Epitaph der Bundesregierung: Offizieller Abgesang auf eine zerstörerische Energie-Politik

Rent Seeking ist definiert als ein für wenige sehr profitables Unternehmen, für das sehr viele eine hohen Preis bezahlen [auch ohne die Wertung wird rent seeking daraus].

Die angebliche Energiewende war ein solches Unterfangen.

Seit Jahrzehnten werden Bürger geschröpft, um vollkommen ineffiziente Technologien wie Wind und (weitgehend Solarenergie), zu finanzieren, an denen Wenige sich eine goldene Nase verdienen. Technologien, von denen weder klar ist, wie die Windräder am Ende ihres im Durchschnitt zwei Jahrzente dauernden Dienstes entsorgt, noch wie der mit tausenden Tonnen von Stahl und Beton versiegelte Boden je wieder re-naturiert werden kann, bzw. wie die mit hochgiftigen Bestandteilen gespickten Solarpanel entsorgt werden können.

Von Anfang an war eigentlich nur klar, dass beide Technologien vollkommen ungeeignet sind, um den Strombedarf einer entwickelten Gesellschaft wie Deutschland zu befriedigen. Dennoch haben die ideologischen Kader, die seit Jahrzehnten eine Regierung führen, die wenigen partikularen Interessenten zu Diensten ist, quasi Schuldner ideologischer Gläubiger, die die Parteien, die im Wechsel die Regierung stellen, finanzieren, die “Energiewende vorangetrieben” und damit die Aussicht auf einen Winter in Kälte und Dunkelheit maximiert, den Standort Deutschland für Investoren und Unternehmen ruiniert [wer will schon in einem Land investieren, in dem die Stromversorgung überteuert und unsicher ist?], vorangetrieben bis zu einem Punkt, an dem eine Kleinigkeit ausgereicht hätte, das Kartenhaus erneuerbarer Energien zum Einsturz zu bringen. Dass es letztlich ausbleibende Gaslieferungen aus Russland sind, die die idiotischste Energiepolitik der Erde als ebensolche ausweisen, das ist ein Zufall der Geschichte. Es hätte so ziemlich alles sein können, von ausbleibenden Stromlieferungen aus dem Ausland bis zu klirrend kaltem Winter ohne Wind und mit viel Schnee auf Sonnenkollektoren.

Dass Russland das Kartenhaus zum Einsturz gebracht hat, ist eine günstige Fügung für diejenigen, die die Verantwortung für das kommende Fiasko tragen, Polit-Darsteller der Inkompetenzia, die in wenigen Jahren zunichte gemacht, was Generationen hart arbeitender Bürger zuvor aufgebaut haben.

Wer nun denkt, die Übeltäter zeigten Reue und das Bemühen, Verantwortung zu übernehmen, die Schäden in Grenzen zu halten und den Hebel umzuwerfen, in Richtung einer Energieversorgung, die verlässlich und ausreichend ist, der sieht sich getäuscht. Noch mehr von dem, das derzeit schon nicht ausreicht, den Strombedarf zu decken, noch mehr unzuverlässige und unsichere Stromerzeugung wird nun gefordert. Man hat das Gefühl, dem Wüten von Irren beizuwohnen. Aber es sind keine Irren, es sind Opportunisten, die bis zum Schluss versuchen, die Bevölkerung zu melken, um ihre Ideologie durchzusetzen, zu zerstören, was zerstört werden kann und die Verantwortung für das Unausweichliche auf andere zu schieben.

Wir haben schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass eine Erzählung in Vorbereitung ist, die die Schuld für vorhersehbare Blackouts in der Tradition der Impfgegner Verleumdung Menschen zuzuschieben versucht, die sich “nicht solidarisch verhalten” haben, die gegen die Inkompetenzia aus den Regierungsparteien auf die Straße gegangen sind, die ihren Unmut über eine Politik, die sie ärmer gemacht, ihnen ein unsichereres und gefährlicheres Leben zugemutet hat, nach außen tragen, die beschuldigt werden, sich “nicht solidarisch” verhalten und mit ihrem Verhalten den Blackout herbeigeführt zu haben. Die politischen Täter versuchen derzeit Bürger-Sündenböcke zu konstruieren, die in einer Reihe mit Putin für das Versagen der Polit-Täter verantwortlich gemacht werden sollen.

