Schlagwort: Verschwörungstheorie

“Vergehen des Staates gegen die Demokratie”: Lance deHaven-Smith zum Gedenken

Der Versuch, Informationen als Verschwörungstheorien zu diskreditieren, ist ein Ergebnis des zeitgleichen Versuchs, staatliche Vergehen gegen die Demokratie zu vertuschen, auf die sich diese Informationen beziehen, die als Verschwörungstheorien diskreditiert werden sollen. Im November des vergangenen Jahres, 2022, ist Lance deHaven-Smith nach jahrelanger Krankheit gestorben. Sie haben noch nie von ihm gehört? Der Name sagt

Transhumanismus – Faktenfinder, Stephan Magnet, AUF1 und warum die Evolution in die Hand zu nehmen, nichts mit “die Evolution in die Hand nehmen” zu tun haben soll

Es Rohweddert wieder bei der ARD-tagesschau. Rohwedder gehört zu denen, die sich bei der ARD mit dem Finden von Fakten beschäftigen und dabei auf eine lange Karriere zurückblicken, von der sie stolz verkünden können, dass sie noch selten bis nie auch nur ein Faktum gefunden haben. Ein besonders schönes Beispiel dafür, wie man viel Text

Blue Anon: Frank Walter Steinmeier ist Deutschlands erster Blue Anon!

Wie immer sind wir bei ScienceFiles bemüht, wichtige Entwicklungen zeitnah zu berichten. Blue Anon ist eine solche wichtige Entwicklung am Markt für Verschwörungstheorien. Bislang wird der Markt für Verschwörungstheorien weitgehend von Rechten und Esoterikern beherrscht, von denen, die glauben, alles sei Alien, denen, die denken, Neil Armstrong sei nie auf dem Mond gewesen und etlichen

“Lasst Euch verdammt noch mal impfen”: Trittbrettfahren auf dem Verschwörungs-Zug

Wer schon einmal im akademischen Betrieb gearbeitet hat, der weiß um den großen Elefanten im Raum: Interdisziplinäre Zusammenarbeit. Alle finden sie gut, alle entsprechende Zusammenarbeit endet regelmäßig im Fiasko. Wir berichten heute am Beispiel der interdisziplinären Zusammenarbeit von Reimut Zohlnhöfer (Politikwissenschaft), Peter Kirsch (Klinische Psychologie) und Hanno Kube (Rechtswissenschaft), dass sich an der hohen Fiasko-Anfälligkeit

Wer ist/war der schlechteste deutsche Außenminister: von Ribbentrop oder Maas?

Joachim von Ribbentrop wurde 1936 zum Botschafter Deutschlands im Vereinigten Königreich ernannt. Seine Aufgabe: Einen Deal mit dem Vereinigten Königreich aushandeln. Kaum ein “Diplomat” vor und seit Ribbentrop hat sich dabei so tollpatschig angestellt. In seiner Zeit als Botschafter hat er sich den Briten nicht nur durch eine Vielzahl sozialer Katastrophen empfohlen, darunter George VI

Verschwörungsideologie: Die Dummheit hat einen neuen Ausdruck gefunden

Der gepflegte Linksextreme von Welt redet jetzt nicht mehr von Verschwörungstheorie, sondern von “Verschwörungsideologie”. Ist Ihnen der Begriff in den letzten Wochen auch schon begegnet? Uns ist er zunächst bei der ARD-tagesschau aufgestoßen. Herr Gensing schreibt neuerdings von Verschwörungsideologien. Mit dieser Idiotie steht er nicht allein. Der Ausdruck findet sich bei Deutschlandfunk, Deutsche Welle, bei

ARD-Ständchen für George Soros – Geburtstag von nationalem Interesse?

Es war einmal ein Chefredakteur der ARD-tagesschau, der den Konsumenten derselben, das folgende Märchen erzählt hat: In die Berichterstattung der tagesschau schafften es nur Themen, die von (1) gesellschaftlicher, (2) nationaler oder (3) internationaler Relevanz seien, und die (4) für die „Mehrzahl der 83 Millionen Deutschen von Bedeutung” seien. Dieses Märchen hat Kai Gniffke, der

Alarm: Es geht um den Fortbestand der rationalen Welt, wie wir sie kennen!

Wir haben festgestellt, dass wir entschieden zu zurückhaltend auftreten und sofort Konsequenzen daraus gezogen. Doch der Reihe nach. Das hier, ist eine Liste der Förderer von Correctiv.org: 2019: Spenden von Unterstützerinnen und Unterstützern: 599.546,33 € Schöpflin Stiftung: 253.550,00 € Stiftung Mercator GmbH (für 2019 und 2020): 205.000,00 € Deutsche Telekom (Sponsoring Reporterfabrik): 110.000,00 € Rudolf

Geistige Brandstifter: Die Mitschuldthese

Nach dem Anschlag von Halle hat sich kaum ein Politiker, der sich zum Establishment zählt, die Chance entgehen lassen, der AfD eine Mitschuld zu attestieren. Die Mitschuldthese basiert darauf, dass es der AfD irgendwie gelingt, ein Klima zu schaffen. Dieses Klima, von dem niemand wirklich weiß, worin es besteht, weshalb es in einem logischen Zirkelschluss

Das Ende einer Verschwörungstheorie? Der Mond ganz nah

Ist das das Ende für alle Verschwörungstheorien über die Mondlandung? Das Ende für den angeblichen „Moon-Hoax“, also die Behauptung, der Adler wäre am 20. Juli 1969 gar nicht gelandet, Neil Armstrong, Buzz Aldrin und all die anderen, die nach Apollo 11 und bis Apollo 17 (Dezember 1972) kamen, seien nie auf dem Mond gewesen? In

Neue Verschwörungstheorie: Verschwörungstheoretiker sind oft kriminell

Im Kampf um die Oberhoheit über die Überzeugungssysteme der Bevölkerung spielen Verschwörungstheorien schon seit längerem eine Rolle. Schon die Bezeichnung von etwas als „Verschwörungstheorie“ soll diskreditieren, das, was so bezeichnet wurde, aus dem öffentlichen Diskurs entfernen. Wir haben schon vor einiger Zeit argumentiert, dass eine Verschwörungstheorie letzten Endes das ist, was auch anderen Behauptungen über

“Nützlichkeitsrassismus“: Linke Faschisten im Bundestag

Wir lesen derzeit das Protokoll einer denkwürdigen Plenardebatte im Deutschen Bundestag, die am 8. November auf Antrag der AfD über den Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration geführt wurde. Diese Debatte muss man erst einmal verdauen. Wir verdauen häppchenweise. Die Abgeordnete der LINKEN, Sevim Dagdelen, hat den Beitrag gebracht, den wir bislang am

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!