Schlagwort: Wahl zum Denkbehinderten der Woche

Atom-Liane, Eitel-Hubert, Selbstwirksamkeit, Journalisten-Orgie und der gute Kumpel Kim jong-un – Wahl zum Denbehinderten der Woche [KW 39]

Sind Sie bereit? Bereit für eine neue Runde der Wahl des Denkbehinderten der Woche? Wahl Nummer 39 im laufenden Jahr. Wer hätte gedacht, dass wir keine Probleme haben würden, wöchentlich acht Positionen mit Personen zu besetzen, die sich im öffentlichen Leben herumtreiben, und dort Unfug verbreiten? Tatsächlich müssen wir jede Woche eine Auswahl unter den

Dilettantenrunde: Altlasten, Intelligenz-Plagiateure, Glücksminister und Panzerfachminister – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 38]

Es ist in Italien gekommen, wie es vorherzusehen war, denn die Azzurri haben offenkundig die Geduld mit dem verloren, was bislang als politisches Establishment galt. Sie wollen Wandel, neue Gesichter, eine italienische Politik, eine, die die Interessen der Bevölkerung und nicht die Interesse großer Konzerne in den Mittelpunkt rückt. Mario Draghi, der es schon auf

Euer schönes Wetter kotzt mich an! Strom aus der Luft, und die mit den Affen tanzen – Wahl zum Denkbehinderten der Woche

Leicht ist es nicht. Sie müssen sich das so vorstellen: Wenn wir diesen Post beginnen, die Vorstellung der Aspiranten auf den Titel “Denkbehinderter der Woche” starten, dann haben wir uns in der Regel durch mehr als 2 Dutzend Vorschläge gelesen und sind entsprechend in einem Stadium zwischen Schock, Panik, angesichts der Wahrscheinlichkeit, diesen oder vergleichbaren

Geldverjubelnde Russen, Inflation durch Klimawandel: Habt Euch nicht so, Narzissmus im Außenministerium – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 35]

Sie haben es uns nicht leicht gemacht. Wir hatten Probleme aus den Vorschlägen, die Sie uns gemacht haben, acht Aspiranten auf den Titel “Denkbehinderter der Woche” auszuwählen. Wie auch immer, wir haben auch diese Woche acht Aspiranten und sie zeichnen abermals durch eine Kombination von Dummheit, die in einer Selbstsicherheit vorgetragen wird, die einem den

Plädoyer für die Kartoffel, ideologischer Menschenhass, akademisierter Blödsinn und mehr – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 34]

Wir haben ein dickes Programm, steigen wir also direkt ein in die Vorstellung der acht Aspiranten, die wir in der Wahl zum “Denkbehinderten der Woche” ins Rennen schicken. Und obschon sich Minister Karl auch diese Woche mit eklatantem Blödsinn hervorgetan hat, haben wir auf ihn verzichtet. Da der Ravensburger Verlag “Winnetou” gecancelt hat und Bad

Im globalen Süden “verrecken” sie, im globalen Norden versuchen sie, vor “Staatsfeinden” den eigenen Arsch zu retten – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 33]

Wir haben heute die ganze Bandbreite der Denkbehinderung… Vorab einige kurze Bemerkungen zu Denkbehinderung. Denkbehinderung ist zuweilen offenkundig, leicht erkennbar daran, dass ein Denkbehinderter in der Inbrunst seiner eigenen Überzeugung Blödsinn verbreitet. Denkbehinderung kann aus ideologischer Verblödung resultieren, leicht erkennbar daran, dass Ideologie und Realität miteinander verwechselt werden, der Denkbehinderte z.B. denkt, er würde Gutes

Grünen-Special: Müllwühler, Genozidale und Irrsinn mit Methode – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 31]

Diese Woche stellen wir eine Warnung voran. Falls Sie begründete Bedenken haben, bei Konfrontation mit zu viel geistigem Durchfall neuronalen Schaden zu nehmen, dann sollten Sie vielleicht nicht weiterlesen, denn diese Woche gibt es ein “Grünen-Special”. Wir haben uns der Bitte vieler Leser gebeugt, und zerren diese Woche das unglaublich große Potential das im Dunkelfeld

Ellenbogen, Opfer für die Ukraine, gut finanzierter Hass für Deutschland, Wahlrecht für Zweijährige und Flugverbot nach Gusto – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 30]

