Corona heißt jetzt Ukraine – Am Ziel, die Bevölkerung zu verarmen, hat sich nichts geändert

Der Tod durch Corona, das war gestern.
Heute kommt der Tod aus Russland.

MS-Medien und Politdarsteller haben in den letzten Wochen zusehens das Interesse an Corona, COVID-19 und SARS-CoV-2, drei Variationen des weitgehend selben, verloren.

Das Narrativ, das nun seit fast zwei Jahren verbreitet wird, es hat ausgedient, nämlich,

  • dass Corona eine Seuche nie dagewesenen Ausmaßes sei,
  • dass wir alle sterben, wenn wir uns nicht willig in den eigenen vier Wändern einsperren lassen,
  • dass, okay, wir nicht alle sterben, aber die Alten und die Vorerkrankten, kurz: die Gefährdeten sterben, wenn wir uns nicht in unseren vier Wänden einschließen lassen (sofern wir nichts Essentielles zur Gesellschaft beitragen, also die Stromversorgung aufrecht erhalten, Nahrungsmittel produzieren, Pakete ausliefern und dergleichen)
  • dass, wenn wir nicht Maske tragen, vor allem die Kinder und Jugendlichen in den Schulen, die Gefährdeten sterben
  • und wenn wir uns nicht alle impfen lassen, dann sterben die Gefährdeten und Corona bleibt uns ewig, auf Jahrzehnte, auf Jahre erhalten,
  • und wenn wir nicht die Ungeimpften aus der Öffentlichkeit oder gleich der Gesellschaft entfernen, dann werden die Gefährdeten alle sterben und uns Corona auf Jahrhunderte, Jahrzehnte, Jahre erhalten bleiben.

Und es ist überhaupt nicht verständlich, warum sich manche partout nicht impfen lassen wollen. Die Impfstoffe / Gentherapien sie sind sicher, ungefährlich, sie schützen den Geimpften und über den Geimpften Ungeimpfte, nein nicht Ungeimpfte, andere Geimpfte, wie auch immer, die Impfstoffe sind sicher.

Die Furcht vor COVID-19, die Ausgrenzung von Ungeimpften, die Rechtfertigung von drakonischen und unnnützen Maßnahmen, MS-Medien haben dieses Narrativ über Jahre vertrieben. Bis vor Kurzem sah der Online-Auftritt der ARD fast täglich so aus, wie in den folgenden drei Beispielen von Anfang Januar zu sehen.

All diesen Zinnober hat die ARD-tagesschau, haben MS-Medien noch verbreitet, als die Risse in der COVID/SARS/Corona-Erzählung bereits so groß waren, dass man Fussbälle durchwerfen konnte:

  • Lockdowns und andere Maßnahmen, von denen behauptet wurde, sie würden Corona erst zum Verschwinden bringen, dann zumindest in der Ausbreitung stoppen, haben sich als nutzlos erwiesen. Die Maßnahmen haben erheblichen gesundheitlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Schaden angerichtet, notwendige Operationen wurden verschoben, wirtschaftliche Existenzen zerstört, die staatliche Schulden auf astronomische, nie zurückzahlbare Höhen geschraubt. Das Ende vom Lied ist Inflation, steigende Ausgaben für Bürger und stetig reduzierte Leistungen ihres Staates.
Starten Sie Ihren Einkauf bei Amazon hier.

Kleiner Ausflug in die überwältigende Beleglage: Lockdowns schaden und nutzen nichts, Masken schaden und nutzen nichts.

Masken

  • Impfstoffe, die Heilsbringer – von den Selbstlosen aus der Pharma-Industrie fast zum Selbstkostenpreis, nunja, bestenfalls mit einem Milliardengewinn pro Monat feilgeboten -, sie haben sich nicht als das erwiesen, was versprochen wurde. Erst wurde versprochen, Geimpfte könnten sich SARS-CoV-2 nicht einfangen. Dann hieß es, Geimpfte könnten sich infizieren, aber SARS-CoV-2 nicht übertragen. Dann blieb die Erzählung, dass Geimpfte nicht schwer erkrankten, dann, dass sie nicht stürben und heute sind wir an dem Punkt angelangt, wo man selbst bezweifeln muss, dass COVID-19 Impfstoffe / Gentherapien einen nennenswert positiven Einfluss auf Erkrankung und Tod an COVID-19 haben. Vielmehr setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass das Minimale an Nutzen, das diese Cash Cows für Pharma-Unternehmen bringen, durch die Kosten, die erhebliche Nebenwirkungen verursachen, deren weite Verbreitung so langsam nicht mehr unterdrückt werden kann, mindestens aufgewogen, wenn nicht übertroffen werden. Dessen ungeachtet sind Impfstoffe / Gentherapien natürlich ein Lehrbuchbeispiel für Rent Seeking, für die Bereicherung weniger auf Kosten vieler.

Mit anderen Worten, das Corona-Narrativ, es beginnt in sich zusammenzufallen. Die Wahrheit, dass unverantwortliche, vielleicht dumme, vielleicht bösartige, vielleicht aktiv gesellschaftliche Verarmung betreibende Polit-Darsteller großflächig Zerstörung betrieben haben, sie droht ans Licht zu kommen. Es droht denen, die sich darin gefallen haben, Lügen zum Zwecke der Verbreitung von Angst und Furcht zu verbreiten, die sich gut dabei gefühlt haben, Menschen, die ihnen nicht zu Willen sein wollten, zu gängeln und zu schädigen, die Befriedigung daraus gewonnen haben, wirtschaftliche Existenzen zu gefährden und einmal hier, einmal dort das Damoklesschwert des Bankrotts über private Kleinunternehmen, vornehmlich im Einzelhandel zu hängen, ein gesellschaftlicher Backlash.

Und außerdem ist SARS-CoV-2/Omikron ein Spielverderber, nicht gefährlicher als Influenza und die 7-Tage-Inzidenz, die heilige Kuh der Tagesschau, sie fällt. Also wandert die Berichterstattung über die Coronale Gefahr nach hinten, in Vorbereitung einer neuen, noch schrecklicheren, noch befriedigerenden noch geileren Horrorgeschichte:

Was ist besser als Krieg gegen ein Virus?
Krieg gegen Menschen.
Richtiger Krieg.

An die Stelle der Bilder, die vom Lockdown entleerte Innenstädte zeigen, treten Bilder von zerstörten Gebäuden.
Die Intensivstation wird auf die Straße verlegt.
Der Intensivarzt trägt nun Uniform.
Statt erhobenem Zeigefinder von Virologen und Lauterbach wegen der Schrecklichkeit von SARS-CoV-2, gibt es Videos mit Panzern, mit einschlagenen Raketen, hier eine Explosion, dort eine Explosion, ein kleiner Kampf um Tschernobyl, den Reaktor, der zwar stillgelegt werden soll, aber noch nicht ist.
Und zwischendrin ein paar Bilder vom menschlichen Leid, wo früher Angehörige über dem Sarg eines vermeintlichen COVID-Opfers geweint haben, weinen heute Ukrainer, die vor dem Russen, vor dem Putin davonlaufen, live im Stream und in Farbe.

Es ist ein großes Happening:

Nicht nur Mediale auch Polit-Darsteller sind endlich wieder in der Lage, sich in all ihrer Wichtigkeit zu inszenieren, eine Möglichkeit, die Corona/COVID/SARS ob der durchdringenden Wahrheit immer weniger geboten hat. Nun können sie wieder große Reden schwingen, wichtige Treffen abhalten, drohen, beschwichtigen, errregt sein und besorgt tun, sich als Freund aller Menschen in der Ukraine inszenieren und natürlich Mitleid mit den Kindern in der Ukraine heucheln, eine Fähigkeit, die angesichts von maskierten Kleinkindern, denen mit nutzlosen Schulschließungen die Lebenschancen reduziert, wenn nicht ruiniert wurden, nicht vorhanden zu sein scheint:

Sie sehen, alles ist wieder, wie es sein soll.
Das Polit-Theater spielt rund um die Uhr, die mediale Flankierung läuft von Sondersendung zu Sondersendung und ganz nebenbei ist der Krieg in der Ukraine ein Segen für die Polit-Darsteller, macht er es doch möglich, die Lüge zu spinnen, dass Preissteigerungen, bei Lebensmitteln, Baumaterialien und sonstigen Verbrauchsgütern dem Krieg Putins und nicht etwa dem eigenen Krieg gegen Corona [oder waren es die Bürger?] geschuldet sei.

Wie hohl das ganze Theater ist, das zeigt sich an den SANKTIONEN, die die “wichtigen” Politiker verhängt haben. Sanktionen, die verpuffen werden, so wie die Sanktionen, die ja schon seit Jahren gegen Russland in Kraft sind, verpufft sind. Die einzige Sanktion, die Russland treffen würde, wenn man Russland mit Sanktionen denn treffen wollte, das wäre ein Abnahmestop für russisches Eröl und russisches Erdgas. Rund 60% der russischen Exporte stammen aus beiden Quellen, rund 30% des russischen Bruttosozialprodukts wird mit Erdgas und Erdöl erwirtschaftet. Hier treffen Sanktion, hier würden sie treffen.

Aber sie würden vor allem westliche Staaten treffen, und zwar in zweierlei Weise.

Denn zum einen säße die eigene Bevölkerung in vielen Staaten nicht nur fest, sondern auch im Dunkeln, zum anderen würde der staatliche Kriegsgewinn, der derzeit zu fließen beginnt, bestenfalls tröpfeln, wenn nicht versiegen.

Zu den ersten Handlungen Bidens hat es gehört, die USA, die bis Biden unabhängig von Erdgas oder Erdöl-Lieferungen aus dem Ausland war, wieder von OPEC und anderen Öl- und Gaslieferaanten abhängig zu machen. Biden folgt dabei dem Vorbild Deutschlands. Die Manie angeblich “erneuerbarer Energie” hat Deutschland in herausragender Weise abhängig von Stromlieferungen aus dem Ausland und vor allem von russischem Erdgas gemacht. Es wirkt, als sei versucht worden, die Grundlagen für eine wirtschaftliche Zerstörung [das, es sei daran erinnert, ist das Ziel des Klimakults] westlicher Industrienationen und vor allem für die Verarmung der jeweiligen Bevölkerung zu legen.

Vielleicht das augenfälligste Beispiel für die beispiellose Heuchelei, die derzeit von der politischen Wandertruppe gegeben wird, ist der Preis von Erdöl, also einem Rohstoff, dem Klima-Fanatiker schon seit langem den Krieg erklärt haben, den sie schon seit langem in einer Weise zu verteuern suchen, die nicht zuletzt individuelle Mobilität zu einem Luxus machen würde.

Nun, der Krieg in der Ukraine und vor allem das sorgsam inszenierte Vorspiel haben für diesen Rohstoff in Kürze erreicht, wovon Klima-Fanatiker träumen:

Der aktuelle Preis von Brent Crude Oil liegt über 100 US-Dollar pro Barrel. Als Konsequenz steigen nicht nur die Benzinpreise und Mobilität wird teurer, es steigen ALLE Preise für Waren, in deren Gestehungskette Erdöl eine Rolle spielt und natürlich steigt der Preis für alle Waren, die an ihrem Verkaufsort angeliefert werden müssen.

Die Inflation steigt also weiter. Und Inflation ist gut für Staaten, denn Inflation erlaubt ihnen, mehr Schulden zu machen, Inflation ist eine Form der kalten Enteignung von Sparguthaben, Inflation ist eine Form der Umverteilung von Vielen zu Wenigen, eine Umverteilung die Marx in sein Begriffspaar aus Produktivkraft und Produktionsmittel gepackt hätte.

Der steigende Preis für Erdöl und Erdgas, die ja aus allen Sanktionserwägungen ausgenommen sind, hat noch ein weiteres Gutes für z.B. die Deutsche Regierung, denn ein höherer Preis für Erdöl bedeutet höhere Steuereinnahmen, einmal durch die 19% Mehrwertsteuer, die dafür sorgen, dass die Regierung nicht nur an Mineralöl- und CO2-Steuer doppelt verdient, einmal durch den fixen Aufschlag von rund 65 Cent pro Liter Benzin [genannt Energiesteuer] einmal durch die 19% Mehrwertsteuer, die obendrauf geschlagen werden, sie verdient auch durch die Preissteierung, also die Inflation, die Verkaufspreise von Produkten erhöht und damit zwangsläufig die staatlichen Steuereinnahmen über die Mehrwertsteuer. Kurz: Auch ein hoher Preis für Erdöl und Erdgas ist eine Umverteilung von vielen Bürgern, denen immer mehr genommen wird, in die Taschen von Wenigen, nicht zuletzt von Regierenden, den Kriegsgewinnlern.

Freuen Sie sich also, Sie werden mehrfach geschröpft, und die Art und Weise, in der das geschieht, vermittelt mehr und mehr den Eindruck, dass es darum geht, Sie zu schröpfen, darum geht, große Teile der Bevölkerung zu verarmen.

Das nennt sich, Great Reset, auch bekannt als Build Back Poorer.



Anregungen, Hinweise, Fragen, Kontakt? Redaktion @ sciencefiles.org


Sie suchen Klartext?
Wir schreiben Klartext!

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!

[wpedon id=66988]


  • Ethereum
Scan to Donate Ethereum to 0xFB4D6bf441BAB5193e4DCaA1Ff8542e54eE7bBCe

Donate Ethereum to this address

Scan the QR code or copy the address below into your wallet to send some Ethereum

Tag/Note:- ScienceFiles-Spende

ScienceFiles Spendenkonto:

HALIFAX (Konto-Inhaber: Michael Klein):

IBAN: GB15 HLFX 1100 3311 0902 67
BIC: HLFXGB21B24


Direkt über den ScienceFiles-Spendenfunktion spenden:

Zum Spenden einfach klicken


ScienceFiles und die Alternativen Medien:

Folgen Sie uns auf TELEGRAM. Werden Sie einer von derzeit mehr als 16.000 Abonnenten. Oder diskutieren Sie auf unserem Diskussionskanal.
Unser Backup-Kanal auf Element:Matrix
Gerade erst eröffnet: Er wächst und wächst. SciFi auf Gettr

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


Die Schuck Folz Edition ist zurück!

Print Friendly, PDF & Email
48 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Liebe Leser,

Robert Habeck hat es auf den Punkt gebracht:

Wenn Sie uns nicht mehr unterstützen, "dann sind wir nicht pleite", hören aber auf zu publizieren.

Damit es nicht soweit kommt, gibt es zwei mögliche Wege für ihre Spende:

  • Unser Spendenkonto bei Halifax
  • Unsere sichere in den Blog integrierte Spendenfunktion.

Sie finden beides hier:
ScienceFiles-Unterstützung

Vielen Dank!