Die 10 Gebote der Klimakirche – Regeln für den Meinungskrieg

Es sind erstmal nur sieben.

Die restlichen drei können unsere Leser beisteuern…

Beim Stöbern sind wir auf die “10 Gebote gegen Feindpropaganda” aus dem Dritten Reich gestoßen, die in Teilen eine seltsam anmutende Aktualität haben.

Hier erst einmal das Original:

Quelle

Der Zweck, dem diese 10 Gebote dienen, besteht darin, die eigenen Bürger gegen Informationen abzuschirmen, so dass man ihnen jede Möglichkeit nehmen kann, sich ein eigenes, ein unabhängiges Urteil auf Grundlage unterschiedlicher, auch sich widersprechender Informationen zu bilden. Sind die eigenen Bürger erst einmal von Informationen, von kritischen Stimmen und widerstreitenden Darstellungen abgeschnitten, dann kann man sie nach Herzenslust mit passenden Informationen füttern, manipulieren und belügen. 



Die seltsame Aktualität, die diese 10 Gebote aus dem Dritten Reich haben, ergibt sich, wenn man ein wenig Übertragungsleistung erbringt.

So lautet Gebot Nr. 1 aus 10:

“Der Feind betreibt Propaganda, um dem deutschen Soldaten den Glauben an seine gerechte Sache und an den Endsieg zu nehmen und seinen Kampfgeist zu zerstören.”

Für die heutige Zeit aktualisiert wird daraus:

Rechtextremisten/Anti-Feministen/Kapitalisten/Klimaleugner verbreiten Fake News, um deutschen Bürgern den Glauben an die Mitschuld am von Menschen verursachten Klimawandel zu nehmen und ihre Bereitschaft, dafür Opfer zu bringen (zu bluten) zu zerstören.

Gebot Nr. 2 von 10:

“Schriften, Bücher, Rundfunksendungen und Gerüchte werden vom Gegner verbreitet, nicht mit der Absicht, Dich über die Wahrheit aufzuklären, sondern um Dich seelisch zu vergiften und auf die Knie zu zwingen”.

In seiner aktualisierten Form:

In Blogs, Büchern und in sozialen Netzwerken werden von Klimaleugnern/Rechtsextremisten/Kapitalisten/Anti-Feministen Fake News verbreitet, nicht um Dich aufzuklären, sondern um Dir Deinen Glauben an die Wahrheit und Richtigkeit der Klimareligion, des Genderismus oder des Kommunismus zu nehmen, um Dich vom wahren Glauben zu entfremden und für die Informationen der Nazis empfänglich zu machen.

Gebot Nr. 3 von 10:

“Findest Du feindliche Flugschriften oder Propagandablätter, dann schreibe groß und deutlich darauf “Feindpropaganda”, damit auch weniger einsichtige Kameraden merken, um was es sich handelt.”

In seiner aktualisierten Form:

“Wenn Du auf Beiträge auf Twitter oder Facebook stößt, in denen z.B. das Patriarchat oder der von Menschen verursachte Klimawandel in Abrede gestellt werden, dann melde die Beiträge bei Twitter und Facebook, damit sie gelöscht werden und den Blicken weniger fanatischer Zeitgenossen, wie Du einer bist, entzogen sind.


Werbung


Gebot Nr. 5 von 10:

“Die ausländische Rundfunkpropaganda arbeitet mit bewusster Verdrehung und von einzelnen schwer nachprüfbaren Lügen. Unterlasse deshalb das Abhören ausländischer Rundfunksendungen.”

In seiner aktualisierten Form:

Der Einzelne ist von der Flut der Informationen, die auf ihn einstürzen überfordert. Das machen sich Klimaleugner/Rechtsextremisten/Kapitalisten/Anti-Feministen zunutze, um ihre einfachen Fakten zu verbreiten. Lass’ Dir nichts vormachen. Du bist zu dumm, um Dir ein eigenes Bild machen zu können. Du benötigts dabei Hilfe. Höre auf und glaube das, was die Faktenchecker und Faktenfinder als Wahrheit präsentieren. Lies keine wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema, versuch’ nicht, Dir ein eigenes Urteil zu bilden. Sei Staats-Lemming.”

Gebot Nr. 6 von 10:

“Wenn Du feindliche Aufrufe durch Lautsprecher oder Megaphone hörst, so melde Deine Beobachtung den Vorgesetzten.”

