Lügner beschweren sich über (aus ihrer Sicht:)”Lügner” – ZDF-USA-Obama-Kreter-Paradox

Die US-Democrats haben die Regierung von Donald J. Trump vier Jahre lang beim Regieren behindert. Der Russland-Hoax wurde jahrelang aufrecht erhalten. Angeblich habe die Trump Campaign mit Russland kooperiert, um die US-Wahlen zu beeinflussen. Belege dafür gab es auch nach vier Jahren Untersuchung KEINE.

Dann haben die US-Democrats noch im Wahljahr versucht, Donald Trump per Impeachment aus dem Amt zu befördern. Das Verfahren hatte zum Gegenstand, dass Donald J. Trump die Verstrickungen von Joe und Hunter Biden in der Ukraine aufklären wollte. Die US-Democrats haben daran Anstoß genommen. Das Impeachment ging in die Hosen. Die Verstrickungen von Joe und Hunter Biden in der Ukraine, ein lukratives Geschäft auf Grundlage politischer Korruption, wurde inszwischen bestätigt. Die entsprechende Meldung wurde von den US-Democrats und ihren Handlangern in Bic Tec und den in Europa gleichgeschalteten Medien unterdrückt.



Die Administration von Barack Obama hat während des US-Wahlkampfs die Trump Campaign ausgespäht. Eine Neuauflage von Watergate, die keinerlei Folgen hatte.

Die Belege dafür, dass es während der US-Wahl Wahlbetrug und Wahlfälschung gegeben hat, sind mittlerweile so zahlreich, dass es für uns nur zwei Möglichkeiten gibt, um die Reaktion derjenigen, die den Wahlbetrug bestreiten, zu erklären: Entweder sie stecken bis über beide Ohren in nämlichem Wahlbetrug oder sie sind abgrundtief dumm.

Wer die Belege nachlesen will, die Gegenstand mehrerer Tausend Affidavits, eidesstattlicher Erklärungen sind, über die derzeit vor Gerichten verhandelt wird, der findet die entsprechenden Informationen in den Casefiles für Pennsylvania und den Texten zu Michigan. Alle anderen Berichte über Wahlbetrug finden sich in den restlichen Texten im folgenden Kasten:

Beim ZDF muss man wohl Dummheit, abgrundtiefe Dummheit, gemischt mit dem seltsamen Bemühen deutscher Jorunalismus-Darsteller, sich als besonders wütende Gegner von Donald Trump darzustellen, annehmen.

Denn heute wurde uns die folgende Ungeheuerlichkeit ins Postfach gespühlt. Ein Schauspiel aus der Reihe, wenn aus Tätern Opfer werden. Eine Groteske mit freundlicher Unterstützung sich in extrem-Sykophantentum übender und ihre Arbeit nicht machender Journalismus-Darsteller.

Dass Republikaner Donald Trump unterstützen, und den Wahlbetrug, der belegt ist, nicht hinnehmen wollen, das ist nach Ansicht von Barack Obama ein weiterer Schritt auf dem Weg, die Demokratie zu zerstören. Diese Aussage ist dem ZDF so wichtig, dass sie extra aus dem Englischen übersetzt und den Facebook-Lesern des ZDF zugemutet wird. Es ist nicht etwa so, dass der Wahlbetrug die Demokratie zerstört, nein, diejenigen, die auf den Wahlbetrug hinweisen, sie zerstören die Demokratie.

Denken Sie auch, Sie seien im falschen Film? Aber so ist das heute, die größten Kriminellen stellen sich öffentlich hin und machen die Strafverfolgung dafür verantwortlich, dass Sie einen Mord begehen mussten. Oder, in der Sprache von ZDF heute-show, wenn die deutsche Gesellschaft die armen islamistischen Terroristen integiert hätte, dann wären die armen Terroristen nicht gezwungen gewesen, Menschen zu töten. Nicht nur die Dummheit ist bodenlos, auch die Boshaftigkeit .

Trotz des behaupteten Nachweis, fehlt der Nachweis.

Wenn sich der Herr über die Lügen der US-Democrats, dem aufgrund seiner Hautfarbe, nicht etwa aufgrung von Leistung, der Friedensnobelpreis verliehen wurde, obwohl er im Gegensatz zu Donald Trump nicht einmal eine Verbesserung im Nahen Osten zuwege gebracht hat, während Trump Friedensverträge zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain, dem Sudan und Israel und eine Annäherung zwischen Saudi Arabien und Israel zustande gebracht hat, dafür kaum Beachtung gefunden hat, wenn sich diese medial zur Lichtgestalt inszenierte Figur darüber beschwert, dass die Wahrheit nicht mehr gefragt sei, dann hat das etwas, es ist eine Neuauflage des Kreter-Paradoxes.



