Live bei der ARD-Zensur dabei sein – Kritik wird vom Staatsfunk sofort unterbunden

Wenn man in Deutschland den Namen eines kritischen Journalisten nennen soll, also nur einen Namen, weil mit zweien wird es schon schwierig, dann fällt Boris Reitschuster ein. Ja, und das war es dann…

Boris Reitschuster hat in der Bundespressekonferenz gerade eine Häresie begangen.
Er hat Angela Merkel, ja, stellen Sie sich das vor, Angela Merkel eine kritische Frage gestellt, eine die thematisiert, dass Merkel sich einseitig beraten lässt und keinerlei Stimmen von Wissenschaftlern zur Kenntnis nimmt, z.B. die Studie von John Ioannidis et al., die wir hier besprochen haben, die zu dem Ergebnis kommen, dass Lockdowns nichts bringen. Das ist umso erstaunlicher, als die Bundesregierung selbst keinerlei Studie nennen kann, die die positive Wirkung eines Lockdowns belegt.

 

 

  • Häresie wird im Sykophantenfunk nicht geduldet.
  • Kritik wird unterdrückt.
  • Die Live-Schaltung zur Bundespressekonferenz wird “an der Stelle” unterbrochen.

Nicht, dass noch ein Bürger der Tatsache gewahr wird, dass es Journalisten gibt, nunja, nicht übertreiben: EINEN Journalisten gibt, der die Maßnahmen der Bundesregierung kritisiert, weil die Maßnahmen auf keinerlei wissenschaftlichem Fundament stehen und letztlich nichts anderes als im besten Fall al gusto-Maßnahmen sind, die man wissenschaftlich nicht legitimieren kann.

Wo kämen wir hin, wenn der Sykophantenfunk seinen Bildungsauftrag ernst nehmen würde, sich an seine Informationspflicht erinnerte und am Ende noch so etwas wie Regierungskritik Raum geben würde.

Nein, allein die Übertragung der Merkel-lästernden Frage von Reitschuster war ein Sakrileg, das die ARD nun zum Anlass nehmen wird, zwei Stunden nonstop Intonantion von Karl Lauterbach zu senden, zwei Stunden, in denen den Zuschauern monoton “Lockdown ist gut”, “Lockdown ist wirksam”, “Du sollst den Lockdown nicht in Frage stellen”, “Du sollst nicht an den Entscheidungen der Regierung zweifeln”, “Du sollst die Regierung nicht nach Gründen für ihre Entscheidungen, die Dein Leben zerstören, fragen”, “Lockdown ist gut”, “Lockdown ist wirksam”, “Du sollst …” abgefüllt wird.

Es gibt Politikwissenschaftler, die weisen Medien, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk im Besonderen, eine Kontrollfunktion der Regierung zu.

Ja, geht uns auch so, wir können gar nicht mehr aufhören, zu lachen.

P.S. Natürlich werden die Faktenfinder der ARD nun auf ihre unnachahmlich nachweisen, dass Reitschuster nur deshalb ausgeblendet wurde, weil die Tagesschau in, nun ja, etlichen Minuten angestanden hat und die Tagesschau, die wurde ja noch nie zugunsten von wichtigeren Dingen im Sendeplatz verschoben, noch nie … 



ScienceFiles steht für rationalen Diskurs und rationalen Widerstand.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo


Print Friendly, PDF & Email
32 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box