Wenn COVID-19 Impfstoffe einen Nutzen haben, warum ist der dann in Studien NICHT zu finden?

Es macht keinen Unterschied, ob Sie geimpft sind oder ob sie nicht geimpft sind.

Wir berichten heute von einer weiteren Studie, die zu diesem Ergebnis kommt:

Boucau, Julie et al. (2022). Duration of Shedding of Culturable Virus in SARS-CoV-2 Omicron (BA.1) Infection. New England Journal of Medicine.

Boucau und eine ziemlich lange Liste von Ko-Autoren haben eine Forschungslücke geschlossen, denn sie haben eine Longitudinale Analyse durchgeführt, dieselben Personen über Zeit verfolgt: 66 Personen, um genau zu sein. 66 Erwachsene über 18 Jahren mit einem Durchschnittsalter von 42 Jahren, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Boucau et al. haben die 66 PCR-positiv Getesteten mehrmals pro Woche heimgesucht, so lange, bis der PCR-Test negativ war. Im Schnitt hat das zwischen 4 und 5 Tagen gedauert. Das Material, das Boucau et al. beim ersten Kontakt mit ihren Probanden aus deren Nase geswapped / entnommen haben, wurde zudem genutzt, um Laborkulturen zu ziehen und zu beobachten, wie lange es dauert, bis SARS-CoV-2 aus Laborkulturen, die auf Basis von VERO E6-Zellen gezogen worden, das sind Epithelial-Zellen, die sich in den Nieren von Affen finden, verschwunden sind. Es hat zwischen 6 und 8 Tagen gedauert.

Das Interessante an der Studie von Boucau et al. ist:

  • Die Autoren vergleichen Delta und BA.1/Omikron im Hinblick auf die Verweildauer des Virus im Probaden und in der Zellkultur. Und sie finden kaum einen Unterschied.
  • Und die Autoren vergleichen zweifach Geimpfte, Geboosterte und Ungeimpfte miteinander, und sie finden KEINEN Unterschied:

“In this longitudinal cohort of participants, most of whom had symptomatic, non severe Covid-19 infection, the viral decay kinetics were similar with omicron infection and delta infection. Although vaccination has been shown to reduce the incidence of infection and the severity of disease, we did not find large differences in the median duration of viral shedding among participants who were unvaccinated, those who were vaccinated but not boosted, and those who were vaccinated and boosted.”

Dargestellt sind die Ergebnisse von COX-Regressionen, eine Variante der Sterbetafelanalyse. Wie man sieht, besteht kaum ein Unterschied zwischen Delta und Omikron, geimpft oder ungeimpf [links jeweils für PCR-Tests, rechts für Zellkulturen, gemessen wird die Zeit, bis SARS-CoV-2 nicht mehr nachweisbar ist]. Wenn man ein Ergebnis aus den Daten nehmen wollte, dann, dass Ungeimpfte SARS-CoV-2 im Schnitt etwas schneller loswerden als Geimpfte.
Dieses Ergebnis muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

  • Von 66 Probanden, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden und bis auf einen alle Symptome entwickelt haben,
  • ist KEINER so schwer erkrankt, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.
  • Egal, ob es sich bei der Infektion um SARS-CoV-2/DELTA oder SARS-CoV-2/Omikron gehandelt hat.
  • Zwischen Zweifach-Geimpften, Geboosterten und Ungeimpften besteht KEINERLEI erkennbarer Unterschied: Weder ist die Dauer, die SARS-CoV-2 im Organismus verbleibt (operationalisiert über PCR-Tests) noch die Dauer, die das Virus in Zellkulturen aushält, nach Impfstatus verschieden: “There were no appreciable between-group differences in the time to PCR conversion, culture conversion according to vaccination status”, schreiben die Autoren.

Und man muss die Frage stellen: Wozu soll man sich impfen lassen?
Wovor schützt eine COVID-19 Impfung / Gentherapie?
Oder in den verwunderten Worten der Autoren:

“Although vaccination has been shown to reduce the incidence of infection and the severity of disease, we did not find large differences in the median duration of viral shedding among participants who were unvaccinated, those who were vaccinated but not boosted, and those who were vaccinated and boosted.”

