ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten

Wenn man seine Leser an der Nase herumführen will, sie manipulieren will, sie so indoktrinieren will, dass sie ein völlig falschen Bild von der Wirklichkeit haben, dann kann man dies auf viele Weisen tun. Eine der Methoden, die seit jeher von Diktatoren und totalitären Herrschern aller Provenienz angewendet wurde, ist die Informationskontrolle und die selektive Darstellung.

ard-wahlfaelschung-gbMan lässt einfach weg, was nicht in die Weltsicht passt, die man verbreiten will und beschreibt das Verbleibende in den schillerndsten Farben. Auf diese Weise lassen sich Wähler in den Glauben lullen, Martin Schulz, die SPD und linke Parteien generell, seien europaweit im Aufwind, und sie lassen sich dahingehend manipulieren zu denken, die vermeintlich rechtspopulistischen Parteien seien im Niedergang.

Ein hervorragendes Beispiel dieser Art des Fälschens von Nachrichten kann man heute in der ARD betrachten. Unter dem Titel „Herber Rückschlag für UKIP“ [UKIP ist nach der AfD und dem Front National der Lieblingsfeind der ARD] findet sich ein Beitrag über die Wahl in Stoke-on-Trent: Eine typische Nebenwahl, vergleichbar mit einer kleinen Landtagswahl in Deutschland, bei der es allerdings  um einen Sitz im britischen Unterhaus geht.

Stoke-on-Trent ist ein Wahlkreis, der in Britannien als Labour-Hold gehandelt wird, d.h. er ist ein weitgehend sicherer Wahlkreis für Labour. Tatsächlich hat der Kandidat von Labour, Tristram Hunt mit 7.853 Stimmen, den Wahlkreis auch gehalten. Die Kandidaten von UKIP und den Conservatives kommen zusammen auf 10.387 Stimmen.

by-election-stoke-on-trentObwohl das Ergebnis alles andere als ein klarer Sieg ist und nebenbei noch die Tatsache verschwiegen wird, dass nur 36,7% der Wähler wählen gingen, wird in der ARD der Eindruck erweckt, Paul Nutall, der für UKIP angetreten ist, habe die Wahl in Stoke-on-Trent verloren und Labour habe die Wahl gewonnen. Und um den Eindruck, linke Parteien hätten wieder Aufwind, auch wirklich in den Köpfen der Leser festzuschreiben, ergänzt der namentlich nicht genannte Nachrichtenfälscher der ARD noch:

„Was für die UKIP einen herben Rückschlag bedeutete, ließ Labour aufatmen: Schlechte Wahlergebnisse kann die Partei derzeit nämlich nicht gebrauchen. Sie hat genug mit den Führungsstreitereien in den eigenen Reihen zu kämpfen. Dementsprechend feierte Labour-Chef Jeremy Corbyn das Wahlergebnisse als “klaren Sieg”, wie er per Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte.“

Die UKIP-Hoffnung auf den Sitz im Unterhaus, die im ARD-Beitrag mit dem Verweis auf die hohe Zahl von Wählern, die in Stoke-on-Trent für den Brexit gestimmt haben, als Chimäre aufgebaut wird, sie muss nun, da Nuttall nach Ansicht der ARD verloren hat, begraben werden. Nun hat die Frage, wer für den BREXIT gestimmt hat, herzlich wenig mit der Frage zu tun, welchen Kandidaten welcher Partei man im Unterhaus die eigenen Angelegenheiten vertreten sehen will. Warum also, baut der Schreiber der ARD seinen Strohmann auf Grundlage des BREXIT auf? Die Antwort ist schnell gegeben. Vergleicht man das Wahlergebnis für Stoke-on-Trent nämlich mit der letzten Wahl zum Unterhaus aus dem Jahre 2015, dann ergibt sich ein anderes Bild, dann hat Labour 2,2% der Stimmen verloren, während UKIP 2% und die Conservatives 1,8% hinzugewonnen haben. Entsprechend kann man auf Grundlage dieses Vergleichs die Lüge, UKIP habe die Wahl verloren, nicht aufrechterhalten. Das kann man nur, wenn man illusorische Ziele, wie das, UKIP könne einen Labour-Hold gewinnen, den Lesern als realistische Ziele vorgaukelt, an denen man UKIP dann scheitern lassen kann.

Die ARD ist mit diesem Beitrag vollständig zum Verlautbarungsorgan linker Parteien verkommen. Probleme damit, Nachrichten zu fälschen, hat man bei der ARD auch nicht.