In seiner aktualisierten Form:

Auch auf YouTube oder in Foren gilt: Schwärze jeden an, der mit seiner Meinung vom Mainstream abweicht. Denunziere ihn bei den Plattformbetreibern.

Gebot Nr. 7 von 10:

“Gebrauche niemals das gefährliche Wort “etwas Wahres wird schon dran sein”. Wer es gebraucht, ist schon angesteckt.

In seiner aktualisierten Form:

Sorge dafür, dass das Virus der Kritik nicht in Dein Echozimmer vordringt. Wer kurz innehält, um darüber nachzudenken, ob an einem vorgebrachten Argument vielleicht doch etwas richtig sein könnte, ist schon infiziert und für die heilige Sache des Werfens von Molotowcocktails nicht mehr gebrauchen, denn er hat gezeigt, dass er bereit ist, zu denken. 

Gebot Nr. 10 von 10:

“Wer Feindpropaganda hört oder liest und sie dann weiterverbreitet, stellt sich in den Dienst des Feindes”.

in seiner aktualisierten Form:

Wer Kritik am Mainstream zur Kenntnis nimmt, sich auf alternativen Netzwerken und Blogs herumtreibt, deren Informationen verbreitet, mit dem Bemühen, anderen die Möglichkeit, sich ein eigenständiges Urteil zu bilden, zu geben, der ist ein Nazi und zerstört die Erde.



Die Übereinstimmungen der Geisteshaltung damals und heute ist verblüffend. Aber natürlich ist das kein Zufall. Leute, wie z.B. die dpa-Faktenchecker, zu denen wir später noch kommen, die nicht in der Lage sind, ihre eigene Überzeugung zu begründen, zu argumentieren, deren eigene Überzeugung im Widerspruch zur Realität steht, die im Wettbewerb mit alternativen Ideen untergehen muss, haben nur die Wahl, abweichende Meinungen, Informationen, die ihnen gefährlich werden können und Kritik an ihrem geheiligten Status Quo zu unterdrücken, zu diskreditieren, am Besten zum Verschwinden zu bringen, sie auszurotten.

Wenn Ihnen also jemand begegnet,

  • der nicht über eine begründete Meinung, sondern über den reden, will, der die begründete Meinung vorbringt,
  • der seine eigene Position nur durch den Verweis auf andere, die dieselbe Position wie er selbst einnehmen, “begründen” kann,
  • der versucht, Informationsquellen ohne Betrachtung der aktuellen Information zu diskreditieren, weil sie z.B. kein Impressum haben,
  • ihnen einreden will, dass sie selbst nicht in der Lage sind, sich ein informiertes Urteil zu bilden und deshalb darauf angewiesen sind, dem, was angebliche “Experten” behaupten, Glauben zu schenken und hinterherzulaufen,

dann ist klar, dass derjenige kein Interesse an einem Dialog oder einer Diskussion über ein Thema hat. Er will seine Position gegen jeden Widerstand durchsetzen, weil er davon einen finanziellen, ideellen oder sonstigen Nutzen hat. Er betrachtet soziale Interaktion als Machtspiel, in dem es darum geht, oben zu sein, nicht darum, die Meinung zu finden, die am besten die Realität beschreibt. Er ist ein fundamentalistischer Fanatiker, mit dem man nicht reden kann.

Ergo muss man ihn ignorieren, denn ein sprachlicher Austausch, der an Inhalten und deren begründeter Bewertung orientiert ist, ist mit ihm nicht möglich.




Derartige Beiträge finden Sie nur bei uns!
ScienceFiles ist ein privates Blog, das u.a. auf Grundlage der Spenden unserer Leser betrieben wird.
Unterstützen Sie unseren Fortbestand als freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
21 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

ScienceFiles, das sind:


  • neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse;
  • aktuelle Informationen;
  • entblößte Junk Science ;
  • entlarvte öffentlich-rechtliche Fake News;
  • Widerstand gegen die Politisierung des Privaten und vieles mehr;

Seit 7 Jahren sind wir unserer kritisch-rationalen Agenda verpflichtet. Seit 7 Jahren wachsen wir: Mehr Leser, mehr Beiträge, mehr Aufwand.
Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses Wachstum nicht möglich, denn: Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns zwischen 250 Euro und 350 Euro. Ihre Spende trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box