Es ist alles eine große Lüge – MS-Medien bloßgestellt

Wenn Sie in deutschen MS-Medien etwas aus den USA lesen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das, was Sie lesen, einfach bei US-Medien, in der Regel bei CNN abgeschrieben wurde. Warum die ARD z.B. Korrespondenten beschäftigt und ein ARD-Studio Washington unterhält, das ist uns nicht klar, denn das, was von dort als Information kommt, hätte man auch von Deutschland aus, durch einfaches Lesen bei CNN oder MSNBC abschreiben können.

Aber der Schein ist alles.
Der Schein ist wichtig.
Der Anschein, den MS-Medien erwecken wollen, dass ihre Angestellten generisch, aus erster Hand, faktenbasiert, informiertund vor allem EHRLICH und zumindest ansatzweise objektiv berichten.

Um diesen Anschein nicht nur zu erwecken und sich als Verbreiter der Wahrheit nicht nur zu inszenieren, sondern nahezu unangreifbar zu machen, haben MS-Medien in Kollaboration mit Big Tech und Regierungen ein hermetisches System aufgebaut, das seinen Niederschlag wohl am besten in den Begriffen “Qualitätsmedien” oder “seriöse Medien” findet. Regierungen und Landesmedienanstalten finanzieren Aktivisten ohne jegliche wissenschaftliche Reputation, damit sie Broschüren oder Webseiten entwerfen, auf denen angeblich erklärt wird, wie man Fake News erkennt, wie man sich versichert, korrekt informiert zu werden. Hinter den verschiedenen Fassaden, die von gedungenen Miet-Schreibern errichtet werden, steht immer dieselbe Meldung: MS-Medien sind seriös. MS-Medien sind Qualitätsmedien. Lest bei MS-Medien. Lest nicht in Blogs oder alternativen Medien oder in Sozialen Netzwerken. Es sei denn, ihr lest bei MS-Medien in Sozialen Netzwerken oder Blogs.



Das ganze Brimborium dient dazu, jeden Zweifel an dem, was MS-Medien als Wahrheit verkaufen wollen, zu zerstreuen und MS-Medien mit einer Aura aus Wahrheit und Objektivität zu umgeben. Und weil das immer noch nicht reicht, wurden Faktenfinder, das sind im Wesentlichen dieselben Aktivisten, die Broschüren gegen Fake News erstellen, erfunden, um Meldungen aus dem täglichen Meldungswust herauszufischen, die angeblich Fake News sein sollen, weil sie nicht mit der Erzählung, die über MS-Medien verbreitet werden soll, übereinstimmen.

Das alles ist Lug und Trug.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Nichts ist inkompatibler als MS-Medien und Objektivität.
MS-Medien haben eine Agenda, die oft genug nicht mit der Realität in Einklang gebracht werden kann.
MS-Medien werden dazu benutzt, Konsumenten zu manipulieren, zu belügen, zu betrügen, sie auf Linie zu bringen, auf Parteilinie, auf Regierungslinie. [Deutsche Medien sind meist auf Parteilinie, denn die deutschen Medien, an denen die SPD nicht beteiligt ist, die muss man mit der Lupe suchen.]

Die ganze Heuchelei und die Tatsache, das link(sextrem)e Aktivisten MS-Medien benutzen, um ihre Ideologie zu verbreiten, ist vermutlich im Kontext der US-Präsidentschaftswahlen aus dem letzten Jahr besonders deutlich zu Tage getreten. Die Berichterstattung in deutschen Medien auch nur mit dem Begriff “Objektivität” im selben Satz zu nennen, ist eigentlich ein Unding, denn das, was MS-Medien ihren Konsumenten zumuten, ist in den meisten Fällen nichts anderes als Propaganda.

Das letzte Stück Propaganda, mit dem die ARD-Tagesschau versucht hat, Panik unter ihren Konsumenten zu schüren und die Angst vor SARS-CoV-2 einmal mehr auf die Spitze zu treiben, findet gerade im Internet Verbreitung. Es besteht darin, die Farbskala, mit der der SARS-CoV-2 Befall, wie er mit RT-PCR-Tests simuliert wird, optisch eindrucksvoll gestaltet wird, unter der Hand und ohne Hinweis zu verändern, so dass weniger Fälle nötig sind, um die ganze Deutschlandkarte in tiefstes Rot zu tränken, blutrot, wenn man so will.

Dass MS-Medien mit diesen kruden Manipulationsversuchen, diesen Versuchen, Nachrichtern für ihre Konsumenten zu framen, Konsumenten zu belügen und zu betrügen, nicht mehr so leicht durchkommen, das liegt natürlich an den alternativen Medien, an Leuten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die MS-Propaganda zu entlarven, Leuten, die über soziale Netzwerke gut verknüpüft sind. Wenn Sie sich schon einmal gefragt haben, warum der Hass in MS-Medien auf alternative Medien so groß ist, jetzt wissen sie es. Seit es alternative Medien gibt, werden die täglichen Lügen, Manipulationen und Betrügereien, die in den MS-Medien, die sich als Qualitätsmedien und seriöse Medien ausgeben wollen, aufgedeckt. Es lügt sich nicht mehr so einfach, seit es alternative Medien gibt.

