Mediale Schlammschlachten und seltsame Allianzen – ScienceFiles Monatsrückblick

Der Ton wird rauer.
Die medialen Manipulationsanstrengungen werden fiebriger.
Zensur nimmt zu.
Denunziation nimmt zu.
Meinungsfreiheit ist ein seltenes Gut.

Wir trotzen der Schließung des öffentlichen Diskurses.
Und dass wir das können, das liegt an unseren Lesern, die uns tatkräftig und mit Spenden unterstützen. Bei den folgenden Lesern bedanken wir uns ganz herzlich dafür, dass sie ScienceFiles in seiner derzeitigen Form im September ermöglicht haben.

Vielen Dank an:

Robin S. | Britta K. | Wolfgang A. | Rüdiger A. B. | Dr. Barbara T. | Gerhard und Heidrun E. | Christian S. | Gesina L. | Thomas R. | Claudia W. | Jürgen P. | Udo S. | Frank H. | Christian B. | Dr. Claudia H. L. | Alberto S. | Dr. Alfred M. | Dr Karla L. | Thomas M. G. | Otto P. | Theodor G. | Heinz D. Z. | Petra I. W. | Karl-Heinz M. | Dr. rer. nat. Gerhard I. | F. G. | Peter H. | Holger D. | Eheleuete F. | Frank Ulrich P. | Thomas T. | Stefan B. | Ernst S. | Heinz, A. | Karl-Heinz R. | Annegret M. | Gunter H. | Ingo M. | Bernd R. | Rudiger J. K. | DR. Gerhard R. | Paul & Karin O. | Volker Z. | Erich K. | Wolf Z. | Matthias P. | Sabeth E. | Martin De T. | Werner R. | Udo K. | Hans-Jürgen K. | Karin R. | Matthias F. | Therese S. | Frank-Michael P. | Gerd T. | Andreas C. | Stephan S. | Tobias K. | Stephan D. | Robert P. | Lutz Z. | Manfred M. | Josef E. | Burkhard O. | Heiko W. | Frank H. | Ingo S. | Franko B. | Dieter R. | Wolfgang F. | Mario F. | Monika G. | A. J. | Martin U. | Marie-Luise B. | Kurt-Thomas H. | Roland N. | Jürgen E. | Jochen D. | Tobias J. | Achim L. | David K. | Joerg P. | Sven T. | Stephan H. | Dr. Hans E. | Christian E. | Jens R. | Ulrich M. | Karsten M. | Markus M. | Wolfgang A. | Manfred G. | Matthias G. | Jörg K. | Björn K. | H. R. | Heiner G. Michael W. | Rainer K. | M.V. S. | Klaus S. | Manuela P. | Gunther K. | Gert S. | Michael L. | Andre G. | Tobias S. | Adrian S. | Andreas S. | Herbert S. | Wolfgang S. | Matthias P. | Jost K. | Bernd H. | Volker B. | Andreas S. | Bernd P. | Kilian G. | Holger R. | Thomas W. | Hermann W. | Ralf K. | Monika B. | Joachim K. | Dr. Rainer L. | Dipl.-Ing. Siegfried P. | Klaus R. | Karin B. | Karin O. | Wolfgang A. | Sascha J. | Jürgen B. | Christian T. | Robert P. | Rainer B. | Frank Peter S. | Gerold B. | Steffen B. | Jürgen R. | Reinhard S. | Wolfgang A. | Frank D. | Sebastian H. | Klaus W. | Uwe H. | Torsten E. | Hans N. | Stephan D. | Andreas K. | Klaus F. | Jan S. | G. K. | Heinz Josef S. | S. W. | Erich H. | Hans N. | Roman G. | Alexander K. | Jan S. | Sigrun S. | Stephan M. | Hansjürgen S. | Hans N. | Ronald W. | Lutz P. | P. J. | Werner S. | Wilhelm W. | Sascha T. | Karl-Ludwig S. | Christoph W. | Wulf T. | Hans-Juergen M. | Roland N. | Peter W. | Hans-Peter T. | Wolfgang R. | Claus C. | Dieter T. | Nadeshda O. | Helmut F. | Marion H. | Martin W. | Michael R. | Alfred P. | Johann S. | Jens T. | Beat S. | Joachim W. | Sven J. | Marion B. | Stephan D. | Eva-Maria O. | Thomas A. | Frau Christa L. | Sebastian B. | Gerhard W. | Gunter K. | Dr. Burkard S. | Peter R. | Axel B. | Beate J. | Stefan S. | Christian M. | Marcel E. | Jan N. | Christiane K. | Harald B. | Maik S. | Lutz W. | Jochen N. | Andreas B. | Martin L. | Ingrid T. | Kurt G. | Tommy M. | Erika B. | Mathias P. | Jens R. | Reinhard R. | Alex B. | Marc S. |

