Neue deutsche Inquisition

Drei einfache Wahrheiten:

I

Meinungsfreiheit gibt es nur für alle oder gar nicht. Wer anfängt, Meinungsfreiheit an Bedingungen zu knüpfen, die den Inhalt betreffen und in das zerlegen, was gesagt werden darf und das, was nicht gesagt werden darf, hat Meinungsfreiheit effektiv abgeschafft. Denn nunmehr gibt es einen Herrscher über die Meinungsfreiheit, der festlegt und bestimmt, was Meinungsfreiheit ist und was Meinungsfreiheit nicht ist.

Für alle, denen das jetzt immer noch nicht klar ist: Die Nazis haben auch Meinungsfreiheit garantiert, wobei das, was sie als undeutsch oder der eigenen Ideologie zuwider laufend angesehen haben, nicht von der ansonsten angeblich herrschenden Meinungsfreiheit umfasst war.

Dass sich heute Gutmenschen dazu aufschwingen festzulegen, was Meinungsfreiheit ist und was nicht, indem sie die latente Kategorie des z.B. „Hasskommentars“ eingeführt haben, die natürlich von Fall zu Fall zu füllen ist, ist nur inhaltlich etwas anderes als das, was die Nazis gemacht haben. Formal ist es dasselbe.

II

Ein demokratisches System lebt davon, dass es niemanden gibt, der die Zugänge zu Informationsmärkten beeinflussen bzw. beschränken kann. Wer andere von Informationen gleich welcher Art abschneiden kann, der ist Herrscher über das, was man als gesellschaftliches Wissen bezeichnen könnte.

Wenn ausgerechnet die Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher Institutionen sich dazu berufen fühlen, den Zugang zu Informationen zu überwachen und an Kriterien, die sie als politisch-korrekt ansehen, zu binden, indem einerseits nicht berichtet oder ideologisch eingefärbt berichtet wird, andererseits versucht wird, konkurrierende Informationsanbieter wie z.B. den Kopp-Verlag vom Markt zu drängen, dann ist dies weder mit dem Auftrag, den öffentlich-rechtliche Rundfunksender zu erfüllen haben, vereinbar, noch mit dem Ethos, den ein Journalist eigentlich haben sollte (zur Erinnerung: Journalisten informieren, was voraussetzt, dass sie Fakten und nicht ihre Ideologie oder Meinung weitergeben).

In keinem Fall ist es die Aufgabe von Personen, die sich als Journalisten ausgeben, Meinungsfreiheit zu beschränken oder in Frage zu stellen, wie dies im Beitrag von Report Mainz von einer Claudia Butter getan wird. Sie hat sich damit als Journalist diskreditiert und als Ideologe geoutet.

III

Inquisition2Meinungsfreiheit und freie Zugänge zu Informationen haben die Akzeptanz anderer Meinungen zur Voraussetzung. Wer andere Meinungen nicht akzeptiert und versucht, deren Inhaber gegen deren Willen zu missionieren und zur richtigen Meinung zu bekehren, der hat in einer Demokratie nichts verloren. Er wandelt vielmehr in den Fußstapfen der Inquisition und geriert sich als Inquisator.

Entsprechend machen Berichte, wie der von Report Mainz, in dem deutsche Unternehmen angeprangert werden, die Werbung auf Internetseiten schalten, deren ideologische Ausrichtung den Programmverantwortlichen in Mainz nicht passt, da weiter, wo die heilige römische Inquisition aufgehört hat. Sie versuchen, Anhänger anderer Religionen auszuschalten und zeigen damit deutlich, dass sie zum einen keine Idee von den Voraussetzungen haben, auf denen eine Demokratie fußt, zum anderen, dass sie Gläubige sind, die den von ihnen für richtig gehaltenen Glaubensinhalt mit allen Mitteln und gegen alle Andersgläubigen durchsetzen wollen.

Deshalb ist Deutschland derzeit keine säkulare, sondern wieder eine Gesellschaft, in der Sektierer versuchen, das durchzusetzen und anderen vorzuschreiben, was ihnen als Offenbarung mitgeteilt wurde, die sie mit dem Feuerschwert durchsetzen sollen. Die Wiederkehr der Inquisition ist also nicht weiter verwunderlich.
Aber natürlich hat man aus der Geschichte gelernt.

