Going Global: Boris Johnson und “The Road to BREXIT”

Im Vereinigten Königreich gibt es keinen politischen Aschermittwoch, schon weil es kaum Narren gibt und die die es gibt, sich normalerweise nicht öffentlich inszenieren. Man kann es daher als Zufall ansehen, dass Boris Johnson, der britische Außenminister, heute eine lange erwartete Rede über „The Road to BREXIT“ gehalten hat, die wir hier in voller Länge inklusive der Fragen, die vermeintliche Journalisten (beim Guardian sind wir uns da nie so sicher) anschließend gestellt haben, verlinken.

Die tragenden und wiederkehrenden Argumente, die Johnson in seiner Rede macht, beziehen sich darauf, dass die EU eine politische Institution ohne Demos ist, dass niemand weiß, wer hinter Regulationen und Direktiven der EU steckt (welche Lobby-Gruppe), dass es für Briten nicht akzeptabel ist, von einer anonymen Masse von Bürokraten, die nicht zur Verantwortung gezogen werden können, regiert zu werden, dass es schon deshalb notwendig ist, to take back control, um in der Lage zu sein, sich nicht nur selbst zu regieren, sondern auch die Regierenden aus dem Amt zu jagen (Versuchen Sie, die EU-Kommission aus dem Amt zu wählen und Sie wissen, was Johnson meint!):

Gegen die Enge der EU mit ihren Klein-Klein-Regulationen stellt Johnson in seiner Rede nicht nur die britische Geschichte, sondern auch die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung, die nicht innerhalb, sondern außerhalb der EU, in Asien und den USA, in Südamerika und Australien stattfindet. Gegen die Monokultur, die durch erzwungene Harmonisierung und Gleichmacherei aus Brüssel geschaffen wird, stellt er Diversität und Vielfalt, die Unterschiede und nicht Gleichheit voraussetzen.

In Johnsons Vision wird Britannien nicht nur zum „magnet for ambition“, sondern auch zum Land, das wieder eine führende Rolle innerhalb der Welt einnimmt und das an die alte Tradition des freien Handels, der von Britannien aus seinen Siegeszug angetreten hat, anknüpft.

 

Print Friendly, PDF & Email

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »