Neil Oliver: Die Covid-19 Lügen sind nur ein Symptom einer woken, kranken Kultur in niedergehender Zivilisation

Wissen verfällt, wenn es niemand hegt und pflegt.

In seinem letzten “Monolog”, hat Neil Oliver viel angesprochen, was uns auch am Herzen liegt. Die Zerstörung von Wissenschaft, die sich in einer bifurkalen Weise derzeit vollzieht: von der einen Seite sind es die Social Justice Warrior, die woken in extremem Narzissmus befangenen Spinner, die wissenschaftliche Erkenntnis zerstören wollen, weil ihr fragiles Persönchen von Dingen bedroht ist, die sie nicht mögen, weil sie Schneeflocken sind, die in der Sonne der Realität dahin schmelzen. Auf der anderen Seite ist es eine unheilige Allianz aus Polit-Darstellern und Opportunisten aller Art, die Wissenschaft missbraucht (und mittlerweile auf den Müll geworfen hat), um ihre Erzählungen zu fundieren, deren alleiniger Zweck ist, die Bevölkerung in Furcht zu versetzen, um dieser verängstigten Bevölkerung die Krötentrunke andrehen zu können, die angeblich Sicherheit vor COVID oder Klimawandel versprechen, für die die Käufer aber heftige Preise in Freiheit. Wohlstand und Gesundheit zahlen müssen, und an denen wenige sehr viel verdienen.

Gordon Tullock hat diese Versuche, Wenige auf Kosten von Vielen zu bereichern, als Rent Seeking bezeichnet, ein harmloser Begriff für ein in seinen Dimensionen der Menschenverachtung kaum mehr fassbares Unterfangen, dessen Ausmaß, das sei zur Verteidigung von Tullock gesagt, der Ökonom in den 1970er Jahren, als er seine Theorie formuliert hat, sicher nicht für möglich gehalten hätte.

Aber heute, im Jahr 2021 sind wir in einem totalistitären Sumpf angekommen, den viele von uns noch vor wenigen Jahren nicht für möglich gehalten hätten, ein Sumpf, in dem Wissenschaft untergeht, einerseits vom woken Morast nach unten gezogen, andererseits vom Morast der a-moralischen Polit-Darstellern, die ihre Großmutter verscheuern würden, wenn sie damit ihre Position sichern könnten.

Das scheint uns der Kern dessen zu sein, was Neil Oliver am Samstag zur besten Sendezeit seinen Fernseh-Zuschauern mit auf den Weg ins Wochenende gegeben hat.

Die Furcht lässt nach, Zeit, einen neuen Zauberspruch anzubringen.

Es geht wieder los. Es ist nicht mehr lange hin, bis Weihnachten. Weihnachten, das Fest der Familie, ein Fest, die Vergangenheit zurückzulassen und zuversichtlich in die Zukunft zu schauen. Und just zu diesem Zeitpunkt wurde aus dem armen Afrika ein Geschenk auf den Weg gebracht, das niemand wirklich haben möchte.

Nach Monaten, die Regierungen und die von ihnen bevorzugten Wissenschaftler damit verbracht haben, Furcht zu verbreiten, kommt einmal mehr: dasselbe. Wir müssen annehmen, dass zu viele von uns den Eindruck vermittelt haben, sie wären aus der schädlichen Trance, in die sie die Nudge Unit versetzt hat, aufgewacht. Furcht war der Schlüssel zu fast zwei Jahren unbeschränkter Macht für Politiker und ihre Wissenschaftler – Furcht hat Menschen blind gegenüber der Realität von Manipulation und Massen-Hypnose gemacht, sie wird eingesetzt um sie gefügig zu machen und gefügig zu halten. Mit dem Verschwinden dieser Furcht, mit dem Verlust der Macht, zu schädigen, so wie der Virus diese Macht verliert, war es an der Zeit, einen neuen Zauber zu wirken.

Und hier ist er, als neue Variante. Wie passend. Einem ist es gar gelungen, ein wenig HIV über die neue Variante zu streuen, als bitteres Sahnehäubchen auf einem abgestandenen Kuchen.

Während unsere Regierung, wie so viele Regierung rund um den Erdball, versucht, noch ein paar Monate, vielleicht ein Jahr aus dem ausgelaugten Virus herauszuquetschen, indem sie ihre größten Hits des letzten Jahres wieder auflegen, ist etwas anderes offen zu Tage getreten: Das Virus hat anscheinend die Macht Menschen daran zu hindern, eigenständig zu denken – auch angeblich intelligente Menschen. COVID hat Logik, Vernunft und den gesunden Menschenverstand überwunden. COVID hat selbst bei einigen Wissenschaftlern dazu geführt, dass sie Wissenschaft verlernt haben.

Wirf’ eine andere Variante in die Mixtur – so wie sie es gerade getan haben – und mehr und mehr Menschen, Leute, die einfach in Ruhe gelassen werden wollen, damit sie ihr normales Leben leben können, können dafür entschuldigt werden, dass sie sich fragen, wo oben und wo unten ist.

Denn, nachdem Wissenschaft verlernt wurde oder zumindest ins Abseits gestellt wurde, ist es für jeden, der mit offenen Augen durch die Welt geht offenkundig, dass sich diese Wissenschaftler und Ärzte in ihren eigenen Widersprüchen verwickelt haben. Ich weiß gar nicht, wo ich mit der Liste der offenkundigen Konfusion beginnen soll. Ohne auf die Reihenfolge wert zu legen, ich habe heute gehört, dass die neue Variante den Impfschutz umgehen kann, und dass es deshalb für jedermann wichtig sei, sich einen Booster-Shot geben zu lassen. Wie soll das funktionieren? Der Impfstoff bietet vielleicht keinen Schutz vor der neuen Variante, also lasst Euch impfen?

Offensichtlich, und ich denke, ich verstehe das richtig, wurde das Virus, wie jede Spezies unter Druck, dazu gedrängt, in neue Varianten, die den Druck zu umgehen ermöglichen, zu mutieren, Varianten, die vielleicht leichter übertragbar sind, … überleben des am besten Angepassten und so weiter.

Ich bin mir sicher, dass das Grücht ging, dass die neue Variante, die Botswana-Variante oder Omicron – war das nicht ein Transformer? – oder wie immer sie sie nun nennen, ihren Ursprung in Ungeimpften hat.

Nun habe ich gelesen, dass, nein, im Gegenteil, alle vier bestätigten Fälle von Omicron aus Botswana bei vollständig Geimpften nachgewiesen wurden, gefährlicher oder nicht, es zeigt, dass neue Varianten in Geimpften mit [mindestens] der selben Wahrscheinlichkeit entstehen können, wie in Ungeimpften.

Und von natürlicher Immunität will ich gar nicht erst anfangen – natürliche Immunität, die stellt sich ein, wenn Sie an COVID erkrankt sind und die Infektion nur mit Hilfe ihres Immunsystems überwinden – auch darüber streiten die Wissenschaftler. Die einen sagen, es ist der beste Schutz den man haben kann, die anderen behaupten, es schütze gar nicht, also krempelt Eure Ärmel hoch und lasst Euch boostern, ein drittes, viertes oder fünftes Mal.

Lassen Sie es mich so ausdrücken: Eine Zeitlang hatten diese Wissenschaftler, denen Öffentlichkeit und Mikrophon gegeben wurden, eine gute Zeit damit, eine einfache Erzählung zu verbreiten. Es hat fast, fast Sinn gemacht, für eine kurze Zeit, in einer verdrehten, nicht ganz richtig, etwas-Seltsames-geht-hier -vor-Weise. Aber damit ist Schluss. Die Risse in der Geschichte sind sichtbar, die Räder fallen ab, vom Wagen, den der Staat finanziert hat.

Ich habe schon seit längerem gesagt, dass diese Episode, wenn alles gesagt und getan ist, eine tragische Lektion über die Hybris mancher Menschen erteilen wird – die Sorte Mensch, die weiße Kittel trägt, oder sich darin gefällt, Pressekonferenzen zu geben, die Leute, die so übermütig sind, dass sie behaupten, sie hätten alle Antworten und dass alle anderen zuhören und die Klappe halten und das machen sollten, was ihnen gesagt wird. Während die Monate vergehen, wird immer deutlicher, dass das, was in den letzten Jahren vorgegangen ist, am besten mit Hybris erklärt werden kann.

Genug vom Virus, egal, was es ist, wo es hergekommen ist, was es, während ist spreche, tut.

Tragischerweise ist der Prozess des Verlernens von Wissenschaft, des Vergessens und des Ersetzens der Wahrheit mit Falschheiten nicht neu. Er hat nicht erst mit COVID-19 begonnen. COVID ist nur ein Symptom für etwas viel Gefährlicheres: Das absichtliche Zerstören so vieler Dinge, die unsere Vorfahren gelernt, gebaut und mit Vertrauen an uns weitergegeben haben. Covid hat etwas beschleunigt, das wir schon seit Jahren auf dem Radar haben sollten – Die Zerstörung großer Teile der Welt von Wissenschaft und Vernunft und Aufklärung, durch ausgerechnet diejenigen, in die man das Vertrauen setzen sollte, dass sie diese Dinge bewahren. Über die letzten Monate haben Regierungen, Wissenschaftler, Akademiker in ihrem Bemühen, eine Erzählung zu schaffen, die die Kraft hat, die Skeptischen zu übertölpeln, im besten Fall ihren Weg verloren, im schlimmsten Fall haben sie bewusst ihren Platz geräumt, sind sie mit Absicht aus der großen Kathedrale ausgezogen, in der Geschichte, Wissenschaft, Kultur, Schönheit, alles, was es wert ist, bewahrt zu werden, aufbewahrt wird.

Mit einem Affenzahn haben sich sich gebalgt, um sich Macht, in einer Fülle, von der man bislang nicht einmal geträumt hat, anzueignen und dann zu sichern. Unsere politischen Führer und deren Ratgeber haben sich von Dekaden, Jahrhunderten von Wissen, das unsere Vorfahren sorgfältig erworben haben, abgewandt. Einige von denen, die ihnen vorausgegangen sind, haben im Zeitalter von Vernunft und Aufklärung die Grundlagen für die Zivilisation, mit der wir gesegnet sind, gelegt.

Die nach ihnen kamen, haben auf diesen Grundlagen aufgebaut, sie haben in mühevoller Arbeit und sorgfältig unser Wissen über die Welt und unsere eigene Spezies vorangebracht.

Sie, unsere Vorfahren, haben viele Dinge aus Beobachtung gelernt, bei sorgfältiger Entwicklung und Anwendung der Methode der Wissenschaft. Sie haben ein Verstädnis von Medizin und Biologie entwickelt. Sie haben, nur zum Beispiel, vor langer, sehr langer Zeit gelernt, dass die menschliche Spezies zwei Geschlechter umfasst, männliche und weibliche Exemplare – und dass, auch wenn Äußerlichkeiten verändert werden können, das Geschlecht nicht verändert werden kann, nicht mit einem Skalpel und auch nicht mit Medikamenten. Einige Wissenschaftler und Ärzte haben auch dieses Wissen vergessen.

Unsere Vorfahren haben gelernt, dass Sklavenhaltung die Menschheit in einer grotesken Weise befleckt, und haben Sklavenhaltung beseitigt. Sie haben dafür gesorgt, dass Macht nicht bei Kaisern, Königen oder eitlen Eliten, sondern bei der Bevölkerung angesiedelt ist. Sie haben Bildung für alle ermöglicht. Sie haben verstanden, dass Toleranz und Inklusion allen anderen Optionen des menschlichen Zusammenlebens überlegen sind. Sie haben Gesetze erlassen, die die Gleichbehandlung von Männern und Frauen festlegen. Sie haben gelernt, andere religiöse Glauben zu tolerieren. Sie haben gelernt, dass man Menschen nach ihrem Charakter und nicht anhand ihrer Hautfarbe beurteilen soll. Und heute wird immer mehr Menschen erzählt, dass Weißsein an sich schon die Ursünde darstelle – eine Sünde, die weder vergeben noch getilgt werden könne. Die, die uns vorausgegangen sind – sie haben, spät aber dennoch gelernt, tolerant gegenüber unterschiedlichen Formen von Sexualität zu sein.

Alles Erlernte, alle Weisheit wurde aufgerichtet, zu einer Kathedrale oder einem Kolosseum des Wissens. Aber Kathedralen und Kolosseen müssen auf einem festen Grund erbaut werden. Als die Macht von Rom geschwunden ist, sind die großen Bauwerke der Römer verfallen. Die Barbaren haben die meiste Zeit nicht gewusst, was sie mit den großen Gebäuden, den Amphitheatern, den großen Brücken, Viadukten und Aquädukten, mit ganzen Städten  anfangen sollen – entsprechend sind sie verfallen.

Es ist die Aufgabe von uns, die wir die Wunder, die unsere Vorgänger geschaffen haben, bewahren und unterhalten wollen, den Raum, den Vernunft und Aufklärung geschaffen haben, wieder zu besetzen. Den Raum, den diejenigen, die eine neue Ideologie durchdrücken wollen, eine Ideologie, die die Vergangenheit veralbern und beseitigen will, verlassen haben. Jene, die in die Wüste gewandert sind, in der die Social Justice Warriors, die so genannten Woke zu finden sind. Sie verleugnen so viele Dingen, die nach großer Anstrengung und mit oft hohen Kosten erlernt wurden. Aber der große luftige Raum, die Kathedrale unserer Kultur und unserer Zivilisation, er ist immer noch da – derzeit zumindest. Er benötigt dauerhafte Pflege und Hingabe. Diejenigen von uns, die sich um Kultur und Zivilisation sorgen, sollten den Raum besetzen, sich um ihn kümmern. Nur dann können wir auch weiterhin von dem Schutz, den er so lange vor der kalten, chaotischen Welt da draußen bereitgestellt hat, profitieren.




Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!



  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag / Hinweis: - ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
14 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIE REGIERUNG LÄSST IHNEN KEINE WAHL!

Ob Sie wollen oder nicht, Sie müssen öffentliche Rundfunkanstalten finanzieren. Zum Dank werden Sie indoktriniert.

BEI UNS HABEN SIE EINE WAHL.

Sie können uns mit einer Spende unterstützen. Zum Dank werden Sie von uns informiert.


ScienceFiles-Spendenkonto

Holler Box