>50% False Positives: Antigen-Tests an Schulen sind vollkommen nutzlos, wie britische Daten zeigen

Man kann der englischen Regierung vorwerfen, dass sie brisante Daten versteckt bzw. es sehr schwer macht, die Daten aufzufinden, aber man kann ihr nicht vorwerfen, die entsprechenden Daten nicht zu veröffentlichen.

Und so haben wir das hier gefunden:

LFD steht für Lateral Flow Device. Es beschreibt die Schnelltests, die auch an deutschen Schulen zum Einsatz kommen, dort als Antigen-Test.
Wir haben in zwei Beiträgen dargestellt, dass diese Antigen-Tests nicht nur vollkommen nutzlos sind, weil sie nicht messen können, was sie messen sollen, sondern auch für Kinder gefährlich sein können. Wer es nachlesen will, der kann es hier tun:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Die Zahlen aus England bestätigen, was wir geschrieben haben. In England gehört es zum Testprozedere, dass Lateral Flow Tests mit PCR-Tests geprüft werden. Wenn man einmal annehmen will, dass PCR-Tests ein akkurateres Bild liefern als LFD-Tests, also Antigen-Tests, dann muss man auf Basis der oben dargestellten Zahlen feststellen, dass LFD-Tests in den beiden neuesten Wochen, für die Daten in England vorliegen, zu 62% bzw. 55% false positives geführt haben. D.h. mehr Tests sind falsch als richtig. Das ist ein beeindruckend vernichtendes Urteil für dieses Lieblingsspielzeug von Polit-Darstellern, mit dem sie derzeit Schüler traktieren – vollkommen unnötiger Weise, wie die Daten zeigen, dann man könnte eine Münze werfen und hätte eine höhere Wahrscheinlichkeit, richtig zu liegen als man sie mit dem Antigen-Test hat. Die Tests, die in Schulen in Deutschland und im Vereinigten Königreich im großen Stil durchgeführt werden, sind eine der größten Geldverschwendungen aller Zeiten oder eine neue Variante politischer Korruption, mit der Polit-Darsteller Steuergelder umverteilen.

Aber damit fängt der Wahnsinn erst an.

Nicht nur, dass Kinder und Jugendliche mit vollkommen nutzlosen Tests traktiert werden, an denen sich die Hersteller eine goldene Nase auf Kosten von Steuerzahlern verdienen, nicht nur, dass Kinder vollkommen unnötigerweise mit diesen Tests gefährdet werden, nicht nur, dass die nutzlosen Tests dazu führen, dass Kinder, die das Pech haben, positiv getestet zu werden, der Ausbildung, die sie ohnehin nur rudimentär im letzten Jahr erhalten haben, weiter beraubt werden, durch die nachfolgende Quarantäne, der ganze Wahnsinn wird dadurch gekrönt, dass der PCR-Test, der eingesetzt wird, um den Antigen-Test zu “prüfen”, unter zwei Ladenhütern derjenige ist, der kürzer im Regal liegt. Denn die Validität von PCR-Tests mag besser sein als die von Antigen-Tests, das macht PCR-Tests aber nicht zu verlässlichen Tests. Wer die Probleme mit PCR-Tests nachlesen will, der kann das  hier tun.

Man steht auf festem Boden, wenn man feststellt, dass es wohl zu keiner Zeit einen solchen Anschlag auf die Vernunft und den gesunden Menschenverstand gegeben hat, wie heute. Polit-Darsteller rennen durch die Gegend und brüsten sich damit, die Gesellschaft vor einem Virus zu schützen, das mitnichten in die Kategorie eines Killervirus fällt, dort finden sich MERS oder Ebola, sie bekämpfen die angebliche Gefahr auch mit vollkommen unwirksamen Mitteln, wie Lockdowns, die die Wirtschaft zerstören, zu einer Gesundheitskatastrophe führen werden und die die Dauer der Epidemie künstlich in die Länge ziehen (die Belege dafür, dass Lockdowns NUR schaden und nicht nutzen, haben wir hier zusammengestellt) und sie wollen die Bevölkerung mit vollkommen nutzlosen Tests, die alle gemeinsam haben, dass sie dazu beitragen, die Anzahl der tatsächlich Infizierten künstlich und fälschlicherweise in die Höhe zu treiben, weiter im Panikmodus halten.

Und man fragt sich, was ist mit diesen Leuten los, was stimmt mit ihnen nicht, dass sie Zerstörung, Leid und Tote in Kauf nehmen, um einer fixen Idee hinterher zu laufen?


Die wöchentlichen Statistiken der englischen Regierung finden sich hier


Texte wie dieser, machen uns beim Mainstream nicht beliebt.
Im Gegensatz zu ARD und ZDF leben wir nicht von Zwangsgebühren, sondern von freiwilligen Spenden.
Bitte unterstützen Sie uns, damit wir auch weiterhin die Fake News der öffentlich-rechtlichen aufdecken können.
Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo




Print Friendly, PDF & Email
18 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box