Sie lachen über Impf-Opfer: Polit-Darsteller und ihre geheuchelte Sorge um “die Menschen”

Unser Beispiel stammt aus dem Vereinigten Königreich.
Aber das im Beispiel beschriebene Verhalten ist kein Verhalten, das es nur unter Polit-Darstellern im  Vereinigten Königreich gibt.

Man kann das mit Sicherheit behaupten, denn die Reaktionsmuster, die Polit-Darsteller in allen westlichen Staaten im Hinblick auf Impf-Opfer, also “die Menschen”, die als Folge einer COVID-19 Impfung / Gentherapie erkranken, zeigen, sie sind identisch: Ignoranz, menschenverachtende Unbeiligtheit, Zynismus und in letzter Stufe wohl: Schadenfreude …

Unser Beispiel kommt, genau gesagt, aus Schottland.
Im Jahr 1981 flimmerte die zweite Staffel von “Yes Minister” in britische Wohnzimmer.
Episode 2 trägt den Titel: Doing the Honours.
Darin findet sich der folgende Dialog zwischen Bernard und Jim Hacker.

Hacker: “Knight of the Thistle, who gets that? Scotsmen and Donkeys?”
Bernard: “There is a distinction, Minister.”
Hacker: “You evidently haven’t met the Scottish Nationalists”

Hacker: Knight of the Thistle, wer bekommt den [ein Orden], Schotten und Esel?
Bernard: Es gibt zwischen beiden einen Unterschied, Minister.
Hacker: Du hast offenkundig noch keinen schottischen Nationalisten kennen gelernt.

Falls Sie auch noch keinen Scottish Nationalist kennengelernt haben, wir haben einen für Sie: John Mason, Abgeordneter für Glasgow Shettleston im Schottischen Parlament und Freund von Emojis. Am liebsten nutzt der alte Mann ROFL, “roll on floor laughing”, sich vor Lachen auf dem Boden wälzen. Er benutzt ROFL, um diejenigen, die an COVID-19 Impfung / Gentherapie Schaden genommen haben, lächerlich zu machen. Wir verdanken die folgende Sequenz Mark Steyn, der sich immer mehr zu unserem Favoriten bei GB News entwickelt [das gesamte Video findet sich am Ende dieses Posts].

Auf die Frage, “Warum niemand offen über die Impf-Opfer spricht”, schreibt John Mason, MSP, Mitglied des Schottischen Parlaments, Abgeordneter für Glasgow Shettleston und Parteigänger der SNP, Scottish National Party:

“Ich wäre überglücklich, wenn uns jemand verklagen würde. Aber bislang hat das niemand getan. Wundert ihr Euch, warum nicht. Weil die Belege so schwach sind. ROFL ROFL ROFL”

Das ist, was ein Bürger auf seinen berechtigten Hinweis darauf, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien erhebliche Nebenwirkungen nach sich ziehen, erhält: Häme und Spott von einem Abgeordneten, der Bürgern finanziell zur Last fällt.

Eine der Reaktionen, die John Mason auf diesen Nachweis seiner Sorge um, wie es bei Polit-Darstellern gemeinhin heißt, “die Menschen” erhalten hat, kommt von Leanne Tomlin:

“Es ist widerlich. Mein kleiner Bruder ist sechs Jahre alt und muss ohne seine Mutter aufwachsen, denn sie ist an den Folgen der COVID-19 Impfung verstorben. Wir haben einen Totenschein, der VITT [vaccine-induced immune thrombotic thrombocytopenia] als Todesursache angibt, verursacht vom COVID-19 Impfstoff und abscheuliche Leute [wie Mason] lachen über uns.


Darauf entgegnet Mason in einer dieser für Dummen typischen Weise, die alles nur noch schlimmer macht.

“Nein. Ich lache über diejenigen, die behaupten, sie hätten Belege für massenhafte Impfstoff-Schäden, die sich aber weigern, vor Gericht zu gehen mit ihren Belegen. Warum gehen sie nicht vor Gericht, um ihre Behauptungen prüfen zu lassen?