Neue deutsche Inquisition

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns

ScienceFiles ist ein Non-Profit-Blog. Damit wir unser Angebot aufrechterhalten und vielleicht sogar ausbauen können, benötigen wir Ihre Unterstützung
durch eine Spende (via Paypal) durch eine Spende (via Banküberweisung) als ScienceFiles-Clubmitglied
  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise

Über Michael Klein
... concerned with and about science

28 Responses to Neue deutsche Inquisition

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Neue deutsche Inquisition

  2. Heinz Josef Schaaf sagt:

    Sehr geehrter Herr Klein,
    zunächst herzlichen Dank für Ihre, meine Laune wieder etwas hebende Klarstellung zum Thema Meinungsfreiheit.
    Leider ist das Forum zur Sendung bei Report Mainz nahezu leer. Ganze 3 Kommentare setzen sich mit der skandalösen Sendung auseinander.
    Wo bleibt der Aufschrei aller „Toleranten“ und „Meinungsbefreier“?

    • rote_pille sagt:

      Welcher vernünftige Mensch sieht sich denn den Schrott, den die Lügenpresse bringt, denn noch an? Es bringt nichts mit denen zu diskutieren, weil sie die Argumente einfach nicht hören WOLLEN. Davon hängt schliesslich ihr Gehalt ab. Ignoriert diese Leute einfach bis sie nicht unter Beweis gestellt haben, dass sie an Argumenten oder Fakten überhaupt interessiert sind.

      • corvusalbusberlin sagt:

        Ich lese schon seit langem keine Zeitungen mehr und Fernsehen über Internet , wenn’s eine gute Dokumentarsendung oder einen exquisiten Krimi gibt. 10 x im Jahr vielleicht.
        Es gibt heutzutage genügend andere Informationsquellen, die mit der „Wahrheit“ anders umgehen. Da brauche ich diese Lügenbolde nicht.

    • Welehamm sagt:

      Mittlerweile sind da jede Menge Kommentare. Der Schuss ging nach hinten los. Da ja unsere Medien kräftig zensieren, kommt da ja nur die Spitze des Eisberges durch!

  3. Werner Fütterer sagt:

    Bei uns sagt man nicht ohne Grund “ Butter bei die Fische „.
    Wer in zwangsfinanzierten Medien so viel „Freiheit“vertritt ( s.Art.5GG ), sollte unbedingt befördert werden. Wohin, überlasse ich gern den Lesern!

  4. 99nabla99us sagt:

    Wir können die Presse nicht zwingen nicht mehr zu lügen. Wir können sie aber zwingen immer offensichtlicher zu lügen, bis keiner mehr die Lügen glaubt.

  5. altermann sagt:

    Ganz Europa besteht nur noch aus Nazis – von Cameron, Hollande bis Orban. Als kleine – Asterix- und Obelixartige – Insel im fremdenfeindlichen Europa ragt nur noch Deutschland als Leuchtturm für alle Mühseligen und Beladenen hervor, wo unter der Leitfigur Anja Reschke unser Meinungsgesinnungskartell (so der Schwede Thomas Lundin im Internationalen Frühschoppen) und die sich selbsternannten Antifaschisten über den faschistischen Bevölkerungsrest – auch Pack genannt – zu Gericht sitzen

    • dneail sagt:

      Tja, wenn der Faschismus zurückkehrt wird er von sich behaupten er sei der Antifaschismus. Prophetische Worte von Ignatio Silione.

      Die Vorliebe für totalitäre Ideologien scheint den Menschen hier im Blut zu liegen. Selbst die Erfahrungen aus der NS Zeit konnten die Lernkurve nicht zum ansteigen bringen. Sehr bedauerlich…

      Die Hirnwäsche geht schon so weit, dass freiheitliche Gedanken als „Nazi“-haft abgetan werden wenn man der „Ein Volk, ein Reich, eine EU“ Ideologie (Religion) nicht folgen will.

  6. GeorgeVI sagt:

    Sehr geehrter Herr Klein,

    vielen Dank für die treffende Analyse.