Das folgende Epitaph auf eine vollkommen gescheiterte Politik gießt diesen Versuch in Bilder: Denn eine Politik, die ohne dass ein Land von außen angegriffen wird, ohne dass von einer Seuche die Bevölkerung dahingerafft wurde, so dass bestimmte wichtige Leistungen nicht mehr erbracht werden können, dennoch von ihren Bürgern verlangen muss, dass sie sparen, ihr gutes Leben auf ein gerade noch führbares Leben reduzieren, ein solche Politik ist, sofern nicht genau diese Reduktion von Lebensqualität für alle ihr Ziel war, gescheitert, krachend gescheitert.

“Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger, liebe Kolleginen und Kollegen, liebe Nachbarn, der Winter kommt, Energie ist knapp und teuer, es hilft zu sparen, wo es geht. Wir können alle unseren Beitrag leisten und erneuerbare Energien im eigenen Land ausbauen, damit wir Freiheit bewahren und unser Klima schützen. Besonders im Alltag können wir einiges selber tun. Zahnwasser sparen, Türen abdichten, Heizung runter und [irgendetwas Unverständliches mit Smart] nutzen. Lasst uns alle zusammenhalten, damit wir gut durch den Winter kommen.”

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Wie primitiv ist das denn?
Wenn wir alle einen Satzfetzen beitragen dürfen, dann steht das nicht für Gleichschaltung, sondern für “Gemeinsamkeit”, wir tragen alle einen Satzfetzen zum Gesamtgeschwafel bei, und wir sind Schauspieler, die Bürger aus allen sozialen Schichten imitieren sollen. Aber: Transgender fehlen… Von denen kann man wohl nicht verlangen, dass sie Energie sparen. Auch Migranten und Flüchtlinge sind nicht vorhanden. Wenn es darum geht, Energie zu sparen, den Lebensstandard zu reduzieren, die Lebensqualität zu vermindern, dann richtet sih die deutsche Regierung, die ansonsten in ihren Hochglanzbroschüren den Eindruck erweckt, Weiße seien die Minderheit in ihrem Land, urplötzlich und zu 99% an Weiße, an weiße Normalbürger, in weißen Normalfamilien. Ist es nicht seltsam?

Und haben Sie bemerkt, dass die Energiewende nun zum Energiewechsel wurde und wussten Sie, dass Erneuerbare Energie, die hinten und vorne nicht reicht, Freiheit bringt?

Ob sich die Macher dieses Videos einen besonderen Gag damit erlaubt haben, den Chor, der “Lasst uns alle zusammenhalten” intonieren darf, in einer Weise intonieren zu lassen, die Zweifel am geistigen Zustand der “Zusammenhalter” aufkommen lässt? Wie auch immer, die Propaganda wird immer primitiver. Die Methoden immer kruder. Die Verzweiflung bei denen, die für die kommende Katastrophe verantwortlich sind, immer größer. Man muss kein Prophet sein, um vorhersagen zu können, dass Ideologen, die wie die derzeitige Regierung und frühere Regierungen in ihrer Inkompetenz bloßgestellt sind, die mit den Folgen ihres Handelns konfrontiert sind und denen es nicht gelingt, die eigene Verantwortung anderen in die Schuhe zu schieben, mit Gewalt gegen diejenigen vorgehen werden, die dieses Scheitern für die Ideologen symbolisieren, die Kritiker, diejenigen, die schon vor Jahrzehnten darauf hingewiesen haben, dass Solarzellen ungeeignet sind, um nachts Strom zu erzeugen und Windenergie Wind voraussetzt.

Es wird vorhersehbar ein harter Winter.
Aus vielen Gründen.



Anregungen, Hinweise, Kontakt? -> Redaktion @ Sciencefiles.org


Wenn Ihnen gefällt, was Sie bei uns lesen, dann bitten wir Sie, uns zu unterstützen.
ScienceFiles lebt weitgehend von Spenden.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.


 

Print Friendly, PDF & Email
18 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!