Unter Verdacht: Finanziert Heinrich-Böll-Stiftung anti-russische HateSpeech?

Glauben Sie, dass eine anständige deutsche Organisation, die von Steuerzahlern finanziert wird und sich in ideologischer Abhängigkeit von den Grünen befindet, die Verbreitung von Hassreden gegen die Russische Regierung und den Russischen Präsidenten Putin finanziert?

Glauben Sie, wie dies die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa wohl tut, dass die deutsche Bundesregierung und die Grünen persönliche Attacken im Internet, also HateSpeech in der Sprache der politisch Korrekten, die sich gegen die russische Staatsführung, vor allem gegen Wladimir Putin und das russische Außenministerium richten, finanziert? Erstere unbewusst unter dem Rubrum der Finanzierung politischer Stiftungen, Letztere mit Absicht?

Nun, die Heinrich-Böll-Stiftung, um die es hier geht, sie weist alle Vorwürfe von sich. In einer Pressemitteilung, die man auch hätte kurz fassen können, denn außer „ich war es nicht“ steht nichts drin, schreibt Ralf Fücks, der Vorsitzende der Stiftung:

mid-roissi“ Zu den bei der heutigen Pressekonferenz des russischen Außenministeriums von Ministeriumssprecherin Maria Sacharowa erhobenenen Anschuldigungen gegen die Heinrich-Böll-Stiftung erklärt Ralf Fücks, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung:
“Die Behauptungen von Frau Sacharowa entbehren jeder Grundlage. Die Heinrich-Böll-Stiftung hat den Blog “MID Roissi” zu keinem Zeitpunkt finanziell oder organisatorisch unterstützt.”

Worum es hier geht, das muss man sich mühsam zusammensuchen, denn die doch so transparente grüne Stiftung gibt sich ganz verschlossen. Also haben wir uns auf die Suche gemacht und sind auf diesen Artikel in der russischen Prawda gestoßen. In diesem Artikel wird berichtet, dass Hacker den Twitter-Account von MID Roissi gehackt haben, um herauszufinden, wer hinter dem (Satire?“)-Account, der mit heftigen Angriffen gegen die russische Regierung aufwartet, steht. Die Hacker wurden fündig und haben zwei Namen als Macher von MID Roissi ausgemacht. Einer, Aleksandr Borissowitsch Koksharov lebt und arbeitet in London, wohl vornehmlich als Journalist. Einer, Sergei Sumlenniy, lebt und arbeitet in Kiew in der Ukraine und ist dort Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung.

Finanziert die Heinrich-Böll-Stiftung also aus Steuergeldern Mitarbeiter, damit diese die Regierungen bzw. Regierungschefs anderer Länder in sozialen Netzwerken lächerlich machen bzw. angreifen? Allein der Vorwurf wäre eigentlich Grund genug, einen Untersuchungsausschuss im Bundestag einzusetzen, um die Verwendung von Steuermitteln durch politische Stiftungen zu untersuchen und deren eventuellen Missbrauch zu unterbinden.

Dass politische Vereine wie die Heinrich-Böll-Stiftung Steuergelder in der beschriebenen Weise subversiv einsetzen, um z.B. ausländische Regierungen in Misskredit zu bringen oder die Einträge bei Wikipedia im Sinne der eigenen Ideologie zu manipulieren, ist übrigens eine Vermutung, die nicht erst seit gestern die Runde macht.


Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns

ScienceFiles ist ein Non-Profit-Blog. Damit wir unser Angebot aufrechterhalten und vielleicht sogar ausbauen können, benötigen wir Ihre Unterstützung
durch eine Spende (via Paypal) durch eine Spende (via Banküberweisung) als ScienceFiles-Clubmitglied
  • Bank: Tescobank plc.
  • Accountname: ScienceFiles-Account
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40TPFG40642010588246
  • Kontoinhaber: Michael Klein
  • Bankgebühren umgehen mit Transferwise
Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