Denn: Was den Lesern der ARD verschwiegen wird, ist folgendes. Es fand nicht nur in Stoke-on-Trent eine Nebenwahl statt, sondern auch in Copeland. Copeland ist auch ein Labour-Hold, ein Wahlkreis, der in der Vergangenheit einen sicheren Platz im Unterhaus für einen Kandidaten von Labour bedeutet hat. Nur in Copeland hat etwas stattgefunden, was die ARD ihren Lesern verschweigt, etwas, was es seit 1982 im Vereinigten Königreich nicht mehr gegeben hat: Eine Regierungspartei hat einen Wahlkreis, der als sicherer Wahlkreis der Opposition galt, gewonnen.

by-election-copelandresultsTories in historic by-election Copeland win as Labour holds Stoke, titelt entsprechend die BBC, im Independent heißt es: Labour suffers historic defeat in hard fought Cambrian contest und beim Telegraph ist man der Ansicht, das Wahlergebnis sei eine Erniedrigung für jenen Jeremy Corbin, den die ARD in ihrem Beitrag protegieren will.

Im Vergleich zur Unterhauswahl von 2015 hat Labour in dem sicher geglaubten Wahlkreis von Copeland 5% der Stimmen verloren, während die Conservatives 8,4% an Wählerstimmen hinzugewonnen haben. Mit 13,4% ist dies einer der größten “Swings”, wie es hier heißt, in der Wahlgeschichte, und es ist – wie schon gesagt – seit 1982 das erste Mal, dass es einer regierenden Partei gelingt, einen sicheren Wahlkreis der Opposition in einer By-Election zu gewinnen.

Die Realität entspricht somit in keiner Weise dem Eindruck, den die ARD erwecken will. Labour hat die Neben-Wahlen in Britannien mit mehr oder weniger lauten Pauken und Trompeten verloren, nicht etwa gewonnen. Es ist ein weiteres schlechtes Ergebnis für Labour, eines der schlechten Ergebnisse, das die Partei nach Ansicht der ARD so wenig gebrauchen kann, dass es schlicht unterschlagen wird. Die Agenda 2017 der ARD ist somit offensichtlich: Linke Parteien werden auf breiter Front hochgejubelt, um den Eindruck zu erwecken, es sei wieder „In“, Sozialisten zu wählen. Dass alle Mittel recht sind, um diesen Eindruck zu erwecken, Fälschung, Unterschlagung und Lüge, macht der Beitrag der ARD mehr als deutlich.

Derartige Versuche, die Öffentlichkeit zu täuschen und zu manipulieren, wären natürlich Erfolg versprechender, wenn es gelänge, diese elendigen neuen Medien entweder zu diskreditieren oder zu kontrollieren. Versuche in beide Richtungen, werden derzeit mit den FakeNews- und Hasskommentar-Kampagnen unternommen. Denn merke: Sind die sozialen Netzwerke erst diskreditieren, dann lügt es sich öffentlich-rechtlich ganz unkontrolliert.


Hinweise für ScienceFiles?
Schreiben Sie uns.

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Klein
... concerned with and about science

39 Responses to ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten

  1. Pingback: [Kritische Wissenschaft] ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten

  2. Walter Ernestus says:

    Das schlimme an der Sache ist noch dazu, das die Damen und Herren der ARD und ZDF auch noch von Zwangsgebühren leben. Ich als Bürger muss die “Lüge” auch noch selbst bezahlen. Die Radio-und Fernsehgebühr als Demokratieabgabe war wirklich der große “Clou” der Parteien. Es gibt keine Möglichkeit mehr sich dieser Steuer zu entziehen. Übrigens schweigt hier die SPD, die Gebühr ist für alle gleich ob arm ob reich! Hurra ich habe eine Gerechtigkeitslücke entdeckt!

