Irrsinn am Beispiel der Merkel-Rede im Bundestag deutlich gemacht

In ihrer Rede vom heutigen Tag vor dem Bundestag in Berlin hat Angela Merkel nach Angaben der ARD die folgende Aussage gemacht:

 “Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, wird es Geld kosten.” Doch dieses Geld sei gut eingesetzt. “Wenn wir ihn ignorieren, wird es uns mehr Geld kosten.” 

Der endemische Irrsinn der Zeit, in der wir leben, kann an dieser kurzen Aussagen deutlich gemacht werden.

„Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, wird es Geld kosten.“

Das ist eine faktische Aussage, denn mit dem, was Merkel unter Klimaschutz versteht, dem Ausbau ineffizienter Energieträger, für die zudem keine ausreichende Anbindung an das Stromnetz vorhanden ist, sind sehr hohe Kosten verbunden. Strom wird noch teurer. Die Stromversorgungssicherheit wird geringer. Stromarmut wird häufiger. Die Abschaltung effizienter und funktionaler Kohlekraftwerke ist mit hohen Kosten, Opportunitäts-, Entsorgungs- und Kosten zur Deckung der entstehenden Versorgungslücke verbunden.

Diese Kosten sind also Fakt. Dass die entstehenden Kosten immens sind, ist Fakt.





„Wenn wir ihn [den Klimaschutz] ignorieren, wird es uns mehr Geld kosten.“

Diese Aussage ist spekulativ, nicht faktisch. Wenn eintritt, was in Klimamodellen vorhergesagt wird und was sich in der Vergangenheit IMMER als falsch erwiesen hat, wenn also dieses Mal – was sehr unwahrscheinlich ist, stimmt, was vorhergesagt wird, dann werden sich Kosten ergeben, die ebenfalls vorhergesagt und unwahrscheinlich und somit kein Faktum sind, Kosten, die je nach Berechnungsart höher oder geringer ausfallen und für die in jedem Fall gilt, das sie sehr UNSICHER sind.

Abweichung der durch Klimawandelmodelle vorhergesagten Temperaturentwicklung (rote Linie) von den tatsächlich gemessenen Temperaturen.

Mit anderen Worten, Bundeskanzler Merkel ist bereit, hohe Kosten sicher in Kauf zu nehmen, um in Zukunft vielleicht eintretende Kosten, die vielleicht höher sind als die sicheren Kosten, die aktuell in Kauf genommen werden, zu vermeiden.

Wie nennt man jemanden, der sich das Bein amputieren lässt, weil er befürchtet, er könne eine Thrombose entwickeln, die dazu führen könnte, dass ihm das Bein amputiert werden müsse?


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann unterstützen Sie uns bitte!

Print Friendly, PDF & Email
46 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen?

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet uns 150 Euro bis 250 Euro.


Eine Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht sogar mehr, trägt dazu bei, dass wir ScienceFiles weiter betreiben können.
Liegt Ihnen ScienceFiles am Herzen? Dann bitte unterstützen Sie uns!

Vielen Dank!


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box