Category: Flüchtlinge

Kinder-Instrumentalisierung und Sprachschlachten um angeblich Geflüchtete

Dass Kinder instrumentalisiert werden, ist nichts Neues. Klima-Greta ist ein herausragendes Beispiel für die Instrumentalisierung von nicht nur Kindern, sondern von kranken Kindern. Fast so gut wie kranke Kinder sind Kleinkinder. Deshalb sieht man sie derzeit regelmäßig, wenn sich die Gutmenschen über die bösen Griechen erregen, die doch tatsächlich der Ansicht sind, sie hätten nun

Sozialismus für derzeit größte Flüchtlingswelle verantwortlich – Was Sie in Mainstream-Medien NICHT lesen werden

Myanmar, Süd-Sudan, Syrien, wenn es um Flüchtlinge geht, dann sind die entsprechenden Länder im Fokus der westlichen Medien. Vollkommen außerhalb der öffentlich-rechtlichen Meldungen vollzieht sich derzeit die größte Flüchtlingsbewegung. Sie übersteigt bald die Zahl der Flüchtlinge aus Syrien, als dort Bürgerkrieg geherrscht hat, sie ist ein Vielfaches der Rohingya-Flüchtlinge, die die Medien so intensiv beschäftigt

Die Schattenseite der Zuwanderung : Je mehr ethnische Diversität, desto weniger Vertrauen in Mitmenschen

Halleluja – ein Leser hat uns einen wissenschaftlichen Beitrag empfohlen, dessen Inhalt der Ankündigung des Titels genüge tut. Peter Thisted Dinesen, Merlin Schaeffer und Kim Mannemar Sonderskov von den Universitäten Kopenhagen und Aarhus haben untersucht, wie sich ethnische Diversität auf das Vertrauen in Mitmenschen auswirkt. Der Beitrag, der über Research Gate bezogen werden kann, setzt

Gesellschaft im Endstadium: Die Weltretter-Erzählung

„Die Unfähigkeit zu trauern“ von Alexander Mitscherlich enthält in ihrer 1967er Ausgabe auf den Seiten 60 bis 65 eine Zusammenstellung dessen, was Mitscherlich „kollektive Charaktermerkmale“ der Deutschen nennt. Heute würde man wohl besser von einer politischen Kultur sprechen. Unter den Charaktermerkmalen, die Mitscherlich anführt, finden sich die folgenden: (A) Ein Schwanken zwischen Provinzialismus und imperialen

Die Evangelische Kirche geht unter … die Schlepper

„Das beklagenswerte Schicksal von Tanaland Tanaland ist ein Gebiet irgendwo in Ostafrika. Mitten durch Tanaland fließt der Owanga-Fluß, der sich zum Mukwa-See verbreitert. Am Mukwa-See liegt Lamu, umgeben von Obstplantagen und Gärten und von einer Waldregion. In und um Lamu wohnen die Tupi, ein Stamm, der von Ackerbau und Gartenwirtschaft lebt. Im Norden und im

Der Luftangriff aus dem Nichts in der Tagesschau

Fühlen Sie sich eigentlich informiert? Heute zum Beispiel konnte man darüber lesen, dass bei einem Luftangriff auf Tripolis ein Flüchtlingslager getroffen wurde und dabei 35 Flüchtlinge getötet wurden, weitere 70 wurden verletzt. Überall in Europa wird von diesem Luftangriff, der den Milizen von Khalifa Haftar angelastet wird, berichtet. Der Luftangriff aus dem Nichts, ist natürlich

Der Irrsinn ist ein Meister aus Deutschland: Besonders schutzbedürftige schutzsuchende Flüchtlinge

auch als besonders vulnerable LSBTIQ-Flüchtlinge bekannt. Die Stereotypisierung ist ein altes Konzept der Sozialpsychologie. Die Bundestagsfraktion der LINKE, aber nicht nur sie, sind besonders gut darin, Menschengruppen zu stereotypisieren. Nehmen wir die Gruppe der LSBTIQ-Flüchtlinge. Sie gelten als besonders vulnerable Gruppe. Vulnerabilität ist eigentlich ein Konzept aus der Kriminologie, unter dessen Dach Merkmale gesammelt werden,

YouGov-Umfrage: Mehrheit denkt, Immigration hat Deutschland geschadet

Aus YouGov schlau zu werden, ist nicht wirklich einfach. Die Leute dort machen Befragungen, an denen methodisch nichts auszusetzen ist, Befragungen, die durch einen klaren Gegenstand und gute Indikatoren valide Ergebnisse produzieren. Zuweilen machen die YouGovs aber auch Umfragen, die man als methodische Katastrophe ansehen muss oder bei denen offensichtlich ist, dass der Auftraggeber wohl

Sollen Flüchtlinge Gebühren für Asylantrag zahlen?

Rechts! Rechtspopulistisch! Rechtsextrem! Die Menge der Ideen und Vorschläge, die in der Welt der politisch Korrekten als rechts, rechtspopulistisch, rechtsextrem, also aus ihrer Sicht „böse“ bezeichnet werden, ist fast unendlich, fast so unendlich wie das von Steuerzahlern gefüllte Füllhorn, aus dem sich Linke großzügig bedienen und aus dem sie die Geschenke finanzieren, mit denen sie

Missbrauch durch Gutmenschen: Artifizielle Sonderwelten für Flüchtlinge

Als wir vor mehr als 15 Jahren nach Großbritannien ausgewandert sind, hat außer dem Makler mit den Schlüssel zu dem Cottage, das wir zunächst gemietet hatten, niemand auf uns gewartet. Das Cottage war leer, hatte kein Telefon, es gab keinen Fernseher, kein Radio, im Badezimmer war außer Wanne, Dusche und Waschbecken nichts zu finden. In

Der ARD-Faktenfinder lügt: Seit 5.45 Uhr wird gegen Ungarn gehetzt

“Ungarns Regierung verbreitet falsche Behauptungen über die EU: Brüssel rüste Flüchtlinge mit anonymen Bankkarten aus. Dazu präsentiert der Regierungssprecher ein manipuliertes Bild einer Kreditkarte. Von Patrick Gensing, ARD-faktenfinder, und Srdjan Govedarica, ARD-Studio Wien” Gensing ist offenkundig nicht mehr damit ausgelastet, gegen die AfD anzuschreiben. Also hat er Ungarn seinem Hass-Arsenal hinzugefügt und versucht nun, bei

Bürgschaft für Flüchtlinge: Gutsein auf Kosten von anderen?

Die Allgemeinbildung in Deutschland, sie lässt zu wünschen übrig.   “Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich  Damon, den Dolch im Gewande:  Ihn schlugen die Häscher in Bande,  »Was wolltest du mit dem Dolche? sprich!«  Entgegnet ihm finster der Wüterich.  »Die Stadt vom Tyrannen befreien!«  »Das sollst du am Kreuze bereuen.« »Ich bin«, spricht jener, »zu sterben

Flüchtlinge löschen besser: BMBF will Feuerwehren „interkulturalisieren“

Nachdem wir mit Hinweisen auf den fast schon ironisch zu nennenden Text in der FAZ „Löschen und Lesen“ überflutet werden, haben auch wir uns dem Problem angenommen, dass Feuerwehren in Deutschland von weißen Männern beherrscht werden, die heterosexuell sind und aus der Arbeiterschicht stammen. Diese Problemdiagnose, denn es ist heute ein Problem, weiß, männlich und
Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box