  3. Gaby Kraal says:

    “Man lässt einfach weg, was nicht in die Weltsicht passt, die man verbreiten will und beschreibt das Verbleibende in den schillerndsten Farben. Auf diese Weise lassen sich Wähler in den Glauben lullen…”

    Das ist völlig richtig und dieses perfide Manipulationsspiel “lullt nicht nur Wähler ein”, sondern schreibt und prägt eine Wahrheit für die gesamte Bevölkerung, die keinesfalls den Tatsachen entspricht. In Deutschland, bzw. in sämtlichen westlichen Industrienationen manipulieren gleichgeschaltete Massenmedien, die heute das erste Mal, dank einer gewichtigen politischen Persönlichkeit, wie Donald Trump, endlich ihre korrekte Bezeichnung “Fake News” erhalten. Der Aufschrei ist groß wie wir wissen, da schämt man sich nicht einmal sogar von Mord in Journalistenrunden der sog. Qualitätsmedien zu fabulieren, siehe Josef Joffe, Herausgeber der renommierten “Die Zeit”.
    https://schluesselkindblog.wordpress.com/2017/01/30/kritik-am-einreiseverbot-und-mordgedanken-deutsche-qualitaetsmedien-diskutieren-wie-sich-donald-trump-aus-dem-amt-entfernen-laesst/

    Selbstverständlich perfektioniert eine gewaltige Medien-Industrie (die Öffentlich Rechtlichen leben von mehr als 8 Milliarden Euro Zwangsgeldern)heute mit ihrer Präsenz und Vorherrschaft für das Nachrichtengeschäft die manipulative Sprache und Schreibe, die hier das Lügengeschäft abrundet. Eine straff und hichgradig kriminelle Branche, wogegen die Mafia selbst, das organisierte Verbrechen schlechthin, eher ein symphatisches Krippenspiel ist.

    • Hans Hennig says:

      die Zwangsabgaben werden zum größten teil für die Gehälter und Pensionen gebraucht, damit dieses korrupte System weiter im Schlaraffenland in Saus und Braus leben kann. Dafür werden Zwangszahlungs Verweigerer in den Knast gesperrt.

    • schliemanns says:

      Gaby und für dich nochmal explizit da ich dich auch in anderen kritischen Foren wahrnehme und dich für einen wachen Geist halte: wiso schreiben in letzter Zeit immer mehr Menschen von der “Bevölkerung”?
      das Wort “Bevölkerung” ist doch gewissermaßen ein Verb und kein Substantiv, will sagen Bevölkerung ist zu vergleichen mit Bepflanzung, Begiessung, usw.. passt ja auch gut, Deutschland wird ja in letzter Zeit kräftig bevölkert.
      Trotzdem um präzise zu bleiben ist das Wort Volk doch treffender (auch wenn nicht politisch korrekt da es ja nun allzu gern in die rechte Nähe gerückt wird, wie alles was irgendwie dem Neusprech zuwieder läuft) also bitte: einfach VOLK. LG.

  4. Pingback: ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten | Jihad Watch Deutschland

  5. WILSON says:

    wunderbar, nun sagt man uns was wir denken sollen, medien eigentlich zur neutralität verpflichtet, üben sich täglich in massenmanipulation, hier soll wohl der musterbürger geformt werden, ständiges wiederholen in den zwangsmedien, suggeriert normalität, die schon lange verloren ist, das erwachen wird grausam.

    • Das stimmt nicht ganz: Sicher wird Meinungslenkung versucht. Das ist eine Tatsache. Aber es gibt Pressefreiheit. Das schließt beliebige Lügen mit ein. Die 4. Gewalt ist eben völlig ungezügelt. Egal von wem sie gelenkt wird: Man braucht sie weder bezahlen (das wird uns nur erzählt) noch muß man den Nachrichten glauben.

  6. Günther says:

    In der BRD werden leider nicht nur Nachrichten gefälscht sondern auch Wahlen. Es steht den Bürgern dieses größten failed state der Erde die größte Wahlfälschung seit dem Ende der DDR bevor. Schon die Art wie die Umfragen nach Drehbuch ablaufen lässt übles vermuten. Das Merkel -Regime wird die Macht nur für einen Strohmann (Schulz) den sie lenken können aus der Hand geben. Im Hintergrund werden exakt die selben Leute weiter die Fäden ziehen. Das Püppchen Schulz wird für sie tanzen so wie es jetzt Merkel tut.

  7. Sven Kuchary says:

    Unsere Medien meiden allzu offensichtliche #FakeNews. Wo man einfach nichts mehr beschönigen kann, heißt die Methode #NoNews. Aalglatt ist die ARD auch in anderen Hinsicht: Es gibt sie überhaupt nicht! Hinter allen Sendern stehen immer die Regionalsender. Tagesschau.de gehört dem “Norddeutscher Rundfunk AdoeR”. Aber auch der NDR will die #IncompleteNews nicht verantworten und teilt mit: “Für Inhalte der Sendungen Tagesschau, Tagesthemen und Nachtmagazin ist ARD-aktuell verantwortlich.” Das Wetter jedenfalls kommt ungelogen vom hessischen Rundfunk.
    “ARD aktuell” ist Herr Kai Gniffke vom NDR. Der NDR bietet übrigens auch #BlödNews in leichter Sprache, wahlweise auch als Märchen.
    Wer zum Verhältnis Nachrichtenqualität zu Rundfunk-Gebühren Kontakt zum NDR aufnehmen möchte, beziehe sich auf den Artikel http://meta.tagesschau.de/id/120816/ukip-erleidet-bei-nachwahl-herben-rueckschlag.
    Meiner Erfahrung nach erhält man bei Verwendung des Wortes “Beschwerde” im Betreff zuverlässig eine Antwort.

    • Sven Kuchary says:

      Der NDR kennzeichnet seine Online-Artikel nicht namentlich. Wer will auch so #LowqualityNews namentlich verantworten? Die mutmaßliche Fälscherin Hanni Hüsch, die auch am 22. in den Tagesthemen aus Stoke berichtet hat, sicher nicht.

    • rote_pille says:

      Wollen Sie denen helfen besser zu werden oder was? Haben Sie etwa nicht in Schul- und Studienzeit das Prinzip “je schlechter die sind, desto weniger müssen wir uns anstrengen” verinnerlicht?

      • Sven Kuchary says:

        Haben Sie auch was zu sagen statt nur zu fragen? – Troll dich!

        • rote_pille says:

          Ja. Ich sage Ihnen, dass Sie nicht nur Ihre Zeit verschwenden, sondern auch gegen unsere Interessen arbeiten. Ich will nicht, dass diese Systeme gut funktionieren. Weder der Rundfunk, noch die Schulen oder Universitäten oder Krankenhäuser oder was auch immer. Ich möchte, dass alles so schnell wie möglich scheitert, die Legitimation verliert und der Staat unter Beifall aus diesen Bereichen vertrieben wird, weil ich den Gedanken nicht ertrage für Menschen, die ich nicht schätze, mit bezahlen zu müssen. Wenn Sie was Gutes tun wollen, schicken Sie denen ein dickes Lob für ihre Arbeit.

        • Sich mit Dummen (oder Betrügern oder noch schlimmer der ARD usw) abzugeben, ist immer ein Verlustgeschäft.
          Siehe http://www.polpro.de/dumm.de
          Die einzig vernüftige Reaktion ist das GG zu achten.
          Auch wenn das GG ein Wort ist, was im Sprachschatz eines Kai G. nicht enthalten ist. (Warum wohl!)

    • Gaby Kraal says:

      “Aalglatt ist die ARD auch in anderen Hinsicht: Es gibt sie überhaupt nicht! Hinter allen Sendern stehen immer die Regionalsender….”

      Guter Hinweis, 👍 wir werden mit Propaganda und Lügen nur so geflutet, da gehen dann leider die Nuancen auch gleich mit unter

  8. Pingback: ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten – Udos Blog

  9. Pingback: ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten – MoshPit's Corner

  10. Simon says:

    Leider merken nach meiner Schätzung und nach der Beobachtung in meinem Umfeld (viele Akademiker) maximal nur 10 bis 15 % der ARD- und ZDF-Konsumenten, dass sie gefälschte Nachrichten eingeflößt bekommen. Nachrichten in Verbindung mit Bildern (auch, wenn es manchmal nur Grafiken sind) haben eine sehr große Glaubwürdigkeit.

    Das bedeutet: Unsere Gesellschaft entwickelt sich mit schnellen Schritten genau dorthin, wohin sie bewusst von den sogenannten Eliten aus der Politik, den Medien und der Wirtschaft (den Wirtschaftseliten, die dieses Spiel bewusst mittragen) hingelenkt und hingeführt wird.

    Der Zug fährt mit hoher Geschwindigkeit der Betonwand entgegen, er ist auch nur noch mit einer unfallträchtigen Notbremsung aufzuhalten. Es ist aber niemand da, der die Notbremse bedient.

    Später heisst es dann: Jede Gesellschaft zerstört sich irgendwann selber. Dabei ist es nicht “die Gesellschaft”, die sich selber zerstört, sondern die Zerstörung wird bewusst von bestimmten Personen in unserem Staat so gelenkt. Wenn die Katastrophe dann perfekt ist, ist wieder die Bevölkerung schuld, weil sie nichts dagegen unternommen hat – das hatten wir doch alles schon einmal.