Doch zurück zur US-Präsidentschaftswahl, die man in ein paar Jahren vermutlich als größten Betrug aller Zeiten beschreiben wird. Einer der zentralen Akteure in diesem Betrug war CNN. CNN ist die erste Quelle, aus der sich deutsche Journalisten-Darsteller bei ARD und ZDF und Spiegel und ZEIT bedienen, aus der sie abschreiben (die Washington Post, die New York Times, das sind die anderen). Man ist sich ideologisch nahe, man hat Freude, an denselben Lügen, derselben Propaganda. Man ist Teil derselben Agenda, Mitglied im selben Lügennetzwerk? Dass die Berichte über die US-Präsidentschaftswahl in Deutschland die ideologische Schlagseite hatten, die wir in einer Vielzahl von Beiträgen aufgedeckt haben, ist also kein Zufall. Es ist System. Die deutschen MS-Medien sind Teil eines internationalen Medienkonglomerats, dessen Zweck wohl darin besteht, Information global zu kontrollieren, global zu harmonisieren und Informationen, die nicht zur Erzählung passen, die durchgesetzt werden soll, zu unterdrücken.

Wenn Sie sich von diesem internationalen Netzwerk einen Eindruck verschaffen wollen, dann empfehlen wir, mit Project Syndicate zu beginnen.

Was wir hier beschrieben haben, ist nicht aus der Luft gegriffen. Lesen Sie unser Dossier zur ARD oder betrachten Sie die folgenden Videos von Project Veritas. Das von James O’Keefe betriebene Project Veritas ist wohl eines der wichtigsten Projekte, die es derzeit gibt. O’Keefe und seine Mitarbeiter haben über die letzten Monate Wahlbetrug von US-Demofrauds aufgedeckt, sie haben Videos aus Bidens Konzentrationslagern an der Grenze, in denen Jugendliche vor sich hin vegetieren, ohne dass es die angeblichen Menschenfreunde in den MS-Medien interessiert, bekannt gemacht, und nun hat Project Veritas CNN als die Propaganda-Schleuder bloßgestellt, die CNN nun einmal ist.

CNN ist kein Nachrichtensender.
CNN ist ein Propagandaarm (von wem?).
CNN ist eine direkte Gefahr für die US-amerikanische Demokratie und eine indirekte Gefahr für alle Demokratien weltweit.
Bei CNN werden systematisch Informationen manipuliert, unterschlagen, es werden Meldungen erfunden, die Realität wird verzerrt dargestellt, es wird gelogen und alles, um eine politische Agenda durchzusetzen.

Man habe, so sagt Charlie Chester, technischer Direktor von CNN im folgenden Video gegenüber einem “under cover”-Journalisten von Project Veritas, im letzten Jahr nur ein Ziel gehabt, nämlich die Wiederwahl von Donald Trump zu verhindern. Chester beschreibt, wie Geschichte erfunden wurden, einzig mit dem Ziel, Donald Trump zu schaden, Zweifel an seiner mentalen Fitness zu erwecken. Es sei Propaganda gewesen, was CNN betrieben habe. Die Berichterstattung zu COVID-19 fügt sich nahtlos in die Manipulationen und Propaganda, die gegen Donald Trump aufgefahren worden sind, aber die Öffentlichkeit sei mittlerweile COVID-müde, deshalb sei von “oben” der Klimawandel als neues Thema ausgegeben worden, auf das sich die Propaganda von CNN in Zunkunft richten solle. Seien Sie also nicht überrascht, wenn in den nächsten Wochen auch in Deutschland ein Wandel von der COVID-Hysterie zur Klimawandel-Hysterie in der Berichterstattung der MS-Medien zu beobachten ist. Es gibt offenkundig eine Vorgabe, die entsprechende Berichterstattung wieder zu starten, damit die Bürger, die man unter einem Vorwand ihrer bürgerlichen Rechte beraubt haben, dieser Rechte dauerhaft beraubt werden können, erst für COVID, dann für das Klima.

Wer sich jetzt nicht wehrt, darf sich nicht wundern, wenn er aus der Vormundschaft, unter die man ihn gestellt hat, direkt ins Gefängnis überstellt wird.

Im folgenden Vidoe konfrontiert James O’Keefe den technischen Direktor von CNN, Charlie Chester, mit den Aussagen, die er gerade getätigt hat. Die Reaktion von Chester spricht für sich.


ScienceFiles lebt von Spenden!

Wenn Ihnen gefällt, was sie bei uns lesen, dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo


Print Friendly, PDF & Email
18 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box