Tag: 2019-nCoV

Durchbruch? Medikament gegen COVID-19 gefunden

In den letzten Tagen mehren sich Berichte darüber, dass ein Medikament gegen COVID-19 gefunden worden sein soll. Was ist dran an den Berichten? Wir haben uns auf die Spurensuche gemacht. Unsere Fährte beginnt im Jahr 2005. Martin J. Vincent und sieben Ko-Autoren haben in der August-Ausgabe des Virology Journal einen Beitrag mit dem Titel “Chloroquine

COVID-19 verbreiten: Eine Studie zeigt, wie einfach das ist

Seit wir über COVID-19 bzw. SARS-CoV-2 berichten, also seit den Anfängen als es noch 2019-nCoV hieß, bevor die WHO den unschätzbaren Beitrag einer Namensänderung geleistet hat, verschwinden Studien. Die beiden prominentesten Studien kommen aus Indien und China. In Indien waren Wissenschaftler der Meinung, bei 2019-nCoV, wie SARS-CoV-2 damals noch hieß, handle es sich um ein

SARS-CoV-2: “AfD ist schuld”, Sterberate höher als gedacht, und Pandemie wird Monate dauern

ScienceFiles-Coronavirus Update Deutschland ist gut gerüstet! Die Anzahl der Polit-Schwätzperten ist riesig. Da kann nichts schiefgehen – oder? Nun, wenn man zusammenstellt, was Polit-Schwätzperten und Verwaltungen derzeit von sich geben, dann muss man schaudern, heftig schaudern. Im Landkreis Neu-Ulm wurde, nachdem wir darüber berichtet haben, der Hinweis entfernt, dass man sich mit SARS-CoV-2 nur dann

Julia Klöckner hat auch keine Ahnung – schwätzt aber dennoch über SARS-CoV-2

Sie fragen, Julia Klöckner antwortet. Sind Importwaren aus China gefährlich? Kann das Virus im Paket aus China überleben? Hier die Antwort von Schwätzperte Klöckner: Die Leichtfertigkeit, mit der hier die Gesundheit Dritter aufs Spiel gesetzt wird, ist unglaublich. Wenn sich SARS-CoV (1 und 2) durch etwas auszeichnen, dann durch ihre Fähigkeit, tagelang auf den unterschiedlichsten

Wie man sich vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 schützen kann

SARS-CoV-2 ist ein Alptraum, wenn es darum geht, das Virus einzudämmen: Das Virus ist offenkundig sehr leicht zu übertragen, hochansteckend und sehr mobil, d.h. es kann auch in Fragmenten, die über kleinste Lufttröpfchen übertragen werden und über erhebliche Distanz für Ansteckung sorgen; Es ist langlebig und kann auf Oberflächen, Türklinken und Aufzugsknöpfen mehrere Tage überleben;

SARS-CoV-2-Pandemie: Bereiten Sie sich besser vor!

Die folgende Meldung geht gerade durch das Netz, das wie immer schneller und informierter ist als es die Mainstreammedien sind bzw. sein dürfen. BREAKING: Iranian news agency ILNA reporting that 50 people have died from coronavirus in the city of Qom — The Spectator Index (@spectatorindex) February 24, 2020 SARS-CoV-2, wie das Virus heißt, das

SARS-CoV-2: Massenstudie bringt neue Erkenntnisse

Um SARS-CoV-2 ist es etwas ruhiger geworden. Die Stimmen, die – wie die WHO – vorsichtige Entwarnung geben, häufen sich, was insofern verwunderlich ist, als das Experiment auf der Diamond Princess, dem Kreuzfahrtschiff, das vor Yokohama in Quarantäne liegt, eine erschreckend schnelle und intensive Verbreitung des Virus, das einst 2019-nCoV war, zeigt. Derzeit sind von

Coronavirus COVID-19 – Rasanter Anstieg bei Toten und Infizierten

Wer in diesen Tagen Informationen von der WHO zum Coronavirus erhalten will, der fand gestern zwei ganz wichtige Informationen. 2019-nCoV heißt jetzt offiziell: COVID-19. Das Wachstum bei Neuinfektionen hat sich verringert. 1 ist ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Virus, und 2. ist falsch, wie sich nicht einmal 24 Stunden später herausstellt, denn die Anzahl

2019-nCoV Cover-up: (Viel) Mehr Tote als offiziell verlautbart?

Die offiziellen Zahlen sind schon erschreckend genug: 40.645 Infizierte, 910 Tote, 3578 Genesene. Sind diese Zahlen Ergebnis eines Cover-ups, der das wahre Ausmaß der Epidemie verheimlicht? Die Zeichen dafür mehren sich. Schon seit Tagen gehen Berichte durch das Internet, dass in Wuhan die Krematorien auf Hochtouren laufen, rund um die Uhr, um Leichname zu verbrennen,

Neueste Daten und Fakten zum Coronavirus 2019-nCoV

Etliche Leser haben uns gefragt, welche Informationen es zu Formen und Wegen der Ansteckung, der Ansteckungsgefahr von 2019-nCoV, kurz, was es über den neuen Coronavirus bislang an Informationen gibt. Wir haben weitgehend alles (wie wir glauben) zusammengetragen, was derzeit vorhanden ist. Das Ergebnis findet sich in diesem Post. Zunächst wollen wir zwei erstaunliche Abbildungen präsentieren.

Ruhe vor dem Sturm: Warum Ihnen der chinesische Coronavirus gefährlich werden kann

Eine schockierende Erkenntnis zu Beginn dieses Beitrags: Es gibt etwas Wichtigeres als Thüringen und Klimahopsen. Beide Themen eignen sich zwar für hysterischen Meltdown von Schneeflocken, aber sie finden im täglichen Leben von Menschen keinen, oder so gut wie keinen Niederschlag. Hier ist, wovor Sie, wenn sie unbedingt zu Angst neigen wollen, Angst haben sollten: 2019-nCoV.
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box