Tag: Junk Science

„Hello from Princeton“: Vom neuesten gescheiterten Versuch, „parteiische“ online-Medien zu verteufeln

von Dr. habil. Heike Diefenbach Es begann vor Ostern mit einer unauffälligen Mail in meiner Inbox unter vielen anderen. Sie war mit „Hello from Princeton“ überschrieben, und in ihr wurde vom „Communication Manager“ Rose Huber für die Kenntnisnahme einer Studie geworben, von der behauptet wurde: „It demonstrates the long-term corrosive effect of increased consumption of

Expertendämmerung: Gesundheitsexperte Lauterbach fällt mit Long-Covid-Junk Studie auf die Nase

Genießen Sie die Hysterie, die aus dem Hause Lauterbach geschürt wird: Große internationale Studie; bisher beste Langzeitstudie; Gegenstand: Long Covid; Merkprobleme auch noch nach 6 Monaten Lauterbach diagnostiziert eine dauerhafte autoimmun-Entzündung des Gehirn als Folge von COVID-19-Erkrankung; Lebensqualität der Betroffenen sinkt als Folge von COVID-Erkrankung; Schließlich die Panikattacke von Lauterbach: “(4) Wenn wir jetzt, Wochen

Die unerträgliche Leichtigkeit von Pressemeldungen und Evaluationen: Von irgendwo ansetzenden Projekten und irgendwie effizienten Ansätzen

von Dr. habil. Heike Diefenbach Wer Sciencefiles in den vergangenen Wochen regelmäßig gelesen hat, der hat vielleicht auch meine kleine Reihe von Texten über das Fremdsprachen-Lernen gelesen. Und wie es der Zufall will, flatterte just nach Abschluss der kleinen Reihe eine Pressemeldung der Goethe-Universität Frankfurt vom 25. Februar 2021 auf den Schreibtisch, deren Titel lautet:

Corona-Heuschnupfen: Noch ne Legitimation für mehr Lockdown – Junk Science mit der ARD

Haben Sie es gesehen? 09:07 Uhr Studie: Mehr Infektionen bei stärkerem Pollenflug Starker Pollenflug kann einer Studie zufolge das Corona-Risiko erhöhen. Gebe es viele Pollen in der Außenluft, stiegen die Infektionszahlen, berichtet ein internationales Team unter Leitung von Forschern der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München im Fachmagazin “PNAS”. An Orten ohne

Und Genderismus ist doch eine (Wahrnehmungs?-)Störung

Machen wir es kurz. Aus irgend einem nicht nachvollziehbaren Grund, finden Sie es sinnvoll, die Zusammensetzung der Teilnehmer am “61. Deutschen Kongress für Geographie” in Kiel 2019 nach Geschlecht zu untersuchen. Nehmen wir das hin, obwohl es außer Stoff für ideologische Spinnerei nichts hergibt. Bei der Zeitverschwendung, die Sie Forschung nennen, kommt das Folgende heraus:

Bullshit-Forschung: Die EU wirft 4,1 Millionen Euro aus dem Fenster

Ja, Sie haben richtig gelesen: Bullshit-Forschung. Junk Science reicht nicht mehr aus, um ideologische Projekte ohne Nutzen zu beschreiben, die ausschließlich betrieben wird, um Kader heranzuzüchten, die mit der Weiterführung von Rent Seeking Strukturen beauftragt werden, also damit, auch in 10 Jahren noch den “Bullshit” zusammen zu schreiben, auf den Polit-Darsteller und die EU-Bürokrauts reagieren,

Epistemische Absurdität in in sozialwissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlichten Texten

Oder: Wie mit logischen Fehlschlüssen die Erziehung von Kindern zum logischen Fehlschließen legitimiert werden soll von Dr. habil. Heike Diefenbach Seit der Erfindung von „fake news“ als Neu-Bezeichnung für ein altes und altbekanntes Phänomen, nämlich das Phänomen, dass Leute lügen oder sich irren können, wenn sie etwas als Information oder Tatsache verbreiten, beobachten wir den

Junk Studie fabriziert “zunehmende Aggressivität im Internet” [Aus der Reihe: Polit-Prostitution]

Wir könnten die Beiträge, die wir bereits zum Thema, sich als Steigbügelhalter von Ministerien verdingen, geschrieben haben, zwar noch zählen. Aber angesichts der schieren Menge dieser Beiträge unter den mehr als 5000 Beiträgen, die auf ScienceFiles bislang erschienen sind, wäre das eine ziemlich aufwändige Tätigkeit. Ergo begnügen wir uns damit, einmal mehr einen Beitrag darüber

Leipziger Forscher: Wir müssen Rentner und Arbeitslose in Afrika bezahlen

Mal sehen, ob wir das auch können: Es ist entscheidend, dass die USA Deutschland zum Ziel taktischer Atomsprengköpfe machen. Es ist allemal besser, Deutschland zu zerstören als das gesamte Europa an die Russen zu verlieren. Angesichts der Verheerungen, die Herbizide unter Insekten anrichten, ist es besser, auf Herbizide und damit einhergehende gute Ernten zu verzichten,

Partyszene – Sozialpsychologe erklärt, wie es zu den Stuttgarter Krawallen kam

Die Hälfte der in Stuttgart festgenommenen 24 sind Ausländer – reiner Zufall. Die Allahu Akbar Rufe, die deutlich zu vernehmen waren – reiner Zufall. Looters chant ‘Allahu Akbar’ during Stuttgart’s worst ever riots that turned the city into ‘a battlefield’ https://t.co/bjmmsAqyke pic.twitter.com/Qrdghm6UBQ — Daily Mail Online (@MailOnline) June 22, 2020 Die Gewalttäter und Plünderer, die

Sind Sie ein Toilettenpapier-Hamsterer? Machen Sie den Selbsttest!

Glauben Sie, dass COVID-19 Ihnen gefährlich werden kann? Sind Sie alt? Weinen Sie während trauriger oder romantischer Filme?  Können Sie Schwierigkeiten nicht ohne die Hilfe von anderen überwinden? Machen Sie sich mehr Sorgen als andere? Haben Sie Angst davor, Schmerzen zu spüren? Dann sind Sie unser Mann! Dann haben wir Sie, Sie Toilettenpapier-Hamsterer. Die herausragende
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box