Tag: Narzissmus

Kindesmissbrauch: Kölner Grundschüler werden instrumentalisiert

Schüler der Klasse 2c von der Widdersdorfer “OGS (Offene Ganztagsschule) im Kamp”: Das Original findet sich hier. “Wir haben Platz rettet Moria” – das fordern Kinder der Klasse 2c von der Widdersdorfer Offenen Ganztagsschule. Das ist Kindesmissbrauch. Es reicht bereits, den Beginn des Textes, den der Kölner Stadtanzeiger zu dieser “Aktion” veröffentlicht hat, zu zitieren,

Die Kunst der Antifa

Wie viele Begriffe, so hat auch der Begriff der Kunst einen erheblichen Wandel über die letzten Jahrhunderte durchgemacht. Ursprünglich war Kunst, Kunstfertigkeit, Talent, Handwerk nicht zu trennen. Wer die Kuppel der Sixtinischen Kapelle ausmalt, der muss nicht nur talentiert sein, er muss sein Handwerk verstehen und darüber hinaus etwas können, was sonst niemand, oder kaum 

Frankfurter Rundschau: Die Freude am Tod der anderen

“Corona hilft dem Klima” – Manfred Niekisch weiß es. Niekisch schreibt für die Frankfurter Rundschau (FR), jenes Pleiteblatt, das nicht einmal die SPD mehr haben wollte und das nun, nach mehrmaliger Wiederbelebung und mehrmaligem Besitzerwechsel der Zeitungsholding Hessen gehört. Die FR, deren Auflage seit 2013 im Paket von “Rhein Main Media” versteckt wird (letzte bekannte

Süddeutsche Rassengesetze gegen Gesinnungsschädlinge

Wie konnte es soweit kommen? Gerade haben alle, die sich in virtue signalling üben, pflichtschuldig ihre Betroffenheit über Auschwitz und den Holocaust zum Ausdruck gebracht, die Befreiung von Auschwitz durch die rote Armee am 27. Januar 1945 gibt einen Anlass für den Holocaust Memorial Day. Das war vorgestern. Heute sind wieder alle vorgeschützten Erkenntnisse, die

“Schlager gegen Links” bringen narzisstische Neurotiker gegen Junge Union auf

In der B.Z. berichtet Gunnar Schupelius darüber, dass die Junge Union Berlin Gegenstand eines Shitstorms, eines linken Shitstorms geworden ist. Grund: Die Junge Union will eine Weihnachtsfeier abhalten. Die Weihnachtsfeier steht unter dem Motto: Schlager gegen Links. Let the show begin, oder in den Worten von Schupelius: “Zur Begründung schrieb die Junge Union: „Angesichts aufkeimender

„Fridays for Future“ und der „Kinderkreuzzug“ zur Rettung des Erdklimas: Ersatzrituale für Statusniedrige

von Dr. habil. Heike Diefenbach Zugegeben, dieser Titel mag einigermaßen despektierlich klingen. Aber hier geht es nicht um Despektierlichkeit, sondern darum, zu überlegen, warum die Teilnahme an den „Fridays for Future“ für viele Kinder und Jugendliche attraktiv gewesen ist oder noch immer ist. Wichtige Gründe hierfür sind entwicklungspsychologische Faktoren – wie z.B. die Tatsache, dass

An den Augenbrauen sollt Ihr sie erkennen: Die Narzissten

Narzissmus, Selbstverliebtheit, die mit Arroganz, Dominanzstreben, Aggressivität und der Tendenz, andere auszunutzen, einhergehen soll, ist in den letzten Jahren wieder verstärkt in das Zentrum der Aufmerksamkeit von u.a. Psychologen und Betriebswirtschaftlern getreten. Während Letztere dem Narzissmus dann, wenn er sich als Eigenschaft eines „Leaders“ (Führer darf man ja in Deutschland nicht mehr sagen), eines Team-Leaders,

Die Epidemie der Persönlichkeitsstörungen in Deutschland

Ein Hinweis in der Mailbox. Gegenstand vermeintlich ein wissenschaftlicher Text. Titel: Narzissmus: An diesen Merkmalen erkennen Sie einen Narzissten. Ein Klick. Der Text. Bei Bento. Das lässt schon nichts Gutes ahnen. Es ist ein Interview, mit Heiner Keupp, einst Professor für Sozialpsychologie an der LMU in München. Heute Pensionär und Interviewgeber, z.B. zum Thema „Narzissmus“.
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box