Ursprung von SARS-CoV-2: US-Gesetz soll Geheimdienste verpflichten, alle Karten auf den Tisch zu legen

“Nicht später als 180 Tage nachdem dieses Gesetz in Kraft getreten ist, soll der Director of National Intelligence in Abstimmung mit dem Außenminister … den zuständigen Ausschüssen des US-Congress einen Bericht vorlegen, in dem alle Informationen, die den Geheimdiensten zum Ursprung von SARS-CoV-2 vorliegen, zusammengestellt sind.”

Diese Passage findet sich in einem Gesetzentwurf, der am Mittwoch im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des US-Senate besprochen werden wird: “A BILL to address issues involving the People’s Republic of China“, so der Titel des Gesetzentwurfes, den die Tagesordnung als “1. S. __, Strategic Competition Act of 2021” bezeichnet. Es ist nicht leicht, in den USA am Ball zu bleiben, wenn es um das geht, was sich im US-Congress ereignet. Der Gesetzentwurf als solcher umfasst 281 Seiten, die von Abschnitt I “Investitionen in eine wettbewerbsfähige Zukunft” bis zu Abschnitt V “Strategische Sicherheit gewährleisten” reichen. In Abschnitt II “Investitionen in Bündnisse und Partnerschaften” findet sich Sektion 214, die mit “Report on Origins of the COVID-19 Pandemic” überschrieben ist. Die entsprechenden Seiten finden sich am Ende dieses Textes.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Die Sektion erstreckt sich über 6 Seiten, nimmt ihren Ausgangspunkt bei den Schwierigkeiten, die das Team der WHO bei seinem Ausflug nach China hatte, an konkrete Daten, die Aufschluss über den Ursprung von SARS-CoV-2 zu geben im Stande sind, zu gelangen und fordert vor diesem Hintergrund den Nationalen Direktor der Geheimdienste auf, einen Bericht innerhalb von 6 Monaten zusammenzustellen, in dem alle Informationen zusammengetragen sind, die den US-Geheimdiensten zu den folgenden Fragen vorliegen

  • Was ist der wahrscheinlichste Ursprung von SARS-CoV-2?
  • Welche Argumente sprechen für einen zoonotischen Ursprung, welche dagegen, welche für einen Ursprung im Wuhan Institute of Virology, welche dagegen?
  • Welche Theorien über den Ursprung von SARS-CoV-2 leiten die Handlungen der US-Regierung an?
  • Welche Schritte hat die US-Regierung unternommen, um den Ursprung des Virus aufzuklären?
  • Welche Daten haben die USA und die WHO zur Klärung der Frage des Ursprungs von China angefordert?
  • In welcher Weise hat die Kommunistische Partei Chinas die Aufklärung des Ursprungs von SARS-CoV-2 unterstützt, beeinträchtigt, behindert oder verunmöglicht?
  • Welche detaillierten Informationen zum Wuhan Institute of Virology (WIV) liegen der Regierung der USA im Hinblick auf dort betriebene Gain of Function Research vor, auf Erkrankungen von Mitarbeitern des WIV, die im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 stehen können?
  • Welche Kooperationen zwischen Agenturen und Institutionen der USA mit dem Wuhan Institute of Virology gibt es? Besonders: Welche Forschung wurde mit US-Mitteln von wem finanziert?
  • Wenn die USA Gain of Function Research im WIV gefördert haben, wurde die entsprechende Forschung zusätzlich und intensiv überwacht?

Der Bericht, der mit diesem Gesetz angefordert wird, soll in nicht klassifizierter Form vorgelegt werden, kann jedoch einen klassifizierten Anhang enthalten, weshalb man hoffen muss, dass die Möglichkeit eines klassifizierten Anhangs nicht dazu genutzt wird, wichtige Informationen über den Ursprung von SARS-CoV-2 zu verstecken.

Das Gute an diesem Gesetzentwurf, der von beiden Fraktionen getragen wird, ist, dass wieder Bewegung in die Aufklärung des Ursprungs von SARS-CoV-2 kommt. Nachdem wir heute schon einmal mit unseren Analysen Recht behalten haben, unser Hinweis: Für uns steht mit hoher Wahrscheinlichkeit fest, dass SARS-CoV-2 das Ergebnis von Gain of Function Research ist, also von Forschung, deren Ziel darin besteht, bestimmte Eigenschaften eines Pathogens zu verstärken, z.B: ein Virus infektiöser zu machen und dass das Ergebnis dieser Forschung, SARS-CoV-2 aus dem Wuhan Institute of Virology entwichen ist. Ob das Entweichen ein Unfall war oder nicht, das ist eigentlich die einzige Frage, zu der wir bislang keine reliablen Informationen, die einen Ausschlag in die eine oder andere Richtung geben können, haben.

Es bleibt spannend.


Wer sich in die Geschichte von SARS-CoV-2, das aus dem Labor entwichen ist, einlesen will, der kann das mit den folgenden Texten tun, in denen die Indizien, die für die Labor-These sprechen, zusammengetragen sind. Wir haben diese Indizien schon gesammelt, als diejenigen, die sich so gerne als Herren über die Wahrheit inszenieren würden, noch mit “Fake News” auf die Feststellung reagiert haben, dass ein Laborursprung eine wahrscheinliche Erklärung für das Auftauchen von SARS-CoV-2 ist.

Die Belege dafür, dass SARS-CoV-2 aus einem Labor stammt, sind mittlerweile so zahlreich, dass man die Weigerung über die Belge zu diskutieren, sie auch nur zur Kenntnis zu nehmen, nur als Ausdruck eines monetären Interesses oder als ideologischen Wahnsinn erklären kann.



Texte wie dieser sind aufwändig und mit viel Recherche verbunden.
Bitte unterstützen Sie uns, damit solche Texte auch weiterhin möglich sind.

Vielen Dank!




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo




Print Friendly, PDF & Email
7 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box