Sie verlassen das sinkende Impf-Schiff

Die Belege dafür, dass die Impfstoffe / Gentherapien, die gegen SARS-CoV-2 in aller Eile entwickelt wurden und in Milliarden Oberarme mit gesundheitlichen Folgen für viele ihrer Anhänger und finanziellen Gewinnen, wie sie bislang ungesehen waren, für die  Hersteller der Impfstoffe / Gentherapien, injiziert wirden, nutzlos, wirkungslos, Geldverschwendung sind, sie mehren sich.

Als Konsequenz ergeben sich die ersten Risse in der Impf-Erzählung. Um im Bild zu bleiben, das wir in der Überschrift gewählt haben, einige Unterdecks sind bereits vollgelaufen. Die ersten Passagiere suchen Rettungsboote. Wie man es auf Basis einer Rational Choice Modellierung annehmen würde, verlassen die ersten … das sinkende Impf-Schiff und versuchen, ihre Reputation dadurch zu retten, dass sie eine Brücke zum Rettungsboot derer bauen, die bislang als Verschwörungstheoretiker oder Anti-Vaxxer denunziert wurden.

Die wissenschaftlichen Befunde dafür, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien nichts, bestenfalls sehr wenig nutzen, sind ebenso erdrückend wie schnell zusammengestellt:

  • Sofern die COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien überhaupt je wirksam waren, hat diese Wirksamkeit mit dem Auftauchen von b.1.1.529 / Omikron ein Ende gefunden. Eine Variante hat ausgereicht, um die COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien in die vollständige Wirkungslosigkeit zu verfrachten.
  • COVID-19 Impfstoffe sind leaky, d.h. sie verhindern keine Infektion, und weil sie keine Infektion verhindern, verhindern sie auch nur bedingt Erkrankung und Tod (wenn überhaupt). Dafür verbinden sich die COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien mit einer Vielzahl von Nebenwirkungen, unter denen, wie diese Umfrage zeigt, eine Mehrheit der Geimpften leidet, darunter eine große Zahl schwerer Erkrankungen, die alle in wissenschaftlichen Beiträgen als Folge der COVID-19 Impfung / Gentherapie belegt wurden.
  • Schon im August 2021 haben wir darauf hingewiesen, dass erste Daten aus Israel gezeigt haben, dass Geimpfte ein höheres Risiko einer Infektion mit SARS-CoV-2 haben als Ungeimpfte. Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien als eine der größten Geldverschwendungen in die Menschheitsgeschichte bzw. eine der umfassendsten Umverteilungen von Kapital von vielen zu wenigen eingehen werden [Wo sind eigentlich die Linken, die sowas angeblich stört?].
  • Weil COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien leaky sind, deshalb entsteht in den Organismen von Geimpften ein hervorragendes Mikroklima, das Mutationen von SARS-CoV-2 begünstigt. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass COVID-19 Impfung / Gentherapie nicht nur dafür verantwortlich ist, dass Mutationen entstehen, die es dem Virus ermöglich, die Impfstoffe / Gentherapien links liegen zu lassen, sie haben auch gezeigt, dass Omikron bereits eine solche Variante ist. Bereits im Januar 2021 haben wir einen Beitrag veröffentlicht, in dem die Gefahr, durch “Impfung” alles schlimmer zu machen, diskutiert wurde.
  • Eine Vielzahl von Studien hat gezeigt, dass natürliche Immunität der Immunität, die von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien hergestellt wird, um ein Vielfaches überlegen ist. Eine natürliche Immunreaktion ist umfassender und von längerer Dauer als die auf das Spike-Protein begrenzte von Impfstoffen / Gentherapien induzierte Immunantwort.
  • Und ganz nebenbei: SARS-CoV-2 führt bei einem sehr sehr kleinen Teil der Bevölkerung überhaupt dazu, dass er ernsthaft erkrankt. Dieser Teil der Bevölkerung ist nach Alter und Gesundheitszustand sehr genau bestimmbar. Für den Rest der Bevölkerung ist nicht nur die Gefahr, die SARS-CoV-2 / COVID-19 darstellen, so gut wie nicht vorhanden, die Gefahr, die für sie von COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien ausgeht, ist größer.
  • Der “Gewinn”, den Polit-Darsteller behaupten, dass er von einer COVID-19 Impfung / Gentherapie ausgehe, ist wohl in weiten Teilen eine Erzählung, die sich kaum bis gar nicht materialisiert, die im Gegenteil durch erhebliche Nebenwirkungen, wie sie vor allem bei denen auftauchen, deren Immunsystem COVID-19 abgeschüttelt hätte als sei es niemals da gewesen, aufgewogen bzw. übertroffen werden: jungen und mittelalten Menschen. Wir stellen die schweren dieser Nebenwirkungen wöchentlich zusammen. 

