Berliner Politik macht dumm (oder bösartig)? Gesundheitssenator versucht, Kinder zu manipulieren

Früh übt sich, wer sich für die “Gemeinschaft” opfern will.
Hatten wir schon einmal, das Menschenopfer für die Volksgesundheit.
In Berlin ist es wieder in Mode gekommen. Dort versucht der Gesundheitssenator, Dilek Kalayci, der auch für Gleichstellung zuständig ist, was alleine schon dafür qualifiziert, wenig bis gar keine Ahnung von irgend etwas zu haben, dort versucht also der Gesundheitssenator (wohlgemerkt, wir reden über die Funktion, die Frau Kalayci auszufüllen sich vergeblich müht) Kinder zu manipulieren, sie zum Impfen zu überreden, und zwar mit Falschaussagen zum einen und mit dem Versuch, die kollektivistische Idee der Volksgemeinschaft, die im Tausenjährigen Reich so erfolgreich war, dass das Reich um 988 Jahre verkürzt werden musste, wieder zu beleben.

Kalayci schreibt:

“Die Impfung gegen COVID-19 ist wirkungsvoll und verhindert schwere Krankheistverläufe.”

Das ist nachweislich falsch. Hier zum Beispiel mit aktuellen Daten des RKI belegt. Bestenfalls kann gehofft werden, dass eine Impfung die Häufigkeit schwerer Krankheitsverläufe reduziert, sie verhindert sie nicht. (Impfdurchbrüche beziehen sich auf zweifach Geimpfte.)

Die erste Lüge.
Die nächste folgt auf dem Fuss:

“Auch kann eine Impfung die Übertragung des Virus auf andere Menschen verhindern.”

Das kann eine Impfung nicht. Da Impfstoffe Infektionen nicht verhindern können, sind sie auch nicht in der Lage zu verhindern, dass ein geimpfter Infizierter andere ansteckt. Eine Studie des CDC zeigt das in aller Dramatik. Wir haben die Studie hier besprochen.

Die zweite Lüge.
Und weiter geht es im Lügentakt:

“Denn mit jeder einzelnen Impfung fällt eine Person weg, über die sich das Virus ausbreiten könnte. Das heißt, je mehr Menschen sich impfen lassen, desto weniger Chancen hat das Virus, sich auszubreiten und andere Menschen anzustecken.”

Diese Behauptung ist genau dann wahr, wenn jeder Geimpfte unmittelbar nach der Impfung tot umfällt. Dann fällt eine Person weg, über die sich das Virus ausbreiten könnte. Ob diese Bedeutung hinter den Behauptungen von Kalayci steckt, ist eine offene Frage. Wenn ja, dann ist die Aussage richtig. Wenn nein, dann ist die Aussage eine weitere, die dritte Lüge.

Die gesammelten Beleg dafür, dass Leute wie Kalacyi versuchen, ihre Umwelt zu verkohlen oder so dumm sind, dass sie es selbst nicht besser wissen, können hier nachgelesen werden.

Es folgt eine geradezu perfider Absatz, in dem Kalacyi den Eindruck erweckt, die STIKO habe die Impfung von schon 12jährigen zwar nicht empfohlen, aber mittlerweile auch nichts mehr dagegen einzuwenden. Passagen wie diese sollten diejenigen, die so irre sind, ihre Kinder impfen zu lassen, obwohl Kinder durch SARS-CoV-2 so gut wie kein Risiko droht, aufheben, um sie dann im Rahmen von Zivilprozessen einzusetzen, um Leute wii Kalacyi für ihre Falschaussagen und versuchten Manipulationen im Rahmen von Schmerzensgeldforderungen haftbar zu machen. Die Passage zitieren wir hier nicht. Wir haben den gesamten “Brief” am Ende dieses Posts. Die nämliche Passage beginnt mit “Die STIKO ist eine Expertengruppe …”. Sie bildet den neunten Absatz.

Warum also sollen Kinder geimpft werden, obwohl ihnen von SARS-CoV-2 kaum eine Gefahr droht?
Wir zitieren:

“Die Corona-Schutzimpfung schützt nämlich dreifach:
– Euch selbst,
– die Personen, mit denen Ihr Euch trefft,
– die gesamte Gesellschaft, also uns alle.”

Der erste Spiegelstrich ist falsch, denn man kann Kinder nicht vor etwas schützen, von dem ihnen keinerlei Gefahr droht. Der zweite Spiegelstrich ist falsch, denn geimpfte Kinder können sich infizieren und dann alle, mit denen sie sich treffen, anstecken. Der dritte Spiegelstrich ist kollektivistischer Bullshit, wie er nur Sozialistischen Spatzenhirnen entspringen kann, die denken, eine Gesellschaft sei eine Entität, die man einerseits genau berechnen, andererseits genau vermessen und schließlich zielgenau manipulieren könne. Die Misserfolge entsprechender Ansätze, die nicht nur mehr als 100 Millionen Menschen das Leben gekostet haben, sondern Bevölkerungen verarmt und einst florierende Ökonomien ruiniert haben, sind so augenscheinlich, dass man sich fragt, wie ein mit normalen Denken begabter Mensch im Jahre 2021 kollektivistischen Bullshit verbreiten kann.

Zwei Antworten bieten sich an, beide lassen die Annahme, es mit einem normal begabten Menschen zu tun zu haben, fallen. Im ersten Fall folgt daraus die Schlussfolgerung, es mit einem geistig unternormalen Menschen zu tun zu haben. Im zweiten Fall folgt die Schlussfolgerung, es mit einem böswilligen Menschen zu tun zu haben. In beiden Fällen ist man bestens beraten, wenn man die entsprechenden Personen und ihre Ratschläge meidet, wie die Pest, schon weil beider Auswirkungen nicht allzu verschieden voneinander sind.

Hier der Brief von Kalayci:



Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Anregungen, Hinweise, Kontakt, Fragen? Redaktion @ sciencefiles.org


Seit Ende Januar 2020 besprechen wir Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören wir zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben.
Eine Liste aller Texte, die wir zu SARS-CoV-2 veröffentlicht haben, finden Sie hier.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie mit einer Spende dazu bei, dass wir als Freies Medium weiterbestehen.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading



Print Friendly, PDF & Email
22 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box