Die große Pandemie-Illusion: 0,1% Sterberate – Omikron ist so harmlos wie eine Influenza [Daten aus England]

Wenn Sie sich für die Basis der Entscheidungen interessieren, die Ihre Freiheit zerstören, die ihre Mobilität einschränken, die Polit-Gangster nutzen, um Sie zu drangsalieren, um Geimpfte gegen Ungeimpfte auszuspielen, um die Wirtschaft zu zerstören, und sich, in geradezu megalomanischer Bigotterie zum Lebensretter aufzuspielen: Wir präsentieren sie in diesem Post.

Am gestrigen Tag hat die UK Health and Security Agency den COVID-19 vaccine surveillance report Week 1 veröffentlicht, auf den wir gewartet haben, denn er enthält Daten für die Kalenderwochen 49 bis 52, in denen SARS-CoV-2/Omikron im Vereinigten Königreich zur vorherschenden Variante geworden ist, Daten, die es erlauben, die Gefärhlichkeit von SARS-Cov-2 in seiner neuen Ausgabe, besser: Die Harmlosigkeit zu bestimmen. Letzteres ist nicht einfach, denn neuerdings verzichten auch britische Behörden auf die Angabe von Case Fatality Rates, so dass man selbst Hand und Taschenrechner anlegen muss. Wir haben das getan, und die folgende Tabelle ist das Ergebnis:

Angegeben sind Fallzahlen für positiv Getestete, Hospitalisierte und innerhalb von 60 Tagen nach einem positiven Test Verstorbene (Wir haben also die Zahl der Toten MAXIMIERT, überschätzen somit die Sterberate von SARS-CoV-2/Omikron). Die Daten sind nach Altersgruppen aufgeschlüsselt. Der erste Abschnitt zeigt die Rohdaten. Der zweite Abschnitt zeigt die Anteile Geimpfter und Ungeimpfter für die jeweilige Alterskategorie und die positiv Getesteten, Hospitalisierten und innerhalb von 60 Tagen nach einem positiven Text Verstorbenen. Der dritte Abschnitt zeigt das Risiko immer bezogen auf die Altersgruppe und den Impfstatus für Hospitalisierung und Tod innerhalb von 60 Tagen nach einem positiven Test.

  • Die Verteilung der Anteile Geimpfter und Ungeimpfter zeigt, dass Geimpfte ab 60 Jahren einen leichten Überlebensvorteil und einen Vorteil bei der Hospitalisierung gegenüber Ungeimpften zu haben scheinen.
  • Die rot gesetzten Zahlen quantifizieren diesen Vorteil als Risiko nach einem positiven Text entweder hospitalisiert zu werden oder zu versterben. Für 80+jährige ergibt sich z.B. ein Risiko von 26% der Hospitalisierung und ein Risiko von 25% innerhalb von 60 Tagen nach einem positiven Test zu versterben. Der erste Impuls ist, dieses Ergebnis auf die Impfung zurückzuführen. Dieser Impuls übersieht jedoch zweierlei:
    • Die Durch-Impfungsraten in der Altersgruppe der 80+jährigen betragen fast 99%, so dass man davon ausgehen kann, dass die meisten Ungeimpften in dieser Altersgruppe nicht geimpft sind, weil sie es nicht wollen, sondern weil sie eine medizinische Indikation haben, die eine Impfung nicht erlaubt.
    • Daraus muss man den Schluss ziehen, dass der durchschnittliche Gesundheitszustand der Ungeimpften in der Alterskategorie der 80+jährigen schlechter ist als der durchschnittliche Gesundheitszustand der Geimpften, so dass die Daten hier ein Artefakt abbilden können, das sich daraus ergibt, dass die Ungeimpften aufgrund von Vorerkrankungen ohnehin ein höheres Sterberisiko haben als die Geimpften. Ob dem so ist, das wäre leicht zu erforschen. Public Health England sitzt auf den entsprechenden Daten. Bislang sind die Daten aber nicht ausgewertet worden.
  • Das RISIKO wegen COVID-19 hospitalisiert zu werden, beträgt für einen Ungeimpften nach positivem TEST 0,74% es ist etwas mehr als doppelt so hoch wie das entsprechende Risiko für einen Geimpften. Ob dies auf Impfstoffe zurückzuführen ist, kann abermals nicht eindeutig geklärt werden, denn hohe Durchimpfungsraten und eine fehlende Kontrolle von Ko-Morbiditäten verunmöglichen es, Vorerkrankungen als Ursache für diesen Unterschied auszuschließen. Deutlich wird indes, dass von einem Risiko der Hospitalisierung erst ab der Altersgruppe der 60-69jährigen gesprochen werden kann. Für alle anderen ist eine Impfung / Gentherapie ohne jeden erkennbaren Nutzen.
  • Tendenziell dieselbe Aussage lässt sich auch für die innerhalb von 60 Tagen nach einem positiven Test Verstorbenen machen. Auch hier scheinen Geimpfte ab der Altersgruppe der 60-69jährigen einen Vorteil zu haben. Indes muss man diese Daten vor dem Hintergrund des Gesamtrisikos, überhaupt wegen COVID-19 nach einem positiven TEST hospitalisiert zu werden oder daran zu versterben, gewichten:
    • Das Risiko für einen Ungeimpften nach einem positiven TEST wegen COVID-19 hospitalisiert zu werden, beträgt 0,74%. D.h. ein positiv Getesteter unter 150 positiv getesten Ungeimpften läuft Gefahr, hospitalisiert zu werden. Für Geimpfte ist das Verhältnis 1 Geimpfter unter 333 Geimpften und positiv Getesteten.
    • Das Risiko an COVID-19 zu versterben ist für Ungeimpfte nach einem positiven TEST nur miminal höher als für Geimpfte. 1 Ungeimpfter unter 1.600 positiv Getesteten wird mit einiger Wahrscheinlichkeit sterben, für Geimpfte beträgt das Verhältnis einer unter 1.700. Für diesen minimalen Nutzen, sofern es einer ist, der auf Impfstoffe / Gentherapien zurückführbar ist, erhebliche Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen, Wirtschaften und private Existenzen zu zerstören, das kann man nur als Wahnsinn oder als absichtlichen Versuch, Leid herbeizuführen, bezeichnen.

Alle in der Tabelle enthaltenen Daten können leicht nachvollzogen werden. Der Bericht aus dem sie stammen findet sich hier.

Man kann somit mit großer Sicherheit feststellen, dass Polit-Darsteller, die SARS-CoV-2 nach wie vor benutzen, um Panik und Angst zu verbreiten, ihr Verhalten nicht mit der Gefährlichkeit von SARS-CoV-2/Omikron begründen können, denn wäre dies der Fall, sie hätten in jeder Influenza-Saison der letzten Jahrzehnte ausflippen müssen. Es steckt also definitiv ein anderes Ziel hinter dem Diebstahl von Grundrechten und der Zerstörung der wirtschaftlichen Lebensgrundlagen vieler Deutscher (und nicht nur Deutscher).

Falls Sie diese Ergebnisse verdauen müssen, manchen Sie einen VerdauungsSPAZIERGANG!



Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


Please Add coin wallet address in plugin settings panel

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
18 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Weihnachten steht vor der Tür!

Machen Sie doch sich und uns eine kleine Freude.

Damit wir auch im nächsten Jahr für Sie da sein können.

UNTERSTÜTZEN SIE SCIENCEFILES!

 

ScienceFiles-Unterstützung [Klick]


Vielen Dank und Ihnen allen einen schönen Advent!