Wer uns im Oktober unterstützen will, bei dem bedanken wir uns schon vorab.


ScienceFiles-Spendenkonten

  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Transferwise Europe SA
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TRWIBEB1XXX
  • IBAN: BE54 9670 1430 1297

Allgemein haben wir den Eindruck, dass der Wind in deutschen Medien rauer geworden ist, im letzten Monat, und das nicht nur, weil es in den Herbst geht, sondern auch deshalb, weil die Versuche, Meinungsfreiheit zu zerstören und Informationen in einem Meer von Falschnachrichten, manipulativen Beiträgen, aus Auslassung und Unterschlagung zu ertränken, anscheinend zugenommen haben, so dass eine informierte Urteilsbildung mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden ist. Ob daran der US-Wahlkampf und die letzten Tage der Brexit-Verhandlungen verantwortlich sind, wissen wir nicht.

Es macht jedoch auf uns den Eindruck als wären Linke von einer Art Torschlusspanik ergriffen und würden nun versuchen, ihren Totalitarismus mit aller Gewalt durchzusetzen. Das spiegelt sich in unseren Beiträgen wieder, die einen Schwerpunkt im US-Wahlkampf haben, der von der Besonderheit geprägt ist, dass die US-Democrats mit einer Kandidaten-Attrappe an den Start gegangen sind, die u.a. von sich sagt, sie sei 211 Jahre alt. Nicht nur die USA haben Attrappen im politischen Leben. In Deutschland findet sich eine Attrappe auf dem Posten des Außenministers und missbraucht dieses Amt, um sich in den US-Wahlkampf einzumischen. Der US-Wahlkampf ist schon jetzt ein Beleg für die Behauptung, dass Linke, US-Democrats in diesem Fall, alles tun und behaupten würden, um an die Macht zu kommen. Durch entklassifizierte Dokumente wurde bekannt, dass die falsche Behauptung von 2016, die seitdem aufrecht erhalten wurde, die Trump-Campaign stecke mit Russen unter einer Decke, schon 2016 in einem Briefing für Obama und Clinton als Lüge ausgewiesen wurde. Hilary Clinton hat die Lüge benutzt, um politisches Kapital bei Naiven daraus zu schlagen. Der Beleg dafür, dass US-Democrats Stimmen kaufen, verwundert vor diesem Hintergrund nicht wirklich.

Auch die Brexit Verhandlungen zwischen der EU und dem souveränen Vereinigten Königreich sind im Ton rauer geworden. Die britische Regierung sieht sich gezwungen, die Versuche der EU, auch nach dem 31. Dezember 2020 noch auf britische Gesetzgebung einwirken zu können, mit der Internal Market Bill zu parieren. Deutsche Medien verbreiten dazu die mittlerweile üblichen Halbwahrheiten. Boris Johnson setzt in einem seiner leider seltenen Anfälle von Führungskraft, der EU eine Deadline: Gibt es kein Abkommen bis zum 15. Oktober, dann verlassen die britischen Unterhändler um David Frost die Verhandlungen und das Vereinigte Königreich bereitet sich darauf vor, mit der EU auf Basis von WTO-Abkommen zu handeln. Als Reaktion droht die EU-Kommission damit, Nahrungslieferungen nach Nordirland vom Rest-UK zu verhinden und versucht über allerhand schmutzige Tricks, sich den EuroTunnel unter den Nagel zu reißen. Und während sich das abspielt, kommen täglich mehrere Hundert illegale Migranten von Frankreich über den Ärmelkanal ins Vereinigte Königreich, unter Begleitschutz durch die Französische Marine.

