Fun Intermezzo: Social Distancing

Haben Sie schon den britischen/angelsächsichen Humor im Rahmen von “social Distancing” vermisst?
Damit ist nun Schluss.

Wir haben das Beste, was wir finden konnten, zusammengetragen, um das social distancing und das “Kontaktverbot” erträglicher zu machen. Nachdem uns vor kurzem ein Beitrag des RBB an die deutsche Realität erinnert hat, dachten wir, das sei ganz angemessen.

Der Beitrag ist dieser hier:
Man beachte vor allem, was in der Berliner Charité als ausreichender Schutz vor Ansteckung angesehen wird.

Also haben wir gedacht, lockern wir das Kontaktverbot und die bedingte Ausgangssperre doch ein wenig mit britischen und angelsächsischem Humor zu “social distancing” auf:

Los geht’s und viel Spaß!

Social Distancing British Brighton Style:


Social Distancing US-american Philadelphia Style:


Social Distancing Australian Style:


Social Distancing colder parts of Canada Style:


Social Distancing: Music Collection



Social Distancing insisting version


Social Distancing PROs

US-american Pro:


British Pro:


Social Distancing General Rule:


The Final Word:



Bleiben Sie auf dem Laufenden mit ScienceFiles.
ScienceFiles ist ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]



Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
4 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!