Was Mason hier von sich gibt, ist an Zynismus kaum mehr zu steigern, denn de facto sagt er, dass diejenigen, die – das ist ihm wichtig – wenigen, die an COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien verendet sind, oder an den Folgen der Impfung / Gentherapie leiden, bzw. ihre Hinterbliebenen, sich nicht so haben sollen, denn sie sind nur wenige, eine Behauptung, die er weiterhin dadurch mit dem Anschein von Evidenz versehen will, dass er einmal mehr ein nicht vorhandenes Gerichtsverfahren als Beleg für das nicht Vorhandensein eines klagewerten Gegenstandes ausgibt. Derart blöd kann sich wirklich nur ein Meister in Dummheit mit einem entsprechenden Zertifikat in Geistlosigkeit anstellen.

Dass er die Millionen Impf-Opfer, die sich zwischenzeitlich in westlichen Ländern angesammelt haben, nicht für der Rede wert hält, das bestätigt Mason zudem in einer eMail an GB News, in der er schreibt:

“Es ist offenkundig, das in sozialen Medien und sonstwo im Hinblick auf vermeintliche Impfschäden viel übertrieben wird. Das COVID-Komitee des Schottischen Parlaments, in dem ich Mitglied bin, hat eine Untersuchung zu diesen Des- und Fehlinformationen durchgeführt.”

Man kann die Menschenfeindlichkeit und die Dummheit, die Mason in diesen Reaktionen zeigt, kaum überschätzen. Ein Komitee, dessen Zweck darin besteht, Entwicklungen zu COVID-19 und COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien zusammenzutragen und sich darüber kundig zu machen, wurde von den darin Versammelten also dazu missbraucht, eine Untersuchung in angebliche Desinformation zu COVID-19 anzustrengen. Was diese Leute interessiert, ist also nicht, was in der realen Welt vorgeht, das Ausmaß an Impfschäden, das interessiert sie nicht. Sie sind daran interessiert, in der Öffentlichkeit genau ein Narrativ zuzulassen und alle, die etwas anderes erzählen, mit der Keule der Desinformation niederzustrecken.

Ein Verhalten, das uns daran zweifeln lässt, ob Polit-Darsteller, als Beizeichnung für Leute, die ohne irgend eine nachvollziehbare Kompetenz die öffentliche Bühne zur Selbstinszenierung nutzen, noch die richtige Bezeichnung ist, nicht durch Polit-Gangster, also Leute, die zum eigenen Vorteil Dritte schädigen, ersetzt werden müsste.

Für Leute wie Mason scheint uns letztere Bezeichnung in jedem Fall angebrachter.
Und wie gesagt, wir sind sicher, dass Mason kein Einzelfall, sondern Mehrheitsvertreter ist, Vertreter einer menschenverachtenden Klasse, die es europaweit gibt. Als Angehöriger der SNP [Scottish National Party] ist Mason nur blöd genug, auszuplaudern, was er besser verschwiegen hätte… Ein Verhalten in der Tradition, die Yes Minister bereits in den 1980er Jahren beschrieben hat.


Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag / Hinweis: - ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Die Schuck Folz und die SciFi-Edition sind zurück!


Print Friendly, PDF & Email
16 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles benötigt Ihre Hilfe

Liebe Leser,

als alternatives Blog, das wissenschaftlicher Forschung und wissenschaftlichen Ergebnissen verpflichtet ist, die oft genug nicht im Einklang mit dem stehen, was in MS-Medien verbreitet und von Regierungen als Wahrheit inszeniert werden soll, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen, um ScienceFiles mundtot zu machen. Wenn Sie auch in Zukunft, dann, wenn Sie ScienceFiles aufrufen, mehr als eine leere Seite sehen wollen, weiterhin wissenschaftlich fundiert informiert werden wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig und so zu unterstützen, dass es uns gelingt, eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen, die es erlaubt, ScienceFiles auch dann zu betreiben, wenn die Häscher des Staates gerade wieder eines unserer Konten geschlossen haben. Nach der Deutschen Bank hat uns nun Paypal den Account gekündigt, so dass derzeit zwei Möglichkeiten zur Unterstützung zur Verfügung stehen:
  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • und unsere in den Blog integrierte Spendenfunktion, die sicher und einfach zu bedienen ist.

Sie finden beides hier: ScienceFiles-Unterstützung

 

Vielen Dank! Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!

 
Holler Box