Aber: Nicht verzagen. Es gibt auch gute Nachrichten.

Laurence Fox hat eine Partei gegründet. Reclaim, so ihr Name, soll den Tories Beine machen und gegen linke Wokeness, deren Effekt  darin besteht, die britische Kultur zu zerstören, Position beziehen. Gute Nachrichten gibt es auch von der Medienfront. BBC, ITV und Sky bekommen Konkurrenz. GB News will die Lücke füllen, die zwischen woken Sendern und normalen Menschen entstanden ist.

Wie große diese Lücke ist, das zeigen institutionelle Hüllen wie der deutsche Presserat. Einst als Gremium gegründet, um die Standards im deutschen Journalismus in Form von Selbstkontrolle aufrecht zu halten, ist der Presserat zu einer Mimikry davon verkommen, dessen Mitglieder selbst die Gleichsetzung von Abfall und Polizeibeamten verteidigen. Ob sie diese Gleichsetzung auch verteidigen würden, wenn sie Klimaaktivisten zum Gegenstand hätte? (Das war eine rhetorische Frage.)

Dafür, dass der Ton rauer wird, sorgen auch oder vor allem öffentlich-rechtliche Medien mit ihrem penetranten Versuch, die eigenen Konsumenten zu belehren, zu erziehen und vor allem: zu manipulieren. Stehen ein paar Menschen friedlich auf den Stufen des Reichstags und haben eine Reichsflagge dabei, dann ist dies Anlass, um ein Computerspiel mit Mitteln der Gebührenzahler zu produzieren, das Gewalt gegen diese Menschen verherrlicht. Werfen Linksextreme Steine auf Polizeibeamte, dann titelt die ARD von fliegenden Steinen, die wie von Geisterhand bewegt, von A nach B streben.
Öffentlich-rechtliche Manipulation hat viele Gesichter: Nach wie vor ist alles, was mit Klima und Umwelt zu tun hat, Anlass, Angst zu schüren. Vorzeitige Tote waren Gegenstand einer der Angstkampagnen der ARD im September.

Geht es um Manipulation, dann ist die ARD nicht allein. Das ZDF steht in nichts nach. Wir haben am Beispiel eines Beitrags von Nils Metzger Satz für Satz dokumentiert, wie Halbwahrheiten, glatte Lügen und Mutmaßungen verwoben werden, um eine bestimmte Sichtweise zu propagieren. Ein weiteres Beispiel, das das Zusammenspiel zwischen Medien und der Politik aufzeigt, hat die Brandstiftung durch Migranten in ihrem Lager auf Lesbos zum Gegenstand.

Dass der Bias von öffentlich-rechtlichen Medien alle Berichterstattung durchzieht, zeigt sich derzeit an der Berichterstattung über den US-Wahlkampf in herausragender Weise. Ein Auftritt von Joe Biden in Kenosha wird geframt, Auslassungen und Unterschlagungen erzeugen ein vollkommen falsches Bild. Wird Joe Biden kritisiert, dann ruft dies Patrick Gensing, den ARD-Journalisten von der traurigen Gestalt auf den Plan, um dem Kritisierten zur Hilfe zu eilen. Vielleicht das deutlichste Beispiel für die brachiale Art, mit der die ARD versucht, Wolkenkuckucksheime zu bauen, in der Hoffnung, die eigenen Konsumenten ziehen dort ein, ist die hysterische Art und Weise, in der über die angeblich extensive Gewalt von Polizeibeamten gegen Schwarze in den USA berichtet wird. Die andere Seite der Medaille: dass viel mehr Polizeibeamte als Schwarze von Polizisten getötet werden wird einmal mehr unterschlagen. Man könnte den Eindruck gewinnen, die US-Wahl wird in Deutschland entschieden

Diese Art der Berichterstattung führt – wenn sie erfolgreich das beeinflusst, was Menschen denken – zwangsläufig in den Totalitarismus. Dr. habil. Heike Diefenbach hat unsere Totalitarismus-Serie im September mit einem Beitrag über Erik H. Erikson fortgesetzt.

Yan et al. (2020).