Sie kennen das Kreter Paraox?

Es besteht aus zwei Aussagen.

  • Alle Kreter sind Lügner.
  • Ich bin ein Kreter.

Offenkundig ist die zweite Aussage Teilmenge der ersten Aussage, weshalb dann, wenn die erste Aussage richtig ist, die zweite Aussage eigentlich nicht richtig sein kann. Wenn aber verbürgt ist, dass derjenige, der hier spricht, Kreter ist, dann sagt er aufgrund von Aussage 1 die Unwahrheit, obwohl er die Wahrheit sagt. Das Kreter Paradox.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Das ZDF hat das Kreter-Paradox in seiner neuen Variante als ZDF-USA-Obama-Lügner-Paradox neu belebt. Wenn jemand, der allen Ernstes behaupten will, dass es bei den US-Wahlen keinen Wahlbetrug gegeben habe, dass die zwischenzeitlich wohl rund 11.000 eidestattlichen Versicherungen, in denen Wahlbeobachter und US-Bürger von Wahlbetrug berichten, allesamt Unfug sind, der also offenkundig und aus politischen Motiven lügt, einem anderen vorwirft, er würde durch seine Lügen die Demokratie beschädigen, dann hat das Kreter Paradox eine neue Variante gefunden, denn wenn ein Lügner einem Anderen vorwirft, er sei ein Lügner, sagt er dann die Wahrheit, obwohl er ein Lügner ist?

Ginge es Obama tatsächlich um die Wahrheit und darum Schaden von der Demokratie abzuwenden, er würde bei den US-Democrats dafür sorgen, dass diese einem umfassenden Audit zustimmen, in dem jede der Stimmen in Arizona, Georgia, Michigan, Nevada, Pennsylvania und Wisconsin dahingehend geprüft würde, ob es sich um eine gültige oder eine ungültige Stimme handelt. Seltsamerweise sträuben sich die US-Democrats aber mit Händen und Füßen dagegen, die Diskussion um Wahlbetrug auf diese Weise beizulegen. Warum nur?

Dessen ungeachtet ist beim gebührenpflichtig einseitige Lügen verbreitenden Kanal aus Mainz offenkundig niemand angestellt, der entweder fähig oder willens ist, zu recherchieren und sich nicht einfach als Sprachrohr von denen zu verdingen, die, ja, was eigentlich, wie erklärt man, dass Journalisten-Darsteller in Deutschland sich willfährig zum Handlanger von US-Democrats machen?

Nur als kleiner Hinweis: Journalismus liegt dann vor, wenn beide Seiten, die über einen spezifischen Punkt streiten, zu Wort kommen. Wenn systematisch nur eine Seite vorkommt bzw. systematisch eine Seite diffamiert wird, dann liegt nicht Journalismus, sondern Propaganda, Stürmer-Propaganda vor.

  • Bezahlen die US-Democrats für die Dienste deutscher MS-Medien?
  • Sind deutsche Journalismus-Darsteller reine Stimulus-Response-Deppen, deren Trump Derangement Syndrom so ausgeprägt ist, dass sie alles vergessen, was sie vielleicht einmal über “Journalismus” (oder Obama) gewusst haben, wenn ihnen der Speichel aus dem Mund fließt, weil sie Trump bezichtigen, verleumden, diffamieren können?
  • Steht hinter all dem eine orchestrierende Kraft, in deren Interesse es ist, Donald Trump mit allen Mitteln an weiteren vier Jahren Präsidentschaft zu hindern, weil die eigenen Pläne durch Trump gefährdet werden?

Welche der drei Alternativen zutriftt, das kann man treffsicher daraus schließen, gegen welche der drei Alternativen von MS-Medien am intensivsten angeschrieben wird. Nach unserer Beobachtung haben deutsche Journalismus-Darsteller wenig Probleme damit, dass es Leute wie uns gibt, die sie in ihrer intellektuellen Entwicklung noch hinter Pawlows Hund ansiedeln, denn Pawlow musste seinen Hund mit unmittelbarer Belohnung konditionieren…

Bleiben die Alternativen eins und drei.



Texte, wie dieser, erfordern viel Rechercheaufwand.
Wenn Sie uns in unserer Arbeit unterstützen wollen, dann können Sie das mit einer Spende jederzeit tun.
ScienceFiles lebt von Spenden.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!


  • ScienceFiles-Spendenkonten

    • Deutsche Bank 
    • Michael Klein
    • BIC: DEUTDEDBCHE
    • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
    • Transferwise Europe SA
    • ScienceFiles / Michael Klein
    • BIC: TRWIBEB1XXX
    • IBAN: BE54 9670 1430 1297

 

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading

Print Friendly, PDF & Email
12 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box