Neue Höhen: Google-Korruption um Wuhan Institute of Virology

Es gibt etwas Neues zum Thema: Wie versucht wird, uns an der Nase herum zu führen.

Korruption gibt es in vielen Formen, zum Beispiel als Januskopf:

Die eine Seite: In der Regierung und im Bundestag beschließt die SPD Gesetze, die Printmedien zu Gute kommen.
Die andere Seite: Als Eigentümer von Zeitungen, also über die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG), ist die SPD Profiteur der entsprechenden Gesetze.


Die eine Seite: Die thüringische Landesregierung finanziert Demonstranten die Demonstrationsteilnahme.
Die andere Seite: Die Demonstration richtet sich gegen den politischen Gegner der Parteien, die die thüringische Landesregierung tragen.


Die eine Seite: Google zensiert auf YouTube oder in seiner Suchmaschine Beiträge, die Belege dafür vorbringen, dass SARS-CoV-2 aus dem Wuhan Institute of Virology stammt.
Die andere Seite: Google finanziert Forschung der EcoHealth Alliance, die in Zusammenarbeit mit dem Wuhan Institute of Virology durchgeführt wird.


Peter Daszak und seinem Unternehmen Eco-Health Alliance kommt eine zentrale Rolle im Cover-up zu, der sich um die Vertuschung des Ursprungs von SARS-CoV-2 rankt.

  • Daszak hat einen Brief organisiert, in dem der zoonotische Ursprung des Virus behauptet wird und indem alle, die auf die Wahrscheinlichkeit eines Ursprungs aus dem Wuhan Institute of Virology hinweisen, diskreditiert werden sollen. Der Brief wurde im Lancet veröffentlicht, im selben Lancet leitet Daszak die “COVID-19 Task Force”;
  • Daszak war Mitglied des WHO-Teams, das sich wochenlang so sinnlos damit gemüht haben will, den Ursprung von SARS-CoV-2 vor Ort in Wuhan zu erkunden.
  • Daszak hat mit Geldern von Faucis National Institute of Health jahrelang Gain of Function Forschung am WIV finanziert, auf der SARS-CoV-2 vermutlich aufbaut.

Wer die Verstrickungen, die mittlerweile an einen schlechten Krimi erinnern, nachlesen will, wir haben alles in den folgenden Beiträgen zusammengestellt.

Die derzeit vielleicht beste Journalisten-Truppe der USA um Raheem Kassam beim National Pulse hat nun ausgegraben, dass Daszak und seine EcoHealth Alliance seit wohl 2010 von Google.org, dem angeblich gemeinnützigen Arm von Google, finanziert wird.

Die folgende Studie an der u.a. Peter Daszak von EcoHealth-Alliance beteiligt ist, stammt aus dem Jahre 2014 und ist u.a. von Google.org finanziert worden.

In dieser Studie wird die Grundlage für eine Theorie dahingehend gelegt, dass Viren, Henipaviren, die in Fledermäusen heimisch sind, über so genannte Wet Markets, also Märkte auf denen Tiere öffentlich geschlachtet werden, eine Form der Tierquälerei, auf Menschen überspringen können.

Zum selben Ergebnis kommt eine Analyse aus dem Jahr 2018, an der Daszak und Jonathan Epstein von EcoHealth-Alliance beteiligt sind, und zwar auf Basis einer Untersuchung in Guangdong Province in China. Die Idee, dass Wet Markets Ausgangspunkt einer Zoonose sind, ist somit in jahrelanger Forschung genährt worden. Auch der Beitrag aus dem Jahre 2018, der den Titel “Serologic and behavioral risk survey of workers with wildlife contact in China” trägt, ist von Google.org (mit)finanziert worden.

Dass die Zusammenarbeit zwischen EcoHealth Alliance und Google.org eine dauerhafte Angelegenheit ist/war, das zeigt ein Beitrag aus dem Jahre 2010. Wieder geht es darum, ob dieses Mal ein Flavivirus von Fledermäusen, die in Bangladesch heimisch sind, auf Menschen überspringen kann. Man kann aufgrund dieses Themenschwerpunkts sicher feststellen, dass Daszak eine Reihe unterschiedlichster Interessen damit verbindet, einen zoonotischen Ursprung bei Viren nachzuweisen.

Zur Einordnung:
Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Unternehmen über Stiftungen Einfluss auf Forschung zu nehmen versuchen. Die politischen Vereine der Parteien in Deutschland, die als Stiftungen getarnt werden, tun das ganz offen. Was an dieser Art der Finanzierung anrüchig ist, das ist die Tatsache, dass Google nicht nur über Google.org Forschung zu zoonotischen Ursprüngen in Menschen gefundener Viren finanziert, sondern seit Beginn des Hypes um SARS-CoV-2 alle alternativen Arbeiten zum Ursprung von SARS-CoV-2 unterdrückt, zensiert, unterschlagen hat, und zwar in YouTube und über den Suchalgorithmus von Google.

Das ist eine neue Art der Korruption, eine perfide Art der Korruption.


NATIONAL PULSE: REVEALED: Google & USAID Funded Wuhan Collaborator Peter Daszak’s Virus Experiments For Over A Decade.


Informationen wie diese, gibt es nur bei uns.
Wenn Sie auf der Suche nach Klartext sind, dann sind Sie bei ScienceFiles richtig.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading




Print Friendly, PDF & Email
15 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box