    • rote_pille says:

      Was haben diese “Eliten” eigentlich davon, wenn die Gesellschaft dort ankommt, wo sie angeblich hingelenkt wird?

      • Simon says:

        Was haben die “Eliten” davon?

        Die von Politik und Medien erreichen damit ihre ideologischen Ziele und sichern ihre finanzielle Versorgung ab. Die aus der Wirtschaft dienen immer dem jeweiligen System, egal ob eine Demokratie oder Diktatur ist, weil sie immer nur ihre kurzfristigen Gewinnmaximierungsziele im Focus haben. Alle zusammen leben sie wohlstandsmäßig, sicherheitsmäßig und finanziell in einer Parallelgesellschaft, weit weg von der übrigen Bevölkerung. Diese Eliten bleiben immer auf der Gewinnerseite. So war es nach dem Ende des Dritten Reiches und so war es nach dem Zusammenbruch der DDR.

        • schliemanns says:

          wiso schreiben in letzter Zeit immer mehr Menschen von der “Bevölkerung”?
          das Wort “Bevölkerung” ist doch ein Verb und kein Substantiv, will sagen bevölkerung ist zu vergleichen mit Bepflanzung, Begiessung, usw.. passt ja auch gut, Deutschland wird ja in letzter Zeit kräftig bevölkert.
          Trotzdem um präzise zu bleiben ist das Wort Volk doch treffender (auch wenn nicht politisch korrekt da es ja nun allzu gern in die rechte Nähe gerückt wird, wie alles was irgendwie dem Neusprech zuwieder läuft) also bitte: einfach VOLK.

      • Die sogenannten Eliten sind eben auch nicht schlauer wie andere. Auch sie bilden sich zuviel Intelligenz bloß ein. In Wirklichkeit sind sie strohdumm und kurzsichtig.

    • Dabei haben es die Bürger in der Hand, ARD & ZDF weiter zu mästen oder verhungern zu lassen. Es gibt keine Zwangsgebühren, das wird uns nur erzählt. Im GG Art 5.1 steht das entscheidende Wort “ungehindert”. Wer lesen kann ist da in Vorteil.

  11. Spreeathener says:

    ARD und ZDF müssen sich den Vorwurf zur Luegenpresse zu gehören gefallen lassen. Für sehr viele gehört die Tagesschau zum Leben wie das tägliche Brot. Immer noch gehört die Tagesschau zum wichtigsten Meinungsmacher in Deutschland. Ueber die Manipulation der Nachrichten und sonstiger Sendungen braucht man sich nicht zu wundern.Unabhängiger seriöser Journalismus bzw sachliche unabhängige Berichterstattung ist in Deutschland ein Fremdwort geworden.Man schaue sich nur die Zusammensetzung der wichtigsten Kontrollgremien der oeffentlich- rechtlichen Sendeanstalten der Rundfunkraete an.Dominiert von SPD und CDU die über die Verteilung der Gelder und die Programmgestaltung einschließlich der Nachrichten entscheiden. Alles wird der politischen. Korrektheit geopfert. Man kann die Nachrichtengestaltung egal ob Die Tagesschau oder Heute auf den einfachen Nenner bringen wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing.Zur Politik ihr haltet Sie arm und wir halten die Fernsehkonsumenten dumm.

  12. Pingback: ARD Meinungsdiktatoren FÄLSCHEN Nachrichten – das Erwachen der Valkyrjar

  13. Tapmedie Ulpanius says:

    Ich sehe schon lange keine öffentlich-rechtlich zertifizierten Nachrichten und lese keine Tages- oder Wochenzeitung mehr.
    Warum?
    Darum! S. Artikel!
    Oder wie man in meiner Heimat ebenso deftig wie zutreffend sagt:
    Verarschen kann ich mich alleine!!!

