Kategorie: Linksextremismus

In Sachen Denunziation kommt unter Pössl nichts mehr – Die ARD hat ihren Hass auf Suella Braverman entdeckt

Braverman ist der neue Trump. Nachdem sich die in einer Phase persönlicher Entwicklung stecken gebliebenen Aktivisten, die tagein tagaus Gebührenzahler mit ihrer Darbietung in gelebtem Narzissmus belästigen, jahrelang an Donald Trump abgearbeitet haben, in einer Weise, die selbst die linksten unter den empirischen Sozialforschern überrascht hat und sie, nachdem Donald Trump aus dem Amt betrogengewählt

Bürgern nachstellen: Schnüffel-Gesinnungs-Journalismus beim WDR nach Denunziation durch Linksextreme

Falls Sie wissen wollen, wie tief der linksextremistische Sumpf bereits ist, in dem öffentlich-rechtliche Anstalten stehen, dann sollten Sie den folgenden Text lesen, in dem es um Anschwärzen, also Denunziation, Schnüffel-Gesinnungsjournalisten, die sich als Staatsschutz in spe aufspielen und die Kriminalisierung nicht linker Überzeugungen geht. Ein Lehrstück in gelebtem Faschismus, gelebter antidemokratischer Einstellung, getarnt als

Faeser inszeniert den Rechtsextremismus: Mit Tricks, Lug und Trug zur größten extremistischen Bedrohung

Die Kunst oder Manie des Ideologen besteht darin, die Realität so zu verfremden, dass sie zu seiner Ideologie passt. In der Ideologie von Nancy Faeser, die den derzeitigen Tiefpunkt im Amt des Bundesinnenministers darstellt, sind Rechtsextremisten gefährlich und Linksextremisten wohl diejenigen, die man vielleicht noch brauchen kann, als ideologische Kampftruppe – wer weiss. Wie sonst

Twitter vor dem Ende? Einsichten in ein linksextremes Shithole

Der Deal ist on hold, ausgesetzt, ist wohl die beste Übersetzung – der Deal, mit dem Elon Musk Twitter kaufen will: 44 Milliarden US-Dollar stehen auf dem Spiel, aber es ist kein Spiel. Das Twitter-Spektakel entwickelt sich immer mehr zu einem tiefen Einblick in ein linksextremes Shithole, in die Art und Weise, wie versucht wird,

Linksextreme Denunzianten machen Rundfunk: WDR diffamiert Rechtsprofessor

Der Vorwurf ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten: 19 Mal sei er beim “Corona Ausschuss” aufgetreten, “einer Online Sendung von Querdenkern, der von mehreren Medien vielfach Falschinformationen vorgeworfen” worden seien. Einmal habe er Kontakt mit einer Person gehabt, die schon einmal an einer Solidaritätskundgebung für die “verurteilte Holocaust-Leugnerin Urusla Haverbeck teilgenommen” habe. Derartiger Dreck reicht

Werben um den ehrlosen Schuft: Die Grünen in den Fußstapfen von Goebbels, Hess und Heydrich

„Meldeplattform für Steuerbetrüger“: um Steuerbetrüger besser ermitteln zu können, hat das von einem Grünen geleitete Finanzministerium des Landes Baden-Württemberg eine Meldeplattform eingerichtet, die „Hinweisgebern einen sicheren und anonymen Kommunikationsweg“ bieten soll, um „Verstöße anzuzeigen“. Der Bundesvorstand der Grünen ist von diesem Projekt begeistert. Robert Habeck sieht in diesem Portal die „Möglichkeit, Tippgeber zu schützen“. Steuerbetrug

Großeinsatz für Tugendwedler: Grüne und andere linke Gutmenschen retten Afghanistan (aber nur verbal)

Vermutlich wird man in der Geschichte auf die Präsidentschaft von Joe Biden als kurzen Zeitraum zurückblicken, der ausgereicht hat, um das, was einst als erfolgreiche westliche Kultur bekannt war, vollständig zu zerstören. Und natürlich werden diese Betrachtungen mit den entsprechenden Zahlen, Opferzahlen angereichert werden, denn jede gesellschaftliche Degeneration, die von einer linken Ideologie getrieben wurde,

Fregatten zu Flugzeugträgern: Wenn Stockfotos Beiträge lächerlich machen

Linke sind ja bekanntermaßen Experten für alles und jedes. Das wissen wir nicht erst, seit Linke als Faktenchecker dilettieren und dabei so bemerkenswerte Dinge ans Tageslicht bringen, wie es Genossin Tanja Röttger unlängst mit ihrer Erkenntnis getan hat, dass auch unter Donald Trump Drohnen aus B52-Bombern abgeworfen worden seien. Wer nachlesen will, worüber große Teile

Keine Menschenrechte für Rechte? Linksextremes “Menschenrechts”Institut findet AfD rechtsextrem

Menschenrechtsinstitut bescheinigt AfD rechtsextreme Ausrichtung” Menschenrechtsinstitut: AfD hat rechtsextreme Ausrichtung Menschenrechtsinstitut: AfD hat rechtsextreme Ausrichtung Drei Beispiele einer gleichgeschalteten Presse, in der heute eine angebliche Analyse des “Deutschen Instituts für Menschenrechte” unkritisch verbreitet wird, eine Analyse, die Hendrik Cremer, der nicht wirklich als herausragende Kapazität auf dem Gebiet der Rechtsextremismusforschung bekannt ist, für das Institut

Nazis, Hakenkreuze, Adolf Hitler überall: IQlt18 schlimmer als COVID-19

Kennen Sie Szymon Hens? Hens ist ein Schüler von Eugen Bleuler. Bleuler ist ein schweizer Psychiater, der sich vor allem mit Psychopathen und Schizophrenen beschäftigt hat. Hens hat eine Dissertation verfasst, die den Titel trägt: “Phantasieprüfung mit formlosen Klecksen bei Schulkindern, normalen Erwachsenen und Geisteskranken”. Erscheinungsdatum: 1917. Hermann Rorschach, ein Student von Bleuler, hat auf

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!