Freuen Sie sich auf ein diverses Feld unterschiedlicher Akteure, vereint in Denkbehinderung, das Sie auch diese Woche vor die Qual der Wahl, der Wahl zum Denkbehinderten der Woche stellen wird. Wir berichten heute von logischen Fehlschlüssen, großen Görenklappen, deren Output das neuronale Netzwerke des anhängigen Kopfes nicht mehr nachkommt, von Vorurteilen, die als Wahrheiten verkauft

Macht, Zwang, Pflicht und Volker – Wahl zum Denkbehinderten der Woche

Macht ist definiert als Möglichkeit, den eigenen Willen auch gegen Widerstand durchzusetzen, unter anderem Max Weber hat Macht in dieser Weise defniert: “Macht bedeutet jede Chance, innerhalb einer sozialen Beziehung den eigenen Willen auch gegen Widerstreben durchzusetzen, gleichviel worauf diese Chance beruht“ (Weber 1985: 28). Weber, Max (1985). Wirtschaft und Gesellschaft – Grundriss der verstehenden

Heucheln, sykophantisches Heucheln, infantiles Heucheln, Alkohol, Psychopharmaka, und die kalte Gertrud – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 28]

Wenn Menschen eine vernunftbegabte Spezies sind, dann durchleben wir derzeit eine heftige Krise. Wir könnten mit den Vorschlägen, die wir leider nicht berücksichtigen konnten, eine eigene Wahl zum Denkbehinderten der Woche zusammenstellen: Karl Lauterbach ist einmal mehr unter den Zurückgelassenen, aber wir werden ihn noch besonders würdigen. Die Barmer-Versicherung, die dem eindimensionalen Denken eine neue

Verblendete Rühreier, Sekundenkleber an Asphalt, maskentragende Urlaubswahrscheinlichkeit in Abwesenheit jeder Evidenz – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 27]

Intelligenz ist ein merkwürdiges Konzept. Man scheint sie bei Menschen vorauszusetzen, weil Menschen einen Kopf haben, von dem man, durch bloßen Anschein die Überzeugung gewinnt, dass er ein Behältnis für etwas sein sollte, was als Gehirn bezeichnet und als neuronaler Superdienstleister verklärt wird. Eine Steuerungszentrale die alles, was sein Mensch so tut, fest im Griff

Kaltduschende Blockwarte, opportunistische Arschlöcher und Ballkleider – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 26]

Läuft. Es läuft wieder in Deutschland. Eigentlich müsste man sagen, es mitläufert wieder in Deutschland, das wäre präziser. Nach ein paar Jahrzehnten Pause, läuft es wieder, das Mitläufertum. Nach all den Experimenten von u.a. Stanley Milgram und Muzafer Sherif ist ziemlich klar, was notwendig ist, um Mitläufertum zu schaffen, um den Mangel an persönlicher Autonomie

Tote Ungeimpfte, mit Mangel reich werden und weil Geparden keine Panzer sind, hat es mehr als 35 Grad Celsius noch nie gegeben – Wahl zum Denkbehinderten der Woche [KW 25]

Ziehen Sie sich warm an. Denn: Wir haben die Wahl zum Denkbehinderten der Woche nicht vergessen. Wir bleiben bei der Bezeichnung “denkbehindert”, denn eine große Mehrheit unserer Leser hat für “denkbehindert” und gegen “verächtlich” votiert. Seit wir Vorschläge zur Wahl des Denkbehinderten der Woche in einem eigens dafür eingerichteten Telegram-Kanal sammeln, kommen mehr oder minder

Der Verächtliche der Woche – Volkerverpetzende Podcast Inszenierung in Narzissmus und zusatzversicherte Tedrospocken [Wahl zum Denkbehinderten der Woche – KW 24]

Sollen wir unsere Wahl vom “Denkbehinderten der Woche” zum “Verächtlichen der Woche” umbenennen? Unlängst hat der Verfassungsschutz unter der Rubrik oder, wie es dort heißt, “dem Phänomenbereich Verfassungsrelevante Delegitierung des Staates” die “Verächtlichmachung von Repräsentanten des politischen Systems, also von Polit-Darstellern als “verfassungsrelevant” eingeordnet. Mit nahezu Schallgeschwindigkeit geht es zurück in die Vergangenheit und weit

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!