RKI, ARD und die Normalität des Lügens: Zwei Meldungen reichen, die Lügner zu entlarven

Lügen ist gar nicht so einfach (so wie das Fälschen von Statistiken nicht einfach ist).

Ein Lügner muss sich ständig an seine Lügen erinnern, ein Inventar seiner Lügen führen, damit er nicht in Widerspruch zu seinen eigenen Lügen gerät. Da Lügen zumeist eine Realität falsch darstellen, die korrekte Darstellung der Realität aber das ist, was intuitiv auch dem Lügner einfällt, ist dieses Inventar elementar.

Aber menschliches Denken ist beschränkt. Keiner von uns kann immer alles berücksichtigen, was er berücksichtigten müsste, um stets vollinformierte Entscheidungen zu treffen. Alle Entscheidungen, alles Handeln, alle Aussagen über das, was aus eigenen Handlungen resultiert, unterliegt der Unsicherheit, die sich schon daraus ergibt, dass niemand in der Lage ist, alle Folgen des eigenen Handelns abzuschätzen.

Deshalb scheitern Lügner.
Sie scheitern, weil sie in Situationen kommen, in denen sie, aufgrund der Agenda, die hinter ihren Lügen liegt, etwas behaupten müssen, was wiederum mit vorherigen Lügen nicht kompatibel ist, diesen widerspricht. Ein Netz aus Lügen zerfällt über kurz oder lang, weil der Lügner sich in Widersprüche verstrickt, die daraus resultieren, dass er zwar Falsches über die Realität behaupten kann, dieses Falsche aber nichts daran ändert, dass der Lügner keine Kontrolle über die Realität hat, sich letztere in einer Weise entwickeln kann, die dem Lügner zum Verhängnis wird.

Das ist eine Möglichkeit, den diametralen Widerspruch, der heute Eingang auf die Seite der ARD-tagesschau gefunden hat, zu erklären. 

Die alternative Erklärung rekurriert auf Dummheit, darauf, dass dumme Personen dem Irrtum aufsitzen, sie könnten andere manipulieren, andere übers Ohr hauen, dass dumme Personen denken, sie hätten über eine manipulierte Wirklichkeit die volle Kontrolle über Andere. Weil dem so ist, legen sie keinen Wert auf Konsistenz ihrer Behauptungen, denn sie denken, niemand kommt ihnen auf die Schliche, denn alle Anderen sind dazu zu dumm. Diesen Irrtum, dem nur Dumme erliegen, haben bereits Dunning und Krueger beschrieben und dieser Irrtum ist die zweite Möglichkeit, den diametralen Widerspruch auf der Seite der ARD-tagesschau zu erklären, diesen Widerspruch:


Zwischen beiden Meldungen liegt eine halbe Seite ARD-tagesschau.

Wenn mindestens 85% der 12- 59jährigen geimpft werden müssen, warum, das weiß bei der ARD-tagesschau wohl niemand [Es geht wohl darum, Herdenimmunität zu erreichen, jedenfalls das, was man beim RKI als Herdenimmunität bezeichnet], es ist halt wegen DELTA notwendig, man könnte auch Grumpf statt DELTA schreiben, aber DELTA klingt für seichte Gemüter gebildeter als Grumpf, die Impfstoffe aber nicht zu 95% gegen DELTA effektiv sind, wie behauptet, sondern nur zu 65%, dann reicht eine Impfquote von 85% nicht zur Herdenimmunität Marke RKI.

Rein rechnerisch wäre dazu eine Impfquote von 112% notwendig. Man kann natürlich nicht 112% der Bevölkerung impfen, schon weil es nur 100% Bevölkerung gibt. Aber genau diese Unmöglichkeit müsste man durchführen, wenn die Berechnung des RKI auch nur ansatzweise einen Sinn enthalten würde. Es ist eben nicht möglich, Entwicklungen vorherzusagen und bei den eigenen Lügen alle Eventualitäten zu berücksichtigen: Wenn man auf Basis einer viel zu hohen Effektivität, die aus politischen Gründen zu hoch angesetzt wird, eine ebenso extraordinär hohe Quote für diejenigen, die geimpft werden müssen, um Herdenimmunität zu erhalten, bestimmt, ebenfalls aus politischen Gründen, dann hat das zur Folge, dass dann, wenn herauskommt, dass die Effektivität der Impfstoffe geringer ist als (fälschlicherweise) behauptet, die aus politischen Gründen viel zu hoch angesetzte Impfquote durch die Decke ins Absurde entweicht und den Lügner bloßstellt.

Wie gesagt, Lügen scheitern meist daran, dass ein Lügner Entwicklungen nicht vorhersehen kann und sich deshalb in Situationen wiederfindet, die ihn als das bloßstellen, was er ist, ein gedungener Lügner der politischen Klasse.

Übrigens kommen seriöse Wissenschaftler wie Sunetra Gupta dann, wenn sie die Frage beantworten, welcher Anteil der Bevölkerung notwendig ist, um Herdenimmunität zu erreichen, zu ganz anderen Ergebnissen als das RKI, wenig überraschend zu viel geringeren Werten, Werte, die zu gering sind, als dass sich mit Ihnen auch nur ansatzweise eine Impfnotwendigkeit begründen ließe.

Wer es nachlesen will, der kann das hier tun.



Anregungen, Hinweise, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Seit Ende Januar 2020 besprechen wir Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören wir zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben.
Eine Liste aller Texte, die wir zu SARS-CoV-2 veröffentlicht haben, finden Sie hier.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie mit einer Spende dazu bei, dass wir als Freies Medium weiterbestehen.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



Print Friendly, PDF & Email
27 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box