  14. Pingback: Zitat des Tages: „Die ARD ist mit diesem Beitrag vollständig zum Verlautbarungsorgan linker Parteien verkommen.“ | LW-Freiheit

  15. Nobzi says:

    Auf die Spitze treibt es Sebastian Borger, London-Korrespondent der Frankfurter Rundschau, jenes linken Schmierblatts. Er lässt die Leser wissen:
    “Die Rechten von Ukip versagen bei der Nachwahl zum Unterhaus komplett.”
    Aber sowas von komplett, da muss man das Schlimmste befürchten:
    “Im mittelenglischen Stoke-on-Trent verfehlte der Vorsitzende der rechts-populistischen Anti-EU-Partei Ukip, Paul Nuttall, den schon sicher geglaubten Einzug ins Parlament; die EU-Feinde sind dadurch schwer – womöglich sogar tödlich – angeschlagen.”
    Tuet Busse, denn das Ende ist nahe! Aber es muss eine kraftvolle Aktion sein, denn “Auch mutige Karos haben Ukip-Chef Paul Nuttall in Stoke-on-Trent nichts genutzt”

    Wahnsinn! Hölle, Hölle, Hölle!

    http://www.fr.de/politik/grossbritannien-gluecksfall-fuer-die-tories-a-995924

  16. Simon says:

    Die deutsche Lückenpresse.

    Heute Vormittag (9.00 Uhr), Samstag, 26. Januar. Die schweizer Medien berichten über eine Straßenschlacht der linksradikalen Szene in Berlin. Die deutschen Medien schweigen über diesen Vorfall, vermutlich weil es keine Rechtsradikalen waren, die hier auf Polizisten einknüppelten (10 verletzte Polizisten).

    • Simon says:

      Sorry, heute ist natürlich Sonntag.

    • Nick says:

      Das ist echt kaum zu glauben – da passiert so etwas und die deutschen Medien behaupten, es wäre eine Straßenschlacht der Fußball-Hooligans (Hertha-Frankfurt) in Berlin gewesen. Gott sei Dank gibt es Menschen wie Simon, die ein genaues Auge auf so etwas haben!

      • Simon. says:

        Oh sorry, das ist mehr als peinlich.
        So früh am Sonntagmorgen (9.00 Uhr) hatte ich wohl noch große “Augenprobleme”.
        Bei den von mir oben erwähnten Berichten über Straßenschlachten ging es nicht um Berlin, sondern um Bern. Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.

        • Florian Geyer says:

          macht nix, das ist sowieso ein weltweites Phänomen.
          Linker Terror ist Alltag.
          Überall.

          PS:
          “Antifa” steht in den USA auf der Liste der Terrororganisationen.
          We naentlich Anhänger des Vereins bekannt sind, kann sie ans USCG in Frankfurt melden, da sitzt die für die BRD zuständige Stelle des Secret Service.

  17. Typisch ARD & ZDF. Mir fallen viel offensichtlichere Falschmeldungen dieser Meinungslenker fast täglich auf. Die sogenannte 4. Gewalt ist leider ein ungezügeltes Machtinstrument von Majestät Merkel (oder wem auch immer).

    Übrigens halte ich es auch für eine Lüge, dass diese Anstalten per Haushaltsabgabe zwangsfinanziert sind. Wer lesen kann ist schwer im Vorteil. Wenn er mal Art 5.1 GG versucht zu lesen. Weshalb? Weil dann einige Sahneposten nicht mehr durch den (Betrugs- oder ) Beitragsservice finanzierbar sind. Die Bürger glauben die Mär der zwangsfinanzierung bloß, weil sie oft genug gesagt wird. Was stimmt, kann man wie gesagt im GG nachlesen. Und bei

    http://www.polpro.de/mm17.html#bts

    In einer Legislaturperiode spart so jeder Haushalt 840 €. Der den dortigen Meinungslenkern dann natürlich fehlt. So einfach ist es, den Sumpf der Lügen und Lücken-Medien trocken zu legen. Die AfD hat das zwar auch im Parteiprogramm (sie will die Sender zu Einem steuerfinanzierten zusammenfassen), aber jeder Haushalt kann diesen Punkt selber erledigen! Jederzeit. Auch jetzt.

  18. Pingback: Vorwände zur Errichtung einer Gesinnungsdiktatur – Jan Deichmohle

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Translate »
error: Content is protected !!
Haben Sie Lust auf Auseinandersetzung oder steht bei Ihnen eher der Frust durch Auseinandersetzungen im Vordergrund? Der individuelle Umgang mit Konfliktsituationen ist ein Feld, das in Deutschland nicht beforscht wird. Dr. habil. Heike Diefenbach ändert dies zur Zeit. Sie haben die einmalige Gelegenheit, daran mitzuwirken. Nehmen Sie an unserer Primärforschung teil. Wirken Sie mit an der Erstellung einer Skala zur Messung von Konfliktorientierung.   Zur Teilnahme geht es hier.
Holler Box
Skip to toolbar