“Lasst Euch von der Politik nicht an der Nase herumführen” – ehemaliger Chefarzt fällt vernichtendes Urteil über COVID-Maßnahmen

Wer psychologische Literatur zu manischen Episoden kennt, der weiß, dass es von Episode zu Episode für die Manischen schwieriger wird, wieder von ihrem Trip herunter zu kommen. Betrachtet man die derzeitigen Polit-Darsteller, die sich unter dem Vorwand “SARS-CoV-2” eine Fülle neuer Zuständigkeiten selbst beschert haben, dann hat man den Eindruck einer steten Abfolge manischer Episoden beizuwohnen, die sich alle dadurch auszeichnen, dass die Schwelle für eklatante Übergriffe auf persönliche Freiheit immer tiefer angesetzt wird, die manischen Episoden von immer weniger ausgelöst werden.

Dr. Thomas Sarnes, der nach 40 Jahren klinischer Tätigkeit, darunter 22 Jahre als Chefarzt, 2019 vom aktiven Dienst im Krankenhaus in die Rente gewechselt ist, würde diese Lagebeschreibung vermutlich teilen, wenn man ihn im öffentlichen Diskurs, über dessen Stromlinienförmigkeit und Gesinnungstreue staatliche Wächter und selbsternannte Internet-Blockwarte wachen, zu Wort kommen lassen würde. Indes, wenn man versucht, seine Äußerungen z.B. auf YouTube zu finden, dann erhält man das folgende Suchergebnis:

Wenn Sie ähnlich veranlagt sind, wie wir, dann weckt eine solche Form der Bevormundung bei Ihnen die Neugier: Was hat der promovierte Mediziner Sarnes in seinem Video gesagt, das es von Faktencheckern ohne erkennbare Qualifikation, die oft genug ihr Studium mit Hängen und Würgen in einem Loserfach hinter sich gebracht haben und nun leichte Beute für Menschenfänger sind, die dem kleinen Hans versprechen, dass er ganz großes Bewirken kann, auch wenn er nichts kann, beanstandet wird, dass es von der YouTube Technokratur entfernt wird?

Nun, er sagt, unter anderem Folgendes:

  • Er habe gewusst, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugehe, als es geradezu verboten wurde, Verstorbene auf der Suche nach der Todesursache zu obduzieren;
  • Politiker und Scheinwissenschaftler, die nichts, aber auch gar nichts von Medizin verstehen, beherrschen den öffentlichen Diskurs;
  • Das Schüren von Angst und das Stiften von Verwirrung könne nicht die Grundlage von Entscheidungen sein;
  • Die größte Enttäuschung, das sind die Kollegen, die den Mund halten und gute Miene zum bösen Spiel machen. Ihnen sagt er: “Lasst Euch nicht von der Politik an der Nase herumführen”, und sie ruft er dazu auf, dafür zu sorgen, dass sie auch in Zukunft noch mit erhobenem Haupt und ohne Scham darüber, dass sie in der Zeit der großen Hysterie den Mund nicht aufgebracht haben, durch die Straßen gehen können;
  • Die Impf-Hysterie widerspricht jedem medizinischen Grundwissen: Diejenigen, die sich impfen lassen wollen, tun dies in der Regel auf Basis eines mangelhaften Wissens. Sie wissen nichts über Verunreinigungen, fehlende Daten zur Sicherheit der Impfstoffe, die Dauer der Wirkung, dass Impfung nicht mit Schutz vor Ansteckung verbunden sein muss, das wissen sie nicht und dass sich nach Impfung für sie nichts ändert, das ist ihnen auch nicht bewusst.
  • Die Impfung von Kindern ist eine zynische Absurdität: Warum soll man gesunde Menschen, die gerade ihr Immunsystem trainieren, daran hindern, dieses zu tun, in dem man sie krank macht, in der Hoffnung, dass sie als Reaktion auf die Erkrankung gesund werden und vor einer Krankheit geschützt sind, die für sie keinerlei Risiko darstellt?

Aussagen wie diese, die von einem Mediziner stammen, der mit Sicherheit über mehr Erfahrung und Praxis verfügt als alle Faktencheck-Dopes zusammengenommen, verstoßen gegen die Regeln von YouTube. Die Regeln von YouTube sehen nämlich offenkundig vor, dass die Nutzer von YouTube sich kein eigens Urteil bilden können, dass sie nur zu dem Urteil gelangen können, das YouTube-Regeln ihnen gestatten. Die Regeln von YouTube sehen nämlich vor, dass YouTube sich zum totalitären Organ einer Gesundheitsdiktatur macht, die sich scheinbar dadurch auszeichnet, dass Kranke am Geiste die Medikamente verordnen…

Nun, wir haben uns vorgenommen, wo möglich, die Zensur durch YouTube und andere großkotzigen Wahrheitsnetzwerke zu revidieren. Hier ist das Video von Dr. Sarnes, das auf YouTube entfernt wurde – Denn ohne Kenntnis der Argumente, die für und wider eine Impfung vorgebracht werden, die für und wider einen Lockdown vorgebracht werden, die für und wider Maßnahmen gegen SARS-CoV-2 vorgebracht werden, ist es niemandem möglich, eine informierte Entscheidung zu treffen. Es reicht, wenn Polit-Darsteller und die ihnen in Medien Hörigen eindimensional ausgerichtete Blindgänger sind, die, wenn sie einmal auf ein Gleis gestellt wurden, fahren, bis ein Baum oder eine Wand ihrer Fahrt ein Ende bereitet …

Vielen Dank an einen Leser von ScienceFiles für den Hinweis auf das Video von Dr. Sarnes.



Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Seit Ende Januar 2020 besprechen wir Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören wir zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben.
Eine Liste aller Texte, die wir zu SARS-CoV-2 veröffentlicht haben, finden Sie hier.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie mit einer Spende dazu bei, dass wir als Freies Medium weiterbestehen.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



 

Print Friendly, PDF & Email
15 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box