Tag: Pennsylvania

Last Ditch: Zertifiziert der US-Congress heute den Wahlbetrug?

Wenn man zu denen gehört, die noch mit dem aufgewachsen sind, was Ehrlichkeit, Anstand, Moral genannt wurde, die in einer Zeit sozialisiert wurden, in der der demokratische Grundkonsens ein unhintergehbares Gut war, eine Zeit, in der die politischen Kämpfe hart ausgetragen wurden, aber Betrug die Ausnahme nicht die Regel war, dann kann man sich, ob

Wissenschaftlicher Beleg für Wahlbetrug bei den US-Präsidentschaftswahlen

Es gibt die ersten wissenschatflichen Beiträge, die zeigen, in welchem Ausmaß im Rahmen der US-Präsidentschaftswahl von den US-Demofrauds betrogen wurde. John R. Lott, promovierter Ökonom, ehemaliger Präsident des Crime Prevention Research Center in den USA, ehemaliger Dozent an den Universitäten von Chicago, Yale und Pennsylvania, hat eine der ersten Arbeiten vorgelegt, die das Ausmaß an

Inflagranti: Überwachungskamera filmt Wahlbetrug? Weitere Belege für Wahlbetrug aus Arizona, Georgia und Pennsylvania

Wahlen sind das Herz einer Demokratie. Karl Raimund Popper hat einst geschrieben, dass Wahlen die Möglichkeit bieten, die Regierung auf friedlichem Weg loszuwerden. Deshalb sind sie zentral für demokratische Systeme, denn die Alternative ist eine gewaltsame Beseitigung der Regierung. Seit es Wahlen gibt, gibt es Wahlbetrug, und die Erzählung aus dem Kinderbuch der politische Kaste,

Präsidentschaft weiterhin offen: MS-Medien-Schein und US-Wahlwirklichkeit – Neues aus Arizona und Pennsylvania

Seit Wochen haben MS-Medien, nicht nur in Deutschland, aber in Deutschland ganz besonders, eine Floskel, die immer wiederkehrt: “Trump behauptet nach wie vor ohne Belege, dass er die Wahl nur wegen massiver Wahlfälschung verloren habe. Zuvor hatten bereits wichtige Bundesstaaten wie Georgia und Pennsylvania das Ergebnis der Wahl bestätigt.” Keiner der vielen Faktenchecker nimmt an

Trump bereitet Abschied vor? Ein neuer Tag, eine neue ARD-Lüge

Sind die Leute bei der ARD-Tagesschau so dumm, dass sie ihren eigenen Phantasien auf den Leim gehen oder sind die Leute bei der ARD-Tagesschau der Ansicht, ihre Leser sind so dumm, dass man das Gegenteil dessen behaupten kann, was sich tatsächlich ereignet hat? Heute schreibt Torsten Teichmann:  “Am Rande einer Videokonferenz mit US-Truppen stellte sich

USA: Größter Wahlbetrug aller Zeiten?

Während deutsche MS-Medien und MS-Medien in den USA den Eindruck erwecken wollen, dass Donald J. Trump mit seinen Versuchen, vor Gericht zu erreichen, dass nur legale Stimmen gezählt werden, scheitert, entwickelt sich eine Geschichte, die – wie es seit heute heißt, eine politische Korruption von biblischem Ausmaß zum Gegenstand hat. Indes, die MS-Medien berichten nicht.

ARD-Manipulation und US-Wirklichkeit – Was Ihnen heute vorenthalten werden soll

“Mehrere Tausend Trump-Anhänger haben sich am Samstag im Zentrum von Washington versammelt, um ihrem Idol den Rücken zu stärken. […] In Washington haben sich Tausende Anhänger von US-Präsident Donald Trump versammelt, um gegen dessen Abwahl zu protestieren. Die Demonstranten forderten trotz des Wahlsiegs des demokratischen Herausforderers Joe Biden “vier weitere Jahre” für Trump im Weißen
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box