Kein zweites BREXIT Referendum: Entscheidung muss respektiert werden!

Der BREXIT ist endgültig.

Und nun für die deutschen Medien: Der BREXIT ist endgültig.

Und für die Linken, die ja immer dann, wenn es darum geht, den demokratischen Willen der Bürger nicht nur zu respektieren, sondern auch zu akzeptieren, Probleme haben: Der BREXIT ist endgültig!

Das Vereinigte Königreich wird die EU verlassen.

So. Wir hoffen, das hat sich jetzt gesetzt.

Der letzte Hoffnungsfunke all derer, die denken, demokratische Entscheidungen seien dann, wenn sie einem nicht passen, umkehrbar: Man lässt einfach so lange wählen bis es passt, er ist verglommen.

Die Petition, mit der ein zweites Refrendum gefordert wurde, wenn nicht 60% für Leave oder Remain stimmen und 75% der Wahlberechtigten sich an der Abstimmung beteiligen, sie wurde gerade von der britischen Regierung zurückgewiesen (vor ca. einer Stunde).

Petition 2nd referendum

That’s it.

Nein, die Begründung, soweit sie für deutsche Medien wichtig ist, haben wir noch übersetzt:

Wie der Prime Minister in seiner Rede vor dem House of Commons deutlich gemacht hat, war das Referendum, mit dem über den Verbleib des Vereinigten Königreiches in der Europäischen Union abgestimmt wurde, eine der größten demokratischen Abstimmungen in der Geschichte des Vereinigten Königreichs. Über 33 Millionen Bürger haben daran teilgenommen. Der Prime Minister und die ganze Regierung haben deutlich gesagt, dass dieses Referendum eine einmalige Wahl darstellt, dessen Ergebnis respektiert werden muss. Wir müssen nun den Prozess des Exits aus der EU vorbereiten und die Britische Regierung wird sicherstellen, dass in den Verhandlungen mit der EU das bestmögliche Ergebnis für das Vereinigte Königreich erzielt werden kann.

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

9 Responses to Kein zweites BREXIT Referendum: Entscheidung muss respektiert werden!

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] Kein zweites BREXIT Referendum: Entscheidung muss respektiert werden!

  2. corvusalbusberlin says:

    Bravo ! Ich gratuliere Ihnen und Ihrer Regierung. Hoffentlich sind die deutschen Medien fähig, das auch richtig zu übersetzen.

  3. waldbaer says:

    Ich halte dagegen. Ich wette ein dutzend Sciencefieles-Mugs, dass der Brexit nicht stattfinden wird. ;o)
    Das wird die “Elite” einfach nicht zulassen.

  4. Alex says:

    OT: Ich möchte mich für die Buchempfehlung(en), Popper zu lesen, bedanken.

  5. fdominicus says:

    Ich denke nichts ist unveränderlich. BREXIT heute, vielleicht in ein paar Jahren der Untergang der derzeitigen EU und die Gründung einer EU 2.0 oder irgendeiner anderen Union, warum sollte nicht die UNO sich zu einem noch größeren und einflussreicheren Überregierung entwickeln.

    Schauen wir doch einfach mal auf die aktuellen Taten der NATO, man kann da eine Tendenz zu mehr Geld und mehr Druck auf Rußland schon erkennen. Kann man sich nicht vorstellen, daß die Politiker eine Flankierung der NATO auch durch UNO EU oder EUSA vorschlagen werden?

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Haben Sie Lust auf Auseinandersetzung oder steht bei Ihnen eher der Frust durch Auseinandersetzungen im Vordergrund? Der individuelle Umgang mit Konfliktsituationen ist ein Feld, das in Deutschland nicht beforscht wird. Dr. habil. Heike Diefenbach ändert dies zur Zeit. Sie haben die einmalige Gelegenheit, daran mitzuwirken. Nehmen Sie an unserer Primärforschung teil. Wirken Sie mit an der Erstellung einer Skala zur Messung von Konfliktorientierung.   Zur Teilnahme geht es hier.
Holler Box
Skip to toolbar