Tag: Klimawandel-Hysterie

Temperaturrekord auf Grönland: 64,9 Grad Celsius – minus versteht sich

Nach Jahren des angeblich menschengemachten Klimawandels hat Grönland seit dem 2. Januar 2020 einen Temperaturrekord: -64,9 Grad Celsius wurden auf Summit Station gemessen. Vielleicht waren es auch -66 Grad Celsius, wie Electroverse gemeldet hat. Wie viele auch immer es waren, es war saukalt und ein Rekord, denn so kalt war es zuvor noch nicht seit

Kampf um’s Eis: dpa will Grönland Gletscher unbedingt schmelzen – FAKE NEWS per Faktenchecker

Ausgerechnet eine Meldung der Seite “Happy News” hat am 28. Januar den Groll der miesepetrigsten unter den dpa-Wichtel, die von sich behaupten, sie würden Fakten checken, erregt: “Grönlands größter Gletscher wächst plötzlich“, so hatte die Happy Times gemeldet. Die selbe Meldung findet sich übrigens beim Spiegel “Grönland: Jakobshavn-Gletscher wächst plötzlich wieder” und bei der WELT

Bei den Tagesthemen wird der Klimawandel erfühlt: Klima-Wahnsinn sucht nun Antarktis heim

Rettet Euch auf die Zugspitze, die Antarktis schmilzt, Hamburg geht unter, München gleich mit. Bei den Tagesthemen hat man es erfühlt. Die “Erderwärmung”, so fabuliert Caren Miosga, sei in der Antarktis “ein mit allen Sinnen wahrnehmbarer Fakt”. Wie man es, bei einer Jahresdurchschnittstemperatur von -16 Grad Celsius schafft, die “Erderwärmung” wahrzunehmen, ist indes kein Geheimnis

10 Jahre Climategate: Der Klima-Betrug geht unvermindert weiter

Im November 2009 gelangte eine große Zahl von eMails aus der Climate Research Unit (CRU) der University of East Anglia an die Öffentlichkeit. Die kompletten Climategate eMails können hier nachgelesen werden. Wer in die Abgründe wissenschaftlicher Korruption eintauchen will, dem sei der Link empfohlen.  Die eMails haben in einer Weise das Bild einer korrupten, konspirativen

Hysterie anheizen: Rechentricks der Klimawandel-Profiteure erklärt

Ein Leser hat uns diesen willkommenen Kommentar hinterlassen, gibt er uns doch einmal mehr Anlass, einmal darzustellen, wie die Klimawandelprofiteure Daten manipulieren, um die Ergebnisse zu erhalten, die sie dann als Indiz für einen menschengemachten Klimawandel apokalyptischen Ausmaßes verkaufen: “Ich bitte um Aufklärung: Auf der Seite des NSIDC lese ich unter anderem: Die September-Mindestausdehnung war

Talfahrt: Wie und warum der Spiegel abschmiert

Rund 700.000 Mal wurde der Spiegel im Jahr 2019 im Jahresdurchschnitt verkauft. Man kann durchaus der Meinung sein, das ist immer noch zu häufig, sollte aber bedenken, dass im Jahr 2003 noch 1,1 Millionen Printausgaben des Spiegel im Jahresdurchschnitt verkauft wurden. Das ergibt immerhin einen Rückgang von knappen 40% in der verkauften Auflage und ist

Wissenschaftliche Belege häufen sich: Windkraftanlagen machen KRANK

Der Leidensdruck von Menschen in der Uckermark muss groß sein. Uns erreichen fast regelmäßig eMails, Berichte und anderes mehr, aus denen hervorgeht, dass die Menschen der einstigen Toskana Deutschlands unter den Folgen davon leiden, dass die Uckermark mit Windkraftanlagen vollgestellt wurde. Wie immer, wenn in Deutschland Ideologie vor Realität geht, wurde im Rahmen des Öko-Aktivismus

Spiegel-Gigantomania: Größter Grüner aller Zeiten

Realitätsverlust stellt sich bei Ideologen über kurz oder lang zwangsläufig ein. Wer von einer Ideologie aus denkt, hat regelmäßig das Problem, dass die Realität nicht ideologiekonform ist. Deshalb legen Ideologen so großen Wert darauf, die Realität umzugestalten, auszublenden oder diejenigen, die die Realität ins Spiel bringen, zu verfolgen bzw. zu eliminieren. Sehen kann man dies

Hurra!? Mit der deutschen Wirtschaft geht’s bergab

Angefangen hat alles mit der sozialen Verantwortlichkeit, die Unternehmen aufgezwungen wurde. Plötzlich sollten Unternehmen nicht mehr möglichst viel Umsatz generieren, um sichere Arbeitsplätze für Arbeitnehmer, Wachstum für die Gesellschaft und Steuereinnahmen für die Gierlinge vom Finanzamt zu generieren, nein, plötzlich mussten Unternehmen woke und nachhaltig sein. Plötzlich wurden irre Fragen, von der geschlechtsneutralen Toilette bis
Translate »

Nie waren wir so wichtig wie heute!

Kein Tag ohne FakeNews in den Mainstream-Medien. Kein Tag ohne Propaganda in den öffentlich-rechtlichen Medien. Kein Tag ohne Angriffe auf Alternative Medien
Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns mittlerweile 200 Euro bis 300 Euro.
Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Nie war Ihre Unterstützung so wichtig!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box