    Immer, wenn ich den ganzen Un-/Wahnsinn zu allen möglichen Fragen in den „freien Medien“ gelesen/gehört/gesehen habe, schaue ich hier vorbei. Dann weiß ich, dass es einen Leuchtturm gegen all die Dummheit, Verlogenheit (… bitte beliebig weiter einsetzen …) gibt. Ein wahrer Trost!

  7. Der KoppVerlag und Junge Freiheit sollten Strafanziege und Strafantrag gegen
    Report Mainz stellen wegen Nötigung u.a

  8. Odins Wölfe sagt:

    Die Gutmenschen merken gar nicht wie lächerlich sie sich machen. Die Fakten bzw. Wahrheiten liegen auf dem Tisch aber ihr windet euch wie der Wurm am Angelhaken. Shame on you Medien und Politik.

    • corvusalbusberlin sagt:

      Die Gutmenschen sind auch für die „Flüchtlingskrise“ verantwortlich. Denn wenn sie den Politikern nicht die Arbeit abgenommen hätten, hätten diese vielleicht früher kapiert, wohin der Zug fährt – nämlich ins Chaos.

  9. Pingback: Neue deutsche Inquisition | Der Honigmann sagt...

  10. Uranus sagt:

    Der Grüne Jürgen Kasek hat auch aus der Geschichte gelernt. Mittels einer Twittermeldung forderte er dazu auf, nicht mehr zu einem bestimmten Friseur zu gehen, weil der ein Mitglied einer Partei ist, die dem Grünen Jürgen nicht paßt. Immerhin, sogar BILD hat’s gebracht und der Grüne Jürgen mußte aufgrund seines Lernerfolgs aus der Geschichte vor einem Gericht in der BRD erscheinen.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/twitter/gruenen-chef-vor-gericht-wegen-tweed-gegen-afd-38378756.bild.html

  11. Pingback: Neue deutsche Inquisition | reichsdeutschelade

  12. Kosendey sagt:

    Als ich noch jünger war, fragte ich mich immer, wie es passieren konnte das große Teile der deutschen Bevölkerung hinter Hitler und seiner Partei standen. Wenn man sich die letzten Jahre ansieht, mit ihrer „politischen Korrektheit“, dem Umgang mit „Andersdenkenden“, der Verweigerung sich den „Gegner“ auch nur anzuhören, ja die regelrechte Kriminalisierung abweichender Meinungen, dann habe ich eine starke Ahnung wie es mit den Nationalsozialisten begann. Auch damals wurde für die „gute Sache“ oder „die Gerechtigkeit“, Stück für Stück ein Meinungsterror aufgebaut, der schließlich im völligen Untergang mündete. Ich hoffe nicht, daß es heute auch dazu kommt….

    • corvusalbusberlin sagt:

      @Kosendey „Ich hoffe nicht, daß es heute auch dazu kommt….“

      Heute und vielleicht auch morgen, noch nicht – aber ich befürchte, wir sind bereits auf dem Dampfer dahin. Der Plan steckt auf jeden Fall schon in der Schublade.

  13. corvusalbusberlin sagt:

    @ Kosendy Sie scheinen auch zu den Vorausahnenden zu gehören, obwohl man nur seine Augen und Ohren aufsperren bräuchte, um zu erkennen, auf was wir zusteuern.

  14. VonRupp sagt:

    Es ist schlimm. Deutschland isoliert sich immer mehr. Was noch schlimmer ist – Merkelismus verbreitet wieder Angst vor Deutschland. Vor allem in den östlichen EU – Ländern. Laut Umfragen sinken die schwer gewonnenen Sympathien in CZ, PL,H, SLK rapide. Die haben die letzte Totalität noch nicht ganz verdaut und da entsteht schon die weitere. Und schon wieder steht Deutschland ganz vorne…

  15. Gravantar sagt:

    Was aus meiner Sicht noch fehlt, ist der Hinweis dass die Meinungsfreiheit dort endet wo ich Andere in ihrem Recht verletze. Kurzum: Respekt vor der Person und Sachlichkeit.
    》GG

Bevor Sie hier kommentieren, lesen Sie bitte unser Grundsatzprogramm. Kommentare, die Beleidigungen enthalten oder lediglich gepostet wurden, um sich zu erleichtern, wandern direkt in den virtuellen Mülleimer

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s