Erst Sauline, dann Pauline? Die merkwürdige Wandlung der Anetta Kahane

Wenn jemand moralisierend durch die Gesellschaft läuft, dann ist es im angelsächsischen Ausland normal, den Track-Record des Läufers zu betrachten. Denn außerhalb der biblischen Märchen, in denen sich ein Saulus zu einem Paulus wandeln kann, gibt es den gesunden Menschenverstand, und dieser gesunde Menschenverstand, der sagt, dass Erfahrungen, die ein Mensch gemacht hat, Handlungen, die er ausgeführt hat, Grenzen, die er überschritten hat, seine Persönlichkeit widerspiegeln, jene Persönlichkeit, die die Grundlage dessen ist, was ein Mensch für sich als moralische Grenze seiner Handlungen zieht.

Anders formuliert: Aus Saulus ist kein Heiliger geworden, denn Saulus ist auch als Paulus seine Erfahrungen und Handlungen aus der Vergangenheit nicht losgeworden. Sie prägen ihn in welcher Weise auch immer.

So, wie sie Anetta Kahane prägen, die den Vorsitz über die Amadeu-Antonio-Stiftung führt, jene Stiftung voller Gutmenschen, die dem Rassismus, nein, die allen den Kampf angesagt haben, die nicht das Bild des guten Menschen erfüllen, dass die Stiftung auf ihre Fahnen geschrieben hat.

Dabei hat Anetta Kahane eine recht interessante Geschichte, hat sie doch in der DDR als „IM Victoria“ für die Staatssicherheit gearbeitet und persönliche Bekannte ausspioniert:

Jewish Defense League Meir KAHANE

In Israel gibt es den Kahanism, der auf Rabbi Meir Kahane zurückgeht. Eines seiner Prinzipien lautet: Hass und Gewalt sind furchtbar, aber zur richtigen Zeit und am richtigen Ort notwendig.

„Fast 800 Seiten umfasst die IM-Akte „Victoria“, von denen die Birthler-Behörde gut 400 Seiten freigegeben hat. Enthalten sind mehr als 70 Informationen, die ausweislich der Akte von der Stasi-Zuträgerin stammen. IM „Victoria“ berichtete ihrem Führungsoffizier über Bekannte, die sie im privaten Rahmen aushorchte – während einer Faschingsfeier, einer Hochzeit, eines Konzerts oder eines Stadtbummels.

Mit ihren Angaben belastete Kahane Dutzende Personen aus ihrem unmittelbaren Umfeld, darunter viele Künstler. Sie berichtete über einen ZDF-Reporter, mehrere Studenten von West-Berliner Universitäten und vor allem über in der DDR lebende Ausländer. Kahane führte Aufträge aus und erhielt von der Stasi kleinere Geschenke und Geld. In einem von IM „Victoria“ stammenden Bericht heißt es 1976 über einen Kreis von Schriftstellern und Schauspielern: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“

Hat sich Kahane von der Sauline zur Pauline gewandelt?

  • Kahane sammelt weiterhin Daten über Ausländer.
  • Sie ist weiterhin Kämpfer für das Gute, hat nur den Inhalt von „Gut“ gewechselt. Nicht mehr der Arbeiter- und Bauernstaat, sondern die Demokratie ist nun ihr Gutes.
  • Statt der kleinen Geschenke von der Stasi, gibt es die großzügige Unterstützung der Amadeu-Antonio-Stiftung durch das Bundesministerium für FSFJ.
  • Heute überwacht Kahane nicht mehr ihre Bekannten und Freunde, um der Stasi zu melden, wer sich nicht sozialismuskonform verhält, heute überwachen Kahane und die Angestellten der Amadeu-Antonio-Stiftung das Internet, vor allem die sozialen Netzwerke, um zu melden, wer sich nicht politisch korrekt verhält, wer vermeintlich antisemitisch oder fremdenfeindlich kommentiert, postet oder schreibt, wobei das, was antisemitisch oder fremdenfeindlich ist, von Kahane und Co. bestimmt wird. Eine Veränderung zu früher.
  • Und heute moralisiert Kahane in der Zeitung, der Frankfurter Rundschau um genau zu sein, warnt, hebt den Zeigefinger und schreibt Beiträge, bei denen man einen eher erschreckenden Einblick in die Phantasie von Kahane bekommt: „Wie wird der Name des ersten Toten lauten? Wird es ein Kind sein? Wird er oder sie verbrannt, erschlagen oder vom Dach gestoßen“. Nett – oder?

