China-Komplott: Framing beim ZDF Satz für Satz demonstriert

Wenn Sie bislang – trotz aller Hinweise auf das Gegenteil – gedacht haben, dass die These, nach der SARS-CoV-2 aus dem Wuhan Institute of Virology entwichen ist, nicht belegt oder nicht stichhaltig ist, dann sollten Sie Ihr Urteil nicht nur wegen der Belege, die wir zwischenzeitlich gesammelt haben (siehe Ende dieses Textes), überdenken. Allein die hysterische Reaktion der Faktenmörder in den Redaktionen der MS-Medien auf Li-Meng Yan zeigt, dass an der These etwas dran sein muss. Denn unter normalen Umständen, wenn jemand eine solche These äußert, setzt man sich hin und gewichtet die Belege, die dafür sprechen, