Schlagwort: mRNA

COVID-19 Geimpfte als mRNA-Schleuder? Belege verdichten sich, dass Geimpfte mRNA und Spike-Proteine an Ungeimpfte übertragen können

Mittlerweile kann es als gesichert gelten, dass sich mRNA-Gentherapien nicht in der Weise verhalten, wie von den Herstellern bekundet: Sie bleiben weder stationär noch sind sie kurzlebig. Die Lehrbuchgeschichte, die mRNA-Impfstoffen / Gentherapien zugrunde liegt, sieht vor, dass lipide Nanopartikel ihre Fracht, die mRNA des Spike-Proteins in menschliche Zellen transportieren. Dort soll die mRNA von

BQ.1.1 die nächste Variante, die mRNA-“Impfstoffe” ausmutiert. MS-Medien bereiten auf COVID-Wellen der Geimpften vor

Alpha, Beta, … Delta … Omikron, Omikron/BA.2, Omikron/BA.2.75, Omikron/BA.4, Omikron/BA.5, Omikron/BF, Omikron/BQ.1, Omikron/BQ.1.1 Omikron hat sich offenkundig als aussichtsreichster Versuch von SARS-CoV-2 etabliert, um das Überleben des Virus sicherzustellen. Omikron ist, in welcher Sub-Variante auch immer, ein Corona-Virus, das in etwa die gesundheitliche Wirkung von Influenza entfaltet. Die meisten, die sich SARS-CoV-2/Omikron einfangen, werden mit

mRNA geimpft: Der Shortcut zu Infektion und schwerer Erkrankung – Israelische Studien

Wissenschaft ist bekanntlich ein kumulatives Unterfangen, dessen Zweck darin besteht, über ein bestimmtes Feld immer mehr Erkenntnis zu gewinnen, z.B. über die Wirkungsweise von mRNA-Gentherapien, die nach wie vor als Impfstoffe ausgegeben werden, obschon sie keinerlei sterile Immunität bereitstellen. Im Gegenteil mehren sich die Zeichen, dass mRNA-Gentherapien kaum Nutzen erbringen, aber erheblichen Schaden anrichten. Um

Vier belegte Wege, auf denen COVID-19-mRNA-Impfstoffe erhebliche gesundheitliche Schäden anrichten

Die Belege dafür, dass COVID-19 mRNA-Gentherapien erhebliches Schadenspotential haben, das in vielen Fällen auch ausgelebt wird, häufen sich. Im vorliegenden Post geben wir einen Überblick über die vorhandene Forschung zu Wegen, auf denen COVID-19 mRNA-Gentherapien nach Injektion die Geimpften schädigen können und schädigen. Die im Wesentlichen vier Wege sind mitterweile sehr gut belegt. Im Rahmen

Entdeckt: Wie mRNA-Impfstoffe krank machen – Studien zeigen Mechanismen auf

Wir ändern heute einmal unsere Vorgehensweise und besprechen nicht eine Studie, wir besprechen die Besprechung einer Studie durch Mobeen Syed, eine der besten Quellen, wenn es darum geht, Studien zu Impfstoffen oder SARS-CoV-2 oder zu anderen Fragen der Gesundheit kompetent dargestellt zu bekommen. Die Studie, die Mobeen, Dr. Been, bespricht, stammt von Sandhya Bansal, Sudhir

Impfschaden-Tsunami: Pfizer gezwungen, mehr als 1.800 neue Angestellte zu rekrutieren

Die Verpflichtung, die der Food and Drug Administration (FDA) von einem Richter auferlegt wurde, monatlich eine bestimmte Anzahl von Seiten aus dem Material zu veröffentlichen, das Grundlage der Zulassung von Pfizer/Biontechs Gentherapie BNT162b2/Comirnaty  in den USA war, fördert immer neue Unglaublichkeiten zutage. Schon vor einigen Tagen haben wir über das erhebliche Erschrecken, das sich bei

Ergebnis: Krebs – mRNA-Impfstoff kann Immunreaktion von Gehirnzellen reduzieren

Die Ergebnisse, die wir in diesem Beitrag berichten, stammen von H. Abramczyk, B. Brozek-Pluska und Karolina Beton, alle an der Universität von Lodz beschäftigt, die unter dem Titel “Decoding COVID-19 mRNA Vaccine Immunometabolism in Central Nervous System: Human Brain Normal Glial and Glioma Cells by RAMAN Imaging” auf BioRxiv veröffentlicht wurden. Die Ergebnisse basieren auf

Blick in den Abgrund: BNT162b2/Comirnaty in Zell-DNA gefunden

Markus Aldén, Francisko Olofsson Falla, , Daowei Yang, Mohammad Barghouth, Cheng Luan, Magnus Rasmussen und Yang De Marinis könnten als Autoren einer jener Studien in die Geschichte eingehen, die den Blick von Wissenschaftlern auf ihren spezifischen Gegenstand verändert hat, in diesem Fall den Blick auf mRNA-Gentherapien, die als COVID-19 Impfstoffe ausgegeben und als weitgehend ohne

Vaccination kills: Nach diesen Daten aus Neuseeland kann man den Zusammenhang von Impfung und Sterblichkeit kaum noch anzweifeln

eigentlich… Neuseeland. Eine wunderschöne Insel. Voller hervorragender Rugby-Spieler und Bäumen. Gestraft mit einer Regierung, die den Begriff der Gefängnisinsel neu belebt hat. Die Regierung von Jacinda Ardern, die aus dem Stall von Klaus Schwab stammt, stellt, was die Hysterie betrifft, mit der auf ein relativ harmloses (z.B. im Vergleich zu MERS) Coronavirus reagiert wird, selbst

Schweden stoppt COVID-19-Impfung mit Modernas Spikevax für nach 1990 Geborene

Schön, wenn man innerhalb kurzer Zeit bestätigt wird. Schlecht, wenn sich zeigt, dass Gesundheitsbehörden nach dem St.Florians-Prinzip agieren. Unser Beispiel heute: Die schwedische Gesundheitsbehörde. Wie die Schwedische Gesundheitsbehörde “Folkshälsomyndigheten” auf ihrer eigenen Internetseite berichtet, wurden in Schweden mit sofortiger Wirkung und bis 1. Dezember ALLE Impfungen mit SpikeVax, dem Impfstoff von Moderna für Personen, die

Erste Autopsie eines nach COVID-19-Impfung Verstorbenen: In der Ärzte-Zunft herrscht Angst

Eine Autopsie, zwei Interpretationen. Welche ist die richtige bzw. die wahrscheinlichere? Deutsche Wissenschaftler haben eine Autopsie bei einem Patienten durchgeführt, der nach Impfung mit BNT162b2, Comirnaty, dem Impfstoff von Pfizer/Biontech verstorben ist. Die Beschreibung der Ergebnisse zeigt nach unserer Ansicht, wie groß die Angst von Wissenschaftlern ist, das, was sie messen, sehen, beobachten, dann in

Giftig für Menschen: UK-Ärzte fordern Aussetzung der COVID-19-Impfung

Ein großer Teil unserer derzeitigen Arbeit besteht darin, Entwicklungen zu verfolgen und unsere Leser mit den neuesten Informationen z.B. zu Fragen der Sicherheit von COVID-19-Impfstoffen zu versorgen. Diese, zuweilen sehr mühsame Arbeit, hat uns zur Evidence based Medicine Consultancy geführt, die ihren Sitz im legendären Bath hat [Wir wollen schon seit Jahren nach Bath und

Stoppt Massenimpfung! Das fordern 50 Ärzte und Wissenschaftler wegen zu hoher Risiken

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir darüber berichtet, dass Doctors4Covid-Ethics die derzeit laufenden Massenimpfungen für unnötig, ineffizient und gefährlich halten und deshalb deren Ende fordern. Die umfangreiche Begründung dieser Forderung haben wir hier zusammengestellt. Nun schlagen auch 50 Mediziner, Ärzte, Epidemiologen, Virologen aus den USA, Spanien, Argentinien, Bolivien, Brasilien, Costa Rica, Chile, Ecuador, El

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!