Nachdem seit Monaten eine agressive Impferzählung verbreitet wird, die in immer größerem Gegensatz zur Realität steht, weil doppelte Impfung nicht vor Ansteckung und Weitergabe von SARS-CoV-2 schützt und nicht vor Erkrankung oder Tod an COVID-19, weil man bei Institutionen wie der EMA langsam kalte Füße bekommt und deshalb darauf hinweist, dass es nicht möglich ist, bis zum St. Nimmerleinstag in immer kürzer werdenden Abständen mit miserablen und zwangsläufig immer kürzer den Schein der Wirkung aufbauenden “Impfstoffe / Gentherapien” zu boostern, weil mit Omikron eine Variante aufgetaucht ist, die sich nahtlos in die Reihe der bereits vorhandenen menschlichen Coronaviren 229E, NL63, HKU1 und OC43 einreiht, die eine normale Erkältung / Grippe zur Folge haben, deshalb wird immer deutlicher, wie weit die Panikeure, die seit Jahren den Untergang der Menschheit in einer einzigen COVID-19-Atemnot vorhersagen, von der Realität entfernt sind.

Quelle

Und die Ersten beginnen, nach einem Ausweg zu suchen, der es ihnen ermöglicht, nach dem Ende der künstlich erzeugten Pandemie nicht dazustehen, wie der letzte Depp.

Das war vorhersehbar.

Menschen handeln aufgrund ihrer Einschätzung der Kosten und Nutzen die ihre Handlungen für sie zur Folge haben, und sie handeln vor dem Hintergrund ihrer eigenen Präferenzen. Karl-Dieter Opp hat dies regelmäßig anhand einer Demonstration und einsetzendem Regen verdeutlich. Der Nutzen der Demonstrationsteilnahme steht den Kosten des Regens gegenüber. Teilnehmer haben die Präferenz teilzunehmen, offenkundig, und sie haben die Präferenz, nicht nass zu werden. Beide liegen im Widerstreit zueinander. Der Punkt, ab dem Durchnässung als Argument die Präferenz “an der Demonstration teilzunehmen” vom Tisch wischt, ist bei unterschiedlichen Akteuren unterschiedlich ausgeprägt. Aber der Erste, der die Demonstration verlässt, reduziert damit die Kosten des nächsten, die mit einem Verlassen der Demonstration verbunden sind und erhöht den Nutzen, den ein Vermeiden weiterer Durchnässung mit sich bringt [Deshalb ist es so wichtig, dass Sie spazieren gehen.]. Und am Ende hat sich die Demonstration bis auf den harten Kern der Extremisten / Fundamentalisten aufgelöst. Bei Corona ist das genau so:

Die derzeit zu beobachtende Ausdifferenzierung der Jünger Coronas, die noch gestern das alleinige Heil durch Impfung beschworen haben und schon heute zu Häretikern am eigenen Glauben geworden sind, sie verläuft auf dieselbe Weise. Während manche versuchen, sich still und leise davonzumachen, um dann in naher Zukunt – wenn Gras über die Sache gewachsen ist – im Lager der Impf-Skeptiker wieder aufzutauchen, setzen sich beim verbliebenen Kern der Extremisten immer extremere, irrere Forderungen durch, die derzeit noch kurz vor der Forderung, Ungeimpfte zu Volksschädlingen zu erklären und wegzusperren, stoppen, noch.

Einer der ersten, der versucht, sich abzusetzen, ist Klaus Stöhr, ein Bewohner des neuronalen Notstandsgebiets. Er wird im Berliner Kurier mit folgenden Aussagen zitiert:

“Der Virologe Klaus Stöhr erwartet erst eine rasche Durchseuchung, dann eine natürliche Immunisierung der Bevölkerung – und schließlich ein Auslaufen der Pandemie. „In den nächsten zwei bis drei Wochen wird es eine Unsicherheit geben, wie hoch die Inzidenz steigen wird“, sagte er im TV-Sender Bild. Danach bekämen durch die starke Durchseuchung sehr viele Menschen eine natürliche Immunität, die „oben draufgepflanzt“ werde auf die Immunisierung durch Impfungen. Beides zusammen werde zu einem anhaltenden Immunschutz führen, sodass man auch nicht immer wieder boostern müsse. Im Herbst müsse man sehen, ob man den über 60-Jährigen noch einmal ein Impfangebot mache.”

