Kategorie: Junk Journalism

Hitlers neue Tagebücher – Der Griff nach den Sternen

Der Stern, ein Medium im fast senkrechten Niedergang versucht einmal mehr, auf dem Trittbrett der Zeitgeschichte zu fahren, um den vollständigen Absturz zu verhindern. Gerd Heidemann? Konrad Kujau? Wem sind die beiden Gesellen, die den formal Gebildeten beim Stern die Tagebücher von Adolf Hitler angedreht haben, noch ein Begriff? Schon damals, im Jahr 1983 haben

Selektive Berichterstattung oder Morde an Polizisten sind für die ARD kein Thema

Der Mann ist ein Held. Er hat das zerstrittene Deutschland geeint. Das deutsche Parlament, in dem sich die verfeindeten Fraktionen gegenseitig gelähmt haben, wurde wieder arbeitsfähig. Die verfassungswidrige Situation, in der am Parlament vorbei regiert wurde, wurde beendet. Deutschland hat wieder eine Regierung, die sich auf die Mehrheit im Parlament stützen kann. Die wichtigsten sozialen

Auch Polizisten sind Menschen: Wie Polizeigewalt bei ARD und ZDF orchestriert wird

Die Kriterien an einen sauberen und fairen Journalismus sind leicht zu benennen: Der Recherchegegenstand darf nicht aus dem Kontext, in den er eingebettet ist, gerissen werden; Umfasst der Recherchegegenstand Handlungen, dann müssen diese im Ablauf nachgezeichnet werden; Die Relevanz des Recherchegegenstandes muss deutlich gemacht werden, damit Einzelfälle nicht zur Normalität erhoben werden; Alle Personen, die

Schmierenjournalismus kann gesteigert werden: t-online

Ein Leser hat uns auf einen Beitrag aufmerksam gemacht, der auf t-online erschienen ist. Die Aufmachung sieht so aus: Was hier durch die Überschrift und das Bild suggeriert werden soll, ist eindeutig: Donald Trump und Emanuel Macron leugnen die Gefahr, die durch SARS-CoV-2 entstanden ist, sie schütteln Hände, obwohl es möglich ist, SARS-CoV-2 durch Händeschütteln

ARD-Kontraste – Wenn das Journalismus ist, dann war der Stürmer romantische Prosa

Es kommt selten vor, dass sich ein öffentlich-rechtlicher Sender gegen einen Minister positioniert. Es ist gerade vorgekommen. Am 14. November in der Sendung „Kontraste“, die vom RBB produziert wird, also dem rot-rot-grünen Einflussbereich zuzurechnen ist. In der Sendung „Von wegen Meinungsfreiheit in Gefahr“, geht es vorgeblich darum, die Frage, ob die Meinungsfreiheit an deutschen Hochschulen

Priester des Hasses im Kult des Hass-Hasses: Apotropäische Magie

Die Vorstellung, man könne durch Worte etwas bewegen, ist unter denen, die man vielleicht am besten als Postmoderne bezeichnet, also Gerechtigkeits-Krieger, Klima-Fanatiker, Anti-Rassismus Extremisten oder Hass-Hasser besonders weit verbreitet. Ein Leser hat uns ein sehr schönes Beispiel des Glaubens an die Kraft apotropäischer Magie, die es in diesem Fall gewährleisten soll, dass leeres Geschwätz zumindest

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!