene Preissteigerungen immer mehr Freiheit, über ihr Leben zu entscheiden, genommen, immer mehr Einkommen gebunden wird.
  • dass die Preissteigerungen ideologisch motiviert sind, da sie vor allem durch eine absurde, dem Ziel von Net Zero gewidmete Politik verursacht werden, mit der die Biden Administration in Windeseile aus einem energieunabhängigen Land mit billiger Energie, ein von Lieferungen fossiler Brennstoffe und Energie abhängiges Land gemacht hat.
  • dass ein dementer, in der Regel vor sich hin brabbelnder alter Mann als Präsident der USA fungiert.
  • dass in den USA Apartheid eingeführt wird, eine neue Form des Rassismus, die weiße Menschen gegenüber allen anderen schlechter stellt.
  • dass FBI und NSA durch die US-Demokraten instrumentalisiert, zu einer ideologischen Ordnungsmacht gemacht wurden.

Kurz, man soll glauben, dass Millionen US-Amerikaner damit einverstanden sind, dass ihr Land zerstört, ihre Unabhängigkeit beseitigt, ihr Leben erschwert, wenn nicht unmöglich gemacht wird, ihre Städte verslumen und in Kriminalität versinken, ihr Steuergeld in andere Länder fließt, während sie zunehmend verarmt werden, dass das Land, auf das manche US-Amerikaner stolz sind, auf der internationalen Ebene zum Leichtgewicht geworden ist?

Das ist heftig.

Und man soll glauben, dass Joe Biden, der 2020 so viele Stimmen erhalten haben soll, wie noch kein US-Präsident vor ihm, der mehr Stimmen als Wähler hat, dass dieser beliebteste Präsidentschaftskandidat aller Zeiten, der heute zum US-Präsidenten geworden ist, der alle Rekorde in Unzufriedenheit mit seiner Politik bricht, dass ausgerechnet er und seine Administration es schaffen, einen bei US-Midterm-Elections vorhandenen Trend, der die Regierungspartei heftig verlieren und die Oppositionspartei stark zugewinnen sieht, gebrochen hat?

Tom Bevan (links) ist der Gründer von Real Clear Politics und seit Jahrzehnten im Wahlgeschäft aktiv, vor allem im damit verbundenen Umfragegeschäft. Die Aussage rechts stammt von Jeffrey M. Jones, der bei Gallup seine Brötchen verdient, also ebenfalls über reiche Erfahrung zu Wahlausgängen und den sie beeinflussenden Faktoren, verfügt.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Und von uns wird verlangt, dass wir glauben, dass es bei Midterm-Elections, die unter einen Präsidenten abgehalten werden, dessen Job Approval so niedrig ist, dass er bereits in einer eigenen Liga spielt, der mit seiner Politik Ärger und Unzufriedenheit in großem Stil in der US-amerikanischen Bevölkerung geschaffen hat, Unzufriedenheit und Ärger, die täglich durch steigende Preise, Kriminalität und andere von Biden geschaffene neue Werte verstärkt werden, dass es bei diesen Midterm-Elections gelungen ist, einen Jahrzehnte, wenn nicht ein Jahrhundert lang gültigen Trend zu brechen, der Regierungsparteien heftig verlieren sieht?

Wow.

Man kann vor diesem Hintergrund das Ergebnis der US-Midterm-Elections, wie es sich abzeichnet, mit einer bestenfalls kleinen Mehrheit der Republikaner im Repräsentantenhaus und bestenfalls dem Fortbestand eines Patts im US-Senate, der durch Kamela Harris, die Kicher-Katastrophe, die versucht, den Vizepräsidenten darzustellen, jederzeit in eine US-Democrats-Mehrheit verwandelt werden kann, nur auf drei Wegen erklären:

  • Entweder große Teile der US-Bevölkerung sind ideologisch so sehr indoktriniert, dass sie vor lauter Ideologie für eine Partei stimmen, die ihre ureigenen Interessen auf ein gutes Leben und Selbsterhalt mit Füßen tritt, den eigenen Interessen also feindlich gegenübersteht,
  • oder die Alternative der Republikaner in den einzelnen Wahlkreisen ist auch nicht besser als der Kandidat, den die US-Democrats zur Wahl stellen,
  • oder die Wahlergebnisse sind durch Wahlbetrug zustande gekommen.

In keinem Fall kann man davon sprechen, dass die USA noch eine funktionierende Demokratie aufzuweisen haben.

Wir haben vor ein paar Tagen unsere Leser in unserem Telegram-Kanal gefragt, für wie wahrscheinlich sie die letzte der drei Varianten halten.
Hier das Ergebnis:

Für die Leser unseres Telegram-Kanals, die sich an der Befragung beteiligt haben, ist somit klar, wie das Ergebnis der Midterm-Elections zu erklären ist.
Wie ist es bei Ihnen?



Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Trotz kleinem Budget stecken wir viel Arbeit in Texte wie diesen.
Was mit einem großen Budget erst möglich wäre…

Unterstützen Sie uns:
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.

Print Friendly, PDF & Email
37 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!