Auch im September war SARS-CoV-2 Thema auf ScienceFiles. Zu den mittlerweile rund 150 Studien, die wir auf ScienceFiles besprochen haben, haben wir im September die folgenden hinzugesellt:

Im September hat die Nachricht, dass AstraZeneca Phase-III-Trials ausgesetzt hat, weil ein Proband, der mit dem neuen, von AstraZeneca und der Oxford University entwickelten Impfstoff AZD1222 behandelt wurde, an einer neurologischen Krankheit erkrankt ist, die Medien erschreckt. Wir haben davon berichtet, dass der Fall nicht der erste ist und gezeigt, warum diejenigen, die sich für Faktenchecker halten, nicht in der Lage sind, das zu tun, was sie zu tun vorgeben.

Eine Befragung hat erbracht, dass die Bereitschaft, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, sinkt. Wir haben davon berichtet und die Befragung zum Anlass genommen, eine eigene Befragung unter unseren Lesern durchzuführen.

Neue Entwicklungen gibt es im Hinblick auf den Ursprung von SARS-CoV-2, der nach wie vor ungeklärt ist. Eine neue Arbeit führt neue Belege für einen Labor-Ursprung an. Li-Meng Yan, eine in die USA geflüchtete chinesische Virologin behauptet gar, SARS-CoV-2 sei im Wuhan Institute of Virology geschaffen und absichtlich freigesetzt worden. Die Darstellung der Argumentation von Michael Senger, der sagt und begründet, dass die Lockdowns in westlichen Ländern eine von China aggressiv propagierte Strategie sind, für deren Wirksamkeit es keinerlei wissenschaftliche Belege gibt, rundet das Bild ab.

Und warum berichten so wenige Wissenschaftler über die Ungereimtheiten, die sich mit SARS-CoV-2 verbinden? Wir haben hier eine Antwort gegeben.

Auch der angeblich von Menschen verursachte Klimawandel hat uns im September beschäftigt. Wenn Menschen dafür verantwortlich sind, dann geht der Klimawandel in die falsche Richtung, denn es wird kälter, nicht wärmer und mit der Abkühlung gehen eine Vielzahl von Problemen einher. Auch im Hinblick auf Klimawandel findet sich eine Verrohung, eine die noch über die Denunziation von Kritikern als “Klima-Leugner” hinausgeht. Mittlerweile wird offen gedroht. Aus Potsdam kommt eine perfide Form intergenerationaler Erpressung: Entweder ihr, die alten Generationen, reduzieren den CO2-Ausstoß oder wir, die jungen Generationen, stecken Euch mit SARS-CoV-2 an. Die Erziehung zu Anstand und Moral hat offenkundig nicht stattgefunden. Jedoch ist das Bild, das man von den hopsenden Kindern und Jugendlichen der Generation Z hat, oft zu negativ. Dr. habil. Heike Diefenbach hat das, was an Generation Z Hoffnung macht, zusammengetragen.

Schließlich haben wir in einem Beitrag gezeigt, dass die Zuwanderung der letzten Jahre in eine Zunahme der Gewaltkriminalität gemündet ist. Das ist kein Wunder, denn wenn man die Altersgruppen importiert, in denen Kriminalität am häufigsten ist, dann importiert man damit ein Mehr an Kriminalität.

Zum Schluss noch weiteres Raues, dieses Mal beunruhigend Raues aus Ministerien, die sich von Institutionen der Demokratie zu Quellen antidemokratischer Agitation und Propaganda zu entwickeln scheinen. Wir haben von Anhaltspunkten dafür berichtet, dass Meinungs-Säuberungswellen direkt aus dem BMFSFJ heraus betrieben werden. Wir haben eine Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung besprochen, der Stiftung, die vom BMFSFJ finanzietr wird, in der es mehr als Anklänge an den Totalitarismus gibt, und wir haben die Folgen des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes aufgezeigt: Die Denunziation blüht in Deutschland.

Das war unser Überblick über ScienceFiles im Oktober. Wir hoffen, Sie sind wie wir der Ansicht, dass es sich lohnt, ScienceFiles zu lesen und zu unterstützen.
Vielen Dank!



Print Friendly, PDF & Email
7 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box