Eskalation der Inszenierung: Wie die ARD mit Indien Stimmung für die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes macht

Im Folgenden präsentieren wir das Ergebnis einer Recherche, es zeigt, wie die ARD – als Beispiel für MS-Medien – Indien und die dort steigenden Fallzahlen als Möglichkeit missbraucht, um Stimmung für eine Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes zu machen und vor dem Hintergrund regelmäßiger Warnungen durch nicht weiter bekannte Intensivmediziner ihren Konsumenten mit erhobenem Zeigefinger zu erklären, wie weit es auch in Deutschland kommen würde, wenn nicht die hervorragende Regierung unter Führung so herausragend kompetenter Polit-Darsteller alles tun würde, um Deutschland das Schicksal Indiens zu ersparen. Wir haben die Berichterstattung in der ARD im April gesammelt. Das genügt, um die Systematik deutlich zu machen.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Noch am 1. April wird in der ARD von den Erfolgen der indischen Impfkampagne berichtet, ein lobender Bericht, der am 21. April in moralische Entrüstung umschlägt, ob der Tatsache, dass die Inder den in Indien produzierten Impfstoff für sich selbst behalten. Die “Weltapotheke”, sie liefert nicht mehr. Eine zunächst eher beistehend desinteressierte Berichterstattung aus Indien, die vornehmlich dem gewidmet ist, was bei den geistigen Mutationen der ARD als “indische Mutante” bezeichnet wird, schlägt in eine eskalierende Berichterstattung mit täglich neuen Horrormeldungen um, und zwar just zu dem Zeitpunkt, zu dem die Diskussion über die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes ihren Höhepunkt erreicht, als das Gesetz, das Ausgangssperren und weitere Einschränkungen von Bürgerrechten bringt, den Bundestag erreicht und dort zur Absegnung ansteht.

Die ARD ist hier die flankierende Einheit der Bundesregierung, die mit täglich neuen Horrormeldungen eine positive Grundstimmung in der Bevölkerung für die Akzeptanz der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes und die Legitimation für den Großangriff auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung, den die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes darstellt, beschaffen soll.

Genießen Sie die Eskalation der Berichterstattung, die wir im Folgenden dokumentiert (dokumentiert sind alle Berichte auf tagesschau.de seit dem 1. April, die Indien und Corona zum Gegenstand) haben. Wir melden uns am Ende wieder:

1. April 2021

  1. Impfkampagne: In Indien sind schon die Mittvierzieger dran

5. April 2021

  1. Indien: Mehr als 100.000 Neuinfektionen an einem Tag
  2. Starker Anstieg der Corona-Infektionen in Indien

6. April 2021

  1. Corona-Pandemie: Indien kämpft mit der Ausbreitung des Virus

> 13. April 2021: Bundeskabinett beschließt “Bundesnotbremse” – Änderung des Infektionsschutzgesetzes

15. April 2021

  1. Infektionszahlen in Indien auf neuem Höchststand
  2. Indien: 200.739 Corona-Neuinfektion binnen 24 Stunden
  3. Indien: Erstmal über 200.000 Neuinfektionen am Tag

19. April 2021

  1. Jeder Dritte in Delhi coronapositiv. Lage in Indien spitzt sich zu

20. April 2021

  1. Indien: Doppel-Mutante [!sic] schuld an steigenden Infektionszahlen?

-> 21. April 2021: Bundestag debattiert und verabschiedet Neufassung des Infektionsschutzgesetzes

21. April 2021

  1. Indiens Impfstoff-Politik: Wenn die “Weltapotheke” nicht mehr liefert
  2. Indien exportiert kaum mehr Corona-Impfstoffe
  3. Doppel-Mutante [!sic] Grund für hohe Infektionszahlen in Indien?

-> 22. April 2021: Bundesrat winkt Neufassung des Infektionsschutzgesetzes durch / Steinmeier unterschreibt

22. April 2021

  1. Corona in Indien: Extrem hohe Zahlen und neue Mutanten [!sic]
  2. Infektionszahlen in Indien steigen rasant
  3. Corona-Virus: Indien meldet fast 315.000 Neuinfektionen
  4. Indien meldet mehr als 300.000 Neuinfektionen
  5. Corona-Pandemie in Indien: Weltweit höchster Tageswert an Neuinfektionen
  6. Corona-Pandemie in Indien gerät außer Kontrolle

23. April 2021

  1. Indische Krankenhäuser senden Hilferufe
  2. Delhi geht die Luft aus: Sauerstoffkrise in Indien
  3. Corona in Indien: Warum ein reiner Zahlenvergleich täuscht
  4. Corona-Zahlenvergleich Indien – Deutschland
  5. Neu Delhi geht die Luft aus – Sauerstoff wird knapp in Indien

24. April 2021

  1. Corona-Pandemie: Indien wird Virusvariantengebiet
  2. Indien kämpft gegen übermächtige zweite Corona-Welle
  3. Corona-Pandemie: Deutschland stoppt Einreisen aus Indien
  4. Einreisebeschränkungen: Indien ab Montag Virusvariantengebiet
  5. Spahn-Ankündigung: Einreisen aus Indien werden gestoppt

25. April 2021

  1. Wieder neuer Höchststand an Neuinfektionen in Indien
  2. Anstieg der Corona-Infektionen: Indien bricht weiterhin traurige Weltrekorde
  3. Corona-Infektionen in Indien erreichen erneut Höchststand
  4. Corona-Pandemie in Indien: Immer mehr Neuinfektionen und Todesfälle
  5. Den vierten Tag in Folge: Indien meldet neue Höchststände

Man kann richtig miterleben, wie sich die Personen, die bei der ARD beschäftigt sind, in Rage schreiben, ein Stadium erreichen, das man wohl nur als orgiastisch bezeichnen kann. Indes gibt es ein paar Kleinigkeiten, die die Zahlen aus Indien nicht als Horrorzahlen brauchbar machen. Wir haben Sie hier zusammengestellt.

Ein Auszug:

  • Seit Beginn der Pandemie sind in Indien 15.616.130 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden und 182.570 Menschen mit COVID-19 verstorben.
  • In Deutschland und im Vereinigten Königreich wurden 3.180.810 bzw. 4.393.307 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, 81.086 bzw. 127.307 sind als mit COVID-19 verstorben in die Statistik eingegangen.
  • Bezogen auf eine Million Einwohner macht das für Indien 11.228 positiv Getestete und 131 Tote, für Deutschland 37.867 positiv Getestete und 965 Tote und für das Vereinigte Königreich 64.445 positiv Getestete und 1.867 Tote.
  • am 20. April wurden in Deutschland 16.363 neue positive Tests auf SARS-CoV-2 gemeldet. In Indien waren es 294.290. Bezogen auf 1.000.000 Einwohner sind das für Deutschland 195 positive Tests und für Indien 212 positive Tests. Es gibt sich nicht viel, und das obwohl Deutschland am Ende der dritten Welle steht, während Indien erst am Anfang der zweiten Welle steht.

An dem, was wir am 21. April festgestellt haben, hat sich seither nichts verändert.

Kein Sauerstoff-Mangel in Uttar-Pradesch

Auch oder selbst bei der ARD hat man bemerkt, dass Indien, was die Zahlen angeht, die in Deutschland wie ein Fetisch verehrt werden, die 7-Tage-Inzidenz, nicht schlechter, sondern besser als Deutschland dasteht. Dies hat Peter Hornung auf den Plan gerufen, der am 23. April den Konsumenten der ARD erklärt, warum die bessere 7-Tage-Inzidenz Indiens gar keine bessere Inzidenz ist. In Indien gebe es nur ein Viertel der Intensivbetten, die es in Deutschland gebe, schreibt Hornung, und deshalb sei die im Vergleich zu Deutschand bessere 7-Tage-Inzidenz für Indien dennoch eine Katastrophe. Es fehle an allem, so schreibt Hornung sich in Rage, und zwar fehle es nicht nur in ländlichen Gegenden, sondern auch in den Städten. Und die Katastrophe, so suggeriert er, sie sei eigentlich noch viel größer, denn es werde in Indien viel weniger getestet als in Deutschland. “Viele arme Menschen haben keinen Zugang zu Tests”, schreibt Hornung, der sich nicht nur in den ländlichen Gebieten des Subkontinents mit seiner mehr als einer Milliarde Menschen bestens auskennt, sondern auch ausreichend soziale Studien durchgeführt hat, um sich kundig über die Wohngebiete der Armen in Mumbai  und New Delhi äußern zu können. Ja, die ARD, sie beschäftigt nur herausragendes Personal, herausragend in Anmaßung. Dass arme Menschen angeblich nicht getestet würden, hat die ARD nicht geschert, als man am 19. April getextet hat: Jeder Dritte in Delhi coronapositiv. Lage in Indien spitzt sich zu. Die ARD-Schreiber nehmen es eben, wie sie es brauchen. Die Fakten sind meist andere:

Die Pandemie ist in Indien in ähnlicher Weise ein lokales Phänomen, wie sie das in anderen Ländern ist bzw. war. Das indische Gesundheitsministerium veröffentlicht täglich die Fallzahlen für Indien. Wie man der folgenden Tabelle entnehmen kann, gibt es in Indien zum einen deutlich unterschiedliche Entwicklungen und Entwicklungsstadien der Verbreitung von SARS-CoV-2. Die Regionen, die es in die westlichen Schlagzeilen schaffen, Delhi und Maharashtra (Mumbai) zeichnen sich im Vergleich zu anderen Bundesstaaten Indiens, wie z.B. Karnataka durch ein moderates Wachstum der Anzahl aktiver Fälle aus. Der Schluss liegt nahe, dass die Pandemie sich in den entsprechenden Bundesstaaten dem Ende zuneigt und dass die Knappheit an Sauerstoff, die die ARD so ausgiebig und in an morbider Lust kaum zu überbietender Art und Weise gemolken hat, auf das zurückzuführen ist, was es in Indien wohl häufiger gibt als in anderen, kleineren Staaten: Versorgungsprobleme.

Dass die Sauerstoff-Knappheit in Krankenhäusern von New Delhi, die – wie die Zahlen aktiver Fälle zeigen – nicht wirklich überlaufen sein können, ein Versorgungsengpass ist und keine Knappheit, die auf die hohe Nachfrage zurückzuführen ist, wie die ARD suggeriert, dafür spricht, dass die Knappheit am Montag beendet sein wird, wenn der erste Zug mit 70 Tonnen Sauerstoff in New Delhi eintreffen wird:

“NEW DELHI: The first Oxygen Express train for Delhi carrying around 70 tonnes of the life-saving gas will depart from Jindal Steel Works plant in Raigarh on Sunday night … The train with four tankers, will reach Delhi by Monday night …”

Die ARD-Tagesschau und andere MS-Medien nutzen die hohen Fallzahlen in Indien und die damit verbundenen Probleme, um der deutschen Bundesregierung dabei zu helfen, ihre Agenda der Freiheitsberaubung durchzusetzen und für diese Agenda Legitimation zu beschaffen, obschon alle Anzeichen dafür sprechen, dass Indien, wie dies für das Vereinigte Königreich auch der Fall war, derzeit eine zweite Welle von SARS-CoV-2 durchläuft, die – wie man der Tabelle oben entnehmen kann, wohl ihren Zenit in den meisten Bundesstaaten bereits überschritten hat. Auf dem Höhepunkt der zweite Welle wurden im Vereinigten Königreich 1.820 mit SARS-CoV-2 Verstorbene gemeldet. Indien meldet für den gestrigen Tag 2.767 Verstorbene bei 2.682.751 aktiven Fällen, also positiv Getesteten, die nicht als genesen angesehen werden. Im Vereinigten Königreich
gab es am 20. Januar, als 1.820 mit SARS-Cov-2 Verstorbene zu Buche geschlagen sind, 1.834.392 aktive Fälle, das entspricht 99 Toten auf 100.000 aktive Fälle. Das Verhältnis für Indien: 103 Todesfälle auf 100.000 aktive Fälle.

Die ARD inszeniert eine indische Katastrophe, um die freiheitsberaubenden Maßnahmen der Bundesregierung zu flankieren und zu legitimieren. Das hat mit Journalismus nichts zu tun, das ist reine Propaganda.



Seit Ende Januar 2020 besprechen wir Studien zu SARS-CoV-2. Damit gehören wir zu den wenigen, die das neue Coronavirus seit seinem Auftauchen verfolgt und den Niederschlag, den es in wissenschaftlichen Beiträgen gefunden hat, begleitet haben.
Eine Liste aller Texte, die wir zu SARS-CoV-2 veröffentlicht haben, finden Sie hier.

Gutes, so hieß es früher, muss nicht teuer sein. Aber auch ein privates Blog muss von irgend etwas leben.

Deshalb unsere Bitte: Tragen Sie mit einer Spende dazu bei, dass wir als Freies Medium weiterbestehen.

Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading




Print Friendly, PDF & Email
15 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box