Täuschung, Manipulation, Betrug, wenn es um das geht, was man im deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Berichterstattung über den Brexit versteht, dann sind wir einiges gewohnt, besonders von Ralf Sina. Aber sein neuester Beitrag, in dem er sich wieder darin gefällt, den harten Ralf zu spielen, der keinen Zentimeter europäischer Starrköpfigkeit an „die Briten“ abgeben will,