Wenn eine schwere Erkrankung damit einhergeht, dass es einem Immunsystem nicht gelingt, SARS-CoV-2 aus dem System zu entfernen, dann würde man erwarten, dass dann, wenn ein/e COVID-19 Impfstoff / Gentherapie TATSÄCHLICH vor schwerer Erkrankung schützt, die Verweildauer von SARS-CoV-2, die “time to PCR conversion” für Geimpfte oder Geboosterte deutlich geringer ist als für Ungeimpfte.

Sie ist es nicht.

Ergo, kann eine COVID-19 Impfung / Gentherapie keinen über den von einem ungeimpften Immunsystem ausgehenden Schutz hinausgehenden Schutz bereitstellen.

It’s all a scam.

Natürlich, werden diejenigen, die unbedingt dafür sorgen wollen, dass der Profit von Pfizer/Biontech/Moderna weiter steigt, darauf hinweisen, dass die Fallzahl mit 66 Personen in der vorliegenden Studie gering war. Aber: Die 66 Probanden sind zufällig aus der Gruppe derjenigen rekrutiert worden, die zu einem bestimmten Zeitpunkt positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Der einzige verzerrende Faktor könnte daher kommen, dass von ursprünglich 238 Zielpersonen, nur 66 Probanden, die die Einschlusskriterien erfüllt haben und bereit waren, sich regelmäßig und mehrmals pro Woche testen zu lassen, geblieben sind. Indes, wenn man das Feld von hinten aufrollt und sagt, dass dann, wenn 66 Personen aus der Menge der PCR-positiv Getesteten eines bestimmten Ortes und einer bestimmten Zeit gezogen wurden, die Wahrscheinlichkeit, einen, der an COVID-19 schwer erkranken wird darunter zu finden, gleich NULL ist, und das obwohl die Wahrscheinlichkeit, Symptome zu entwickeln 98,5% betragen hat, dann stellt sich die Frage nach dem Risiko, das mit einer SARS-CoV-2 Infektion einhergeht, egal ob DELTA oder OMIKRON, nicht mehr.

Es gibt kein Relevantes.

Was es gibt, sind normale Lebensrisiken, wie sie auch von Influenza oder Krebs ausgehen, ohne dass Polit-Gangster das zum Anlass nehmen, individuelle Freiheit und die Wirtschaft zu zerstören.

Warum also soll man sich impfen lassen?

Vielleicht lieben Sie den Thrill, der vom Risiko auf Sinusvenenthrombosen, Multipler Sklerose, Herzinfarkt, NIerenversagen, Autoimmunerkrankung und so weiter – alles belegte Nebenwirkungen von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien – ausgeht?

Wie so oft, finden sich die relevanten Informationen wieder einmal im Anhang.



Texte, wie dieser, sind ein Grund dafür, dass versucht wird, ScienceFiles die finanzielle Grundlage zu entziehen.
Die Deutsche Bank und Paypal haben uns unsere Konten gekündigt.

Aber: Weil Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen.
Helfen Sie uns, ScienceFiles auf eine solide finanzielle Basis zu stellen:

Entweder direkt über die ScienceFiles-Spendenfunktion spenden [das ist sicher und Sie haben die volle Kontrolle über ihre Daten]:

Zum Spenden einfach klicken

Oder über unser Spendenkonto bei Halifax:

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Wenn Sie ScienceFiles weiterhin lesen wollen, dann sind Sie jetzt gefordert.

Print Friendly, PDF & Email
13 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

als Blog, das wissenschaftliche Ergebnisse berichtet, die oft nicht im Einklang mit dem stehen, was MS-Medien und Regierungen als Wahrheit inszenieren wollen, sind auch wir von Sanktionen betroffen, die darauf zielen, uns die finanzielle Grundlage zu entziehen.

Wenn Sie auch in Zukunft ScienceFiles aufrufen und mehr als eine leere Seite sehen wollen, dann bitten wir Sie, uns tatkräftig zu unterstützen, so dass es uns gelingt, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen.

Nach der Deutschen Bank hat uns Paypal gekündigt, so dass derzeit 2 Möglichkeiten, uns zu unterstützen bereit stehen:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!

Wenn Sie uns unterstützen, lassen wir uns nicht unterkriegen!