Flat-Earth: Eine Erklärung der FridaysForFuture-Bewegunug

Die Klimamodelle, die das IPCC veröffentlicht, die eine durch Menschen verursachte Erwärmung der Erde zeigen sollen, die die Grundlage für den Klimawandelhype, die Katastrophenszenarien bilden, die derzeit inszeniert werden und die Legitimation für Steuererhöhungen und den Raub von individuellen Freiheitsrechten abgeben sollen, sie basieren alle auf der Annahme, dass die Erde eine Scheibe ist. Das ist kein Witz, sondern Gegenstand eines wissenschaftlichen Beitrags, den wir hier besprochen haben.

Vor diesem Hintergrund können wir nunmehr eine Erklärung für die Existenz und das Aufkommen der FridaysForFuture Bewegung vorbringen, die der Tatsache Rechnung trägt, dass FridaysForFuture vornehmlich von jungen Menschen getragen wird.

Die folgende Abbildung stellt die Antworten auf der Frage: Was glauben Sie, ist die Erde rund oder flach?, die 8.215 US-Amerikaner gegeben haben, dar.

Quelle: YOUGov

Wie man leicht erkennen kann, wird die Sicherheit darüber, dass die Erde rund ist, mit abnehmendem Alter immer geringer, d.h. je jünger ein Mensch ist, desto eher glaubt er, die Erde sei eine Scheibe, sei flach.





Der Rest ist Logik und Syllogismus:

  • Alle Klimamodell basieren auf der Annahme, dass die Erde eine Scheibe ist.
  • Alle Klimamodelle behaupten, es gebe eine von Menschen verursachte Erwärmung der Erde.
  • Die FridaysForFuture Bewegung hat sich die Ergebnisse der Klimamodelle zueigen gemacht
  • Die FridaysForFuture Bewegung setzt sich vornehmlich aus jungen Menschen zusammen.
  • Junge Menschen haben eine höhere Wahrscheinlichkeit zu glauben, die Erde sei flach als ältere Menschen.

Quod erat demonstrandum


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie uns bitte!

Print Friendly, PDF & Email
24 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 150 Euro und 250 Euro.

 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.

  Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!

ScienceFiles-Spendenkonto
Holler Box