8 Responses to Unter Verdacht: Finanziert Heinrich-Böll-Stiftung anti-russische HateSpeech?

  1. Hans says:

    Diese Stiftung ist die Denkfabrik der unseligen SPD. Diese Partei hat in ihrer Geschichte in Deutschland soviel Schaden angerichtet, daß sie, wie einst unter Bismarck, verboten werden muß. Hier einige Beispiele: 1933 ermöglichte diese SPD durch ihre Weigerung zum Generalstreik, die Machtergreifung Hitlers. 1945 war diese SPD mit schuldig an der Teilung Deutschlands, mit Schröder zerstörte diese SPD den Sozialstaat, mit Scharping beging diese SPD mit dem Balkankrieg gegen Serbien ein ungesühntes Kriegsverbrechen, heute hetzt diese SPD zum Krieg mit Russland und hat nichts aus Stalingrad gelernt. Ohne diese SPD hätte IM Erika Stasi Merkel es nie wagen können, das Grundgesetz zu brechen und Deutschland zum Einwanderungsland für arabische Invasoren freizugeben. Diese SPD wird ihrer Vernichtung nicht entgehen. Nach Nürnberg kommt Nürnberg

    • Die HB-Stiftung ist der politische Verein der Grünen, nicht der SPD.

    • Gereon says:

      Da fehlt der Hoch und Landesverrat vom 9.11.1918.

    • Wortwechsel says:

      @ Hans!

      Ein hervorragender Kommentar mit Mut zur Wahrheit! Es ist tatsächlich ein höchst interessanter Gedanke, dass jedweder “Sozialismus” einen Staat zerstört (Ludwig von Mises)!
      Tatsächlich waren die “NAZIS” “Sozialisten” und haben Deutschland zerstört – und nicht nur Deutschland! Auch Franklin Roosevelt war “Sozialist”, denn die “Demokratische Partei” in “USA” ist nichts anderes als die “SPD” bei uns! Und Charles de Gaulle war durch seine spätere Partei “UNR” “sozialistisch”! Mussolini hat als “Sozialist” angefangen! Die “DDR” war ein “Sozialistischer Staat” und die “Mauer” galt als “sozialistischer Schutzwall” wider den “Faschismus”! Die Staatsführung der “DDR” nannte ihre Partei “Sozialistische Einheitspartei Deutschland”! Und die “DDR” hat sich selbst zerstört! Und dann kam ein “Jungsozialist” (“JUSO”) namens Gerhard Schröder und übernahm 1998 mit einem sozialistischen Grünen namens Joschka Fischer die Regierungsgeschäfte dieses Landes! Deutschland wurde mit der “AGENDA 2010” auf ‘links gedreht’ und 2005 einer ‘ausgebildeten “Sozialistin” namens Angela Merkel überlassen.
      Und nun regieren uns sozialistische Kader, ehemalige “Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR” sowie deren wiederum “sozialistisch” gefärbte Mitläufer!
      WIR sind also im “dritten Sozialismus” auf deutschem Boden – und erneut sieht es sehr düster für dieses Land aus!
      ” Sozialismus ist Zerstörung”! Beängstigend, wie Recht Ludwig von Mises doch hatte!

      http://www.misesde.org/?p=6833

  2. hgb says:

    Der link zum Prawda Artikel führt zu 404.

  3. Pingback: Hacker klären auf: Steuergeldfinanzierte Heinrich-Böll-Stiftung diskrediert getarnt die russische Regierung | LW-Freiheit

  4. Pingback: …der Wahnsinn „Russlandbashing“ und die irre NATO – mikeondoor-news

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Haben Sie Lust auf Auseinandersetzung oder steht bei Ihnen eher der Frust durch Auseinandersetzungen im Vordergrund? Der individuelle Umgang mit Konfliktsituationen ist ein Feld, das in Deutschland nicht beforscht wird. Dr. habil. Heike Diefenbach ändert dies zur Zeit. Sie haben die einmalige Gelegenheit, daran mitzuwirken. Nehmen Sie an unserer Primärforschung teil. Wirken Sie mit an der Erstellung einer Skala zur Messung von Konfliktorientierung.   Zur Teilnahme geht es hier.
Holler Box
Skip to toolbar