Der Irrsinn ist Formular geworden: Die transsexuellen Hunde von Neuenrade

Ich habe mit dem Genozid nichts zu tun. Ich habe nur die Weichen der Züge gestellt.
Ich bin kein Mörder, ich habe nur Anweisungen befolgt.
Ich habe nichts gegen Sie, aber mein Befehl lautet, sie abzuholen und einzusperren.

Die Idealvorstellung von einem Bürger, nicht die Idealvorstellung von Regierungen, die wollen domestizierte Untertänigkeit, nein, die Idealvorstellung all der Philosophen, die sich mit Freiheit trotz Gemeinschaft oder Gesellschaft, mit der Möglichkeit von individueller Freiheit trotz gesellschaftlichen Zusammenlebens befasst haben, ist der eigenverantwortliche und moralischen Prinzipien verantwortliche Bürger, denn er allein ist die Versicherung dagegen, dass Regierungen sich zu totalitären Monstern aufschwingen können.

Von diesem Ideal-Bürger wird erwartet, dass er individuelles Korrektiv staatlicher Übergriffe ist.

Will sein Staat ihn zum Handlanger machen, mit dessen Hilfe Amoralisches durchgesetzt werden soll, z.B. die Diskriminierung von Bevölkerungsgruppen, die sich dem Staat nicht fügen wollen, dann wird erwartet, dass sich der Ideal-Bürger verweigert.

Will ihn sein Staat zum Gehilfen in einem Komplott gegen Teile der Gesellschaft machen, ihn zum Spitzel umfunktionieren, der seine Nachbarn und Freunde ausspäht, ihn zum Blockwart erziehen, der die Bewohner seiner Nachbarschaft überwacht, kontrolliert, dass sie auch die ihnen von ihrem Staat zugedachte Rolle spielen, dann wird erwartet, dass er sich nicht gemein macht, nein sagt.

Will ihn sein Staat durch Druck gefügig machen, dann wird erwartet, dass er sich in passivem Widerstand übt und jede Kooperation mit seinem Staat beendet.

Wohlgemerkt, der Ideal-Bürger dieser Philosophen tut dies aus eigenem Antrieb, weil er es dem Respekt vor sich selbst schuldig ist. Er entscheidet autonom und OHNE Rücksicht darauf, ob andere seinem Vorbild folgen oder ihm ein Vorbild abgeben.

In der Realität ist dieser Ideal-Bürger recht selten. In der Realität findet sich häufiger der Typ geistloser Geführter, zuweilen auch in der von Milgram beschriebenen sarkastischen Variante, der Nichtdenkend-Konforme, der tut, was ihm vorgegeben wird. Der brav und ergeben jeden noch so großen Blödsinn mitmacht, jede ideologische Absurdität, die ihm aufgetragen wurde, ausführt, Nichtdenkend-Konforme, wie es ihn in der Stadt Neuenrade zu geben scheint, jeder Stadt, in der die ideologischen Übergriffe derer, die biologische Konstanten wie Geschlecht durch ideologische Einbildung ersetzen wollen, sich zu neuen Iserlohner Höhen aufgeschwungen haben. Denn in Neuenrade gibt es nicht nur männliche und weibliche Hunde, sondern auch “diverse”. Wenn Menschen sich einbilden, sie seien etwas, was sie nicht sind, dann ist das eine Sache. Wenn diese Einbildung dazu führt, dass Kreaturen, die sich nicht wehren können, ideologisch missbraucht werden, dann ist es Zeit, eine harte Grenze zu ziehen und die Ideologen mit den Schandmasken auszustatten, die sie verdient haben.

Quelle

Früher hätten wir die Möglichkeit erwogen, dass sich jemand über die Jünger der anti-Biologie, die Sturm laufen, gegen ihr Dasein als Säugetier, lustig gemacht hat. Heute halten wir das mehr oder minder für ausgeschlossen, denn Ideologen verstehen keinen Spaß, Spaß setzt Abstand zu sich selbst voraus. Sie sehen das Problem?



Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org



Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46

  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag / Hinweis: - ScienceFiles-Spende

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box