An anderer Stelle hat der “Berliner Virologe” das hier von sich gegeben:

„Der beste Weg aus der Pandemie wäre: sich erst impfen lassen und sich dann infizieren. Im Paket wird es dann einen langanhaltenden Immunschutz geben. Die Kombination aus Impfschutz und Infektion ist eigentlich der Weg.“

Nachdem klar ist, dass Impfung allein nicht nur nicht glücklich, sondern unglücklich macht, versuchen die Händler des Grötentrunks nun mit der Erzählung davonzukommen, dass der Trunk eine notwendige Ergänzung zu dem sei, was es ohnehin gibt. Warum man sich mit COVID-19 Impfstoffen / Gentherapien “impfen” lassen soll, wie Stöhr empfiehlt, wenn diese Impfung offenkundig für die Katz’ ist, weil sie eine Infektion nicht nur nicht verhindert, sondern gegen Omikron nahezu vollständig nutzlos ist, und zwar in jeder Hinsicht, das ist eine interessante Frage, die man – so fürchten wir – leider nicht im Rahmen dessen, was noch als rational bezeichnet werden kann, beantworten kann.

Und zwar deshalb:

  • Vor Omikron war SARS-CoV-2 vor allem eine Gefahr für alte Menschen mit einem geschwächten Immunsystem. Eine Anfrage im Rahmen des Freedom of Information Acts, deren Ergebnisse gerade im Vereinigten Königreich die Runde machen, bringt dies sehr gut auf den Punkt: Gut 10% derjenigen, die als COVID-19 Tote gezählt werden, sind tatsächlich AN COVID-19 verstorben, alle anderen hatten Vorerkrankungen [Zu dieser Auskunft kommen wir noch in einem eigenen Post.]
  • Mit Omikron ist selbst die geringe Gefahr, die DELTA dargestellt hat, noch geringer geworden, denn Omikron ist noch harmloser als Delta.
  • Der einzige Nutzen, den eine Impfung für jüngere und mittelalte Menschen darstellen KÖNNTE, bestünde darin, diese Menschen vor INFEKTION zu schützen und auf diese Weise zu verhindern, dass sie SARS-CoV-2 übertragen können, denn eine Gefahr von COVID-19 besteht für jüngere und mittelalte Menschen nicht. Einen solchen Schutz bieten die COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien nicht.
  • Es gibt also keinen Grund für jüngere und mittelalte Menschen, sich impfen zu lassen, auch nicht den, eine Infektion mit und Übertragung von SARS-CoV-2 an andere zu verhindern. Gerade diesen Grund gibt es nicht.
  • Warum soll sich ein gesunder Mensch, der sein 65. Lebensjahr noch nicht erreicht hat, überhaupt mit der Frage einer Impfung befassen?
  • Und auch für diejenigen, die ihr 65. Lebensjahr hinter sich gebracht haben, stellt sich die Frage, ob sie sich impfen lassen sollen, denn: COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien schützen, sofern überhaupt, nur für sehr kurze Zeit und erfordern eine stete Auffrischung per Booster, die nicht unbegrenzt erfolgen kann und die jedes Mal mit dem Risiko von Nebenwirkungen, das sich von Impfung zu Impfung erhöht, einhergeht und zudem mit einem erhöhten Risiko, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, verbunden ist, wie u.a. Daten aus Dänemark zeigen.

Warum sollen Sie sich impfen lassen?

Damit, so sagt unser Virologe aus Berlin, damit sie sich anschließend infizieren können und damit eine “Kombination aus Impfschutz”, einen natürlichen Impfschutz “obendrauf gepflanzt” bekommen, ganz so, als wäre das Impfspiel ein kumulatives, nach dem Motto: Mehr hilft mehr. Der Mann soll Virologe sein.

Aber man muss Leuten wie Stöhr und ihrem Fluchtinstinkt dankbar sein, denn deutlicher als mit dem Aufruf, sich impfen zu lassen, um sich dann zu infizieren, kann man die Tatsache, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien absolut nichts taugen, kaum machen. Warum ein Impfstoff, der offenkundig nicht vor Ansteckung schützt und von dem bekannt ist, dass er gegen Omikron mehr oder weniger wirkungslos ist, dennoch im Paket mit natürlicher Immunität zu plötzlichem Schutz mutieren soll, das ist ein Geheimnis, das wohl nur Klaus Stöhr lüften könnte, wenn er es könnte.

Die Impf-Erzählung ist auf der ganzen Linie in sich zusammengebrochen, so sehr, dass selbst in Israel, dem Land der impfwütigsten Regierung, die Kritik AUS dem Gesundheitssystem immer lauter wird.

Eine der größten Verschwendungen von Steuergeldern in der Geschichte der Menschheit, eine Phase autoritärer Übergriffe, die Regierungen in angeblichen Demokratien, hat die Grundrechte ihrer Bürger stehlen sehen, die größte absichtliche Zerstörung von Wohlstand, Lebenschancen und Gesundheit der Bevölkerung geht ihrem Ende zu, und die Täter versuchen sich abzusetzen. Lassen wir es nicht soweit kommen. Merkt Euch die Namen, um die Verantwortlichen in der dafür vorgesehenen Gerichtsbarkeit zur Verantwortung zu ziehen.



Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag/Note:- ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Print Friendly, PDF & Email
70 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!