Ist die Sauline also zur Pauline geworden?

Lassen wir sie selbst zu Wort kommen:

„Heute ist mehr Schönheit überall in Deutschland als je zuvor. Das macht die Hässlichen in ihren düsteren Orten nur noch abscheulicher. Die deutsche Politik muss jetzt kreativ sein und entscheiden, ob sie auf die Schönheit baut oder der Chronik eines angekündigten Todes folgt. Sollten die Demokratie und die Menschenrechte der Hässlichkeit geopfert werden, dann wird am Ende nichts mehr dem Untergang im Wege stehen.“

Relevant an dieser Aneinanderreihung von Sätzen ist das dichotome Weltbild der Anetta Kahane: Es gibt die Schönen, die nicht fremdenfeindlichen im Sinne Kahanes, die in ihrer Schönheit gut sind und die Hässlichen in ihren düsteren Orten, die alles Fremde hassen. Zwischen beiden vermittelt nichts. Hässliche sind und bleiben hässlich und wollen die Menschenrechte als Opfer. Nichts überbrückt den Graben zwischen Hässlichkeit und Schönheit, nichts kann den Hässlichen zum Schönen konvertieren. Einmal hässlich, immer hässlich.

Wir finden es hässlich, dass Kahane ihre Bekannten und Freunde für die Staatssicherheit ausspioniert hat, hässlich, dass dabei vornehmlich Ausländer in ihr Fadenkreuz gelangt sind und unglaublich, dass dies alles die politische Klasse im Jahr 2015 nicht stört.
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns

ScienceFiles ist ein Non-Profit-Blog. Damit wir unser Angebot aufrechterhalten und vielleicht sogar ausbauen können, benötigen wir Ihre Unterstützung
durch eine Spende (via Paypal) durch eine Spende (via Banküberweisung) als ScienceFiles-Clubmitglied
  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise

Über Michael Klein
... concerned with and about science

56 Responses to Erst Sauline, dann Pauline? Die merkwürdige Wandlung der Anetta Kahane

  1. Trizonesier sagt:

    Frau Kahane exerziert dümmlich-infantiles Schwarz-Weiß Denken, verbrämt in einem pseudointellektuellen Kontext, so wie man es bei fanatischen geistigen Minderleistern immer wieder findet.

    • Jason Priestley sagt:

      Diese „Dame“ *hust* ist DAS exemplarische Beispiel dafür, wie eine nicht etwa intellektuell, dafür aber umso mehr ethisch-moralisch unterbelichtete (!) Gestalt, die Sinn, Gehalt & Folgerungen von Demokratie und Rechtsstaat – auch/schon rein subjektiv-lebensgeschichtlich – NIE begriffen hat noch JE begreifen wollte (!), sich in diesem Endzeit-verkrankten neoliberalistischen, postkapitalistischen, seit Längerem menschenverachtenden Gesellschaftsgefüge, ultimativ ‚gegen die Wand gefahren‘, wie es ist, zerstörerisch-lukrativ einzunisten (!) versteht……….gegen jeden letzten Rest von „common sense“ = GESUNDEM MENSCHENVERSTAND !!! :-o(

      Und zwar Letzteres vor Allem von Seiten des selbstherrlichen, „Wahlvieh“-abholden und -lichtjahreweit -entferten, nein, -entfremdeten (!) Politikaster-Establishments, das trauriger- & selbstentlarvender Weise meint / wähnt (!), sich SOLCHER faschistoider Schauergestalten „bedienen“ zu müssen, um seine schauerliche DDR 3.0 – Agenda mit „Brachialgewalt“ durchzusetzen……….. !!!

  2. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Erst Sauline, dann Pauline? Die merkwürdige Wandlung der Anetta Kahane

  3. rote_pille sagt:

    Wer weiß, was Merkel und Gauck früher so getrieben haben?

  4. Heiner sagt:

    Kann man eine solche Analyse auch für die ehemaligen Maoisten von KBW und KPD/AO, die sich jetzt bei den Grünen rumtreiben, in Auftrag geben?

    Ich denke da an folgende:

    ◾Reinhard Bütikofer (KBW),
    ◾Ralf Fücks (KBW),
    ◾Frank Herterich (KPD/AO),
    ◾Willfried Maier (KBW),
    ◾Winfried Kretschmann (KBW),
    ◾Dieter Mützelburg (KBW),
    ◾Winfried Nachtwei (KBW),
    ◾Krista Sager (KBW),
    ◾Joscha Schmierer (KBW),
    ◾Antje Vollmer (KPD/AO-Gruppe Liga gegen den Imperialismus).

    Erweitern würde ich die Liste noch um Ulla Schmidt, SPD.

  5. Carlos sagt:

    Ich habe mir gerade mal ein Bild von dieser …ääähhh „Dame“ angesehen, und frage mich:

    Woher weiss diese alte Denunziantin eigentlich, was Schönheit ist?

    • Tobi M. sagt:

      Das weiß sie ja auch nicht! Es gibt leider zu viele Leute, die über Dinge reden, von denen sie keine Ahnung haben! Dies zeichnet heutzutage jene aus, welche ganz „Oben“ stehen! Wer es heutzutage noch zu etwas bringen will, muss eben Denunziant, Psychopath, Wahnsinniger oder sonstiger Minderleister sein! Wer heute wirklich noch etwas Positives bewegt, der macht sich doch schon verdächtig!

  6. WachtamRheinbeiRhöndorf sagt:

    Wollen wir nicht kognitiv monochromatischer als die stasieske Totalitaristin selbst zu simplifizieren pflegen und auf ihrem merksam bereichernd- domestizierend klingendem Namen herumreiten; schliesslich könnte man sich auch nomenklatorisch vergaloppieren, wenn man von „Gerad Menhuin, Jude“ auf seinen Affinitätsgrad zu selbsternannten „bald marschieren sie wieder“-Hexenjägern des linksradikalen Spektrum zu schließen suchte.

    Was ich aber unbedingt und ausdrücklich festhalten möchte ist der relativierende Umstand, daß uns Bonner Republikaner die “ Anlage 500″ bzw. die „SM-70“ hinreichend vor solch‘ bolschewistisch konditionierten Soziopathen geschützt haben.Dafür, bei aller gebotenen 360○-Kritik, ein aufrichtiges „Vergelt’s Gott“, Herr Honecker!!

  7. Gast sagt:

    „Anders formuliert: Aus Saulus ist kein Heiliger geworden, denn Saulus ist auch als Paulus seine Erfahrungen und Handlungen aus der Vergangenheit nicht losgeworden. Sie prägen ihn in welcher Weise auch immer.“ Das ist ein ganz toller Text! Ich habe das schon oft erlebt, dass sogenannte „Sünder“ durch die Bekehrung sich nun heilig fühlten. Ich habe es aber erlebt, dass sie dieselben Strukturen wie früher hatten. Ich glaube schon, dass eine Veränderung möglich ist, die aber langwierig ist und dazu gehört eine Selbsterkenntnis und zu dieser zumindest ein Maß an Intelligenz. Und manches ist sicherlich gar nicht zu ändern, so hart wie das klingt! Es laufen viele Irre in den Sekten herum. Und ja, so ist es, dass es nur den Gott oder den Teufel gibt, damit ist das Gute und das Böse sehr primitiv vorgegeben. Darum geht es. Natürlich könnte das anders sein, wenn man einen Mittelweg geht!

    • corvusalbusberlin sagt:

      Da brauchen wir uns doch nur mit dem Leben des „Heiligen Augustinus“ befassen. Was war das für ein Heiliger? In der heutigen Zeit würde er wahrscheinlich wegen Pädophilie angeklagt werden.

  8. wolf sagt:

    Die Alte sollte man nicht mit Israel in Verbindung bringen.ICh wette sie gehört zu den Israelhassern und Terroristenverstehern-schliesslich untersützte schon die DDR die PLO etc.-im 6 Tage Krieg wollte man auch den Arabern helfen nur war der Krieg zu schnell vorbei…

    • So kann man sich irren.

    • Kouch sagt:

      Israelhasser und Terroristenversteher ? Das ist ja ein Widerspruch in sich denn Israel wird von Mördern und Terroristen regiert . Und apropo 6 Tage Krieg der konnte nur gewonnen werden wegen massiver unterstützung aus dem Westen . Der Terrorstaat Israel kann nur wehrlose Menschen massakrieren aber sobald Widerstand vorhanden ist und einen auf den Deckel bekommen rennen sie davon wie in Lebanon gesehen .

    • DerausderReihetanzt sagt:

      Kahane ist ein hochrangiger jüdischer Familienname.
      Antisemitismus ist ein sinnloses Wort.
      Und jetzt etwas ganz Furchtbares:
      Die Juden sind eine Nation.
      http://bibeltext.com/matthew/6-24.htm
      Lutherbibel 1912
      Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

      Und ein Jude ist zuerst seinem Volk verpflichtet.
      Das ist furchtbar antisemitisch, kann man aber nachlesen. Es ist sogar eine Aussage von Salomon Korn, als er Michel Friedman als Viezepäsident beerbt hatte.
      Darf man so etwas wie das oben ewähnte denn überhaupt denken, geschweige denn veröffentlichen? Ja, man darf, denn alle Völker und Menschen sind gleich.

  9. 0177translator sagt:

    Osama bin Ladens Biographie ist in dieser Hinsicht auch interessant. Nachdem er sein Dasein als Playboy satt hatte, bekam er den „Moralischen“ und meinte, als 200%iger Gotteskrieger Allah zu gefallen. Traurig nur, daß der Geheimdienst eines gewissen, verkommenen Landes fder Meinung war, sich unbedingt auf solche menschlichen Karikaturen stützen zu müssen.

  10. Andreas sagt:

    Wir wollen doch jetzt mal keine Vergleiche zwischen IM Victoria und IM Erika ziehen ? Man setzt nur unter dem Deckmantel der Demokratie fort, was man mal gelernt hat. Die „Ausführungen“ zur Schönheit kommentiere ich lieber nicht, das habe ich in ähnlicher Form schon zu Dresdner PEGIDA-Teilnehmern gelesen und eine österreichische „Journalistin“ hat für ihr Geschreibsel zu einem FPÖ-Wahlkampfauftakt in Wien (dasselbe beleidigende Gesülze) sogar den Journalistinnenpreis bekommen. Merke: Geschichte wiederholt sich.

  11. Pingback: Reines deutsches Liedgut vom unbedenlichen Sänger | ScienceFiles

  12. Pingback: Tagesspiegel: Wir benötigen dringend Hilfe | DiskursKorrekt im Tagesspiegel

  13. Pingback: Online-Stasi gegründet!? | ScienceFiles

  14. Pingback: Online-Stasi gegen „Hassrede im Internet“ | Kreidfeuer

  15. Pingback: Heiko Maas, Merkels multifunktionaler General der Ideologie und Gesinnungsjustiz – Der BRD Schwindel | ERWACHE!

  16. Pingback: Das ScienceFiles-Projekt | ScienceFiles

  17. Pingback: Meinungsfreiheit nach Maas: Facebook macht sich lächerlich | ScienceFiles

  18. Wäerner sagt:

    die Antonio Amadeus Stiftung ist eine der Stiftungen rund m die odenwaldschule

  19. Pingback: Internetzensur? – Regenbogenseele

  20. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” | ScienceFiles

  21. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” | volksbetrug.net

  22. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” – ddbnews.wordpress.com

  23. Pingback: Neue Denunziantenkultur: Amadeu-Antonio-Stiftung erstellt wohl “Abschussliste” | Grüsst mir die Sonne…

  24. Pingback: Die Rückkehr der B – Europablind

  25. Pingback: Terror – Anlass – Berichterstattung – In & Ausland 2016 | Wissenschaftsfactory

  26. Pingback: Facebook-Zensur – Zuckerberg und Co. stecken im Arsch von Heiko Maas, dem Islam und Islamisten | karatetigerblog

  27. Pingback: Das Leid der Frauen in der DDR – Die Kehrseite

  28. Pingback: Erst Sauline, dann Pauline? Die merkwürdige Wandlung der Anetta Kahane | 1magyaremberblog

  29. Pingback: Bundesministerium finanziert Anleitung zur Denunziation | ScienceFiles

  30. Pingback: Erst Sauline, dann Pauline? Die merkwürdige Wandlung der Anetta Kahane | ScienceFiles | behindertvertriebentessarzblog

  31. Pingback: Häresie an Jammerlappen? Kann man die Amadeu-Antonio-Stiftung lächerlich machen? | ScienceFiles

  32. Pingback: IM, Stasi oder Amadeu-Antonio-Stiftung: Kahane bekämpft „politisch-ideologische Diversion (PID)“ | ScienceFiles

  33. Pingback: Amadeu-Antonio-Stiftung: STASI-Akten entlarven Spitzeltätigkeit von Anetta Kahane in der DDR | volksbetrug.net

  34. Pingback: IM, Stasi oder Amadeu-Antonio-Stiftung: Kahane bekämpft „politisch-ideologische Diversion (PID)“ | Morbus ignorantia - Die Krankheit Unwissen

  35. Pingback: Journalisten sollten recherchieren statt zu predigen « Ampelmännchen und Todesschüsse

  36. Stogumber sagt:

    Kahane ist in der BRD ja erst wieder hochgekommen, nachdem sie als Mitglied in die Theodor-Heuss-Stiftung aufgenommen wurde. Aber auf wessen Empfehlung ist sie da aufgenommen worden? Könnte da mal jemand nachfragen? (Ich tippe auf alte Kontakte aus Stasi-Zeiten – FDP-Leute, die man notfalls auch wegen ihrer Stasi-Kontakte erpressen konnte.)

  37. Pingback: Die Opferstiftung aus Berlin und der St. Martin vom Tagesspiegel | ScienceFiles

  38. Pingback: Enthüllt: Amadeu Antonio Stiftung ist Tarnorganisation des deutschen Verfassungsschutzes bzw. Inlandgeheimdienstes! von Gerhard Wisnewski | Blog von Klaus Schreiner Österreich, Tirol, Innsbruck

  39. Pingback: VS & NSU: Verfassungsschutz auflösen! Bei VS & NSU – weggeschaut, verharmlost, unterstützt! Die Selbstenttarnung des NSU hat darüber hinaus eine erschreckende Beteiligung der Inlandsgeheimdienste beim Aufbau von Nazistrukturen sichtbar

  40. Pingback: Tagesspiegel, Matthias Meisner und kein Ende | DiskursKorrekt im Tagesspiegel

  41. Pingback: Gladio B – FBI whistleblowerin Sibel Edmonds gibt Auskunft über „Gladio B“ und die NATO | Blog von Klaus Schreiner Österreich, Tirol, Innsbruck

  42. Pingback: Die bizarre Stiftung |

  43. Pingback: Die letzten Tage von Amadeu – Antonio wird zu Descensio | ScienceFiles

  44. Pingback: Petition: Öffentliche Förderung der Amadeu-Antonio-Stiftung stoppen! | ScienceFiles

  45. Pingback: IM Viktoria (AAS-Anetta) in Not? | DiskursKorrekt im Tagesspiegel

Bevor Sie hier kommentieren, lesen Sie bitte unser Grundsatzprogramm. Kommentare, die Beleidigungen enthalten oder lediglich gepostet wurden, um sich zu erleichtern, wandern direkt in den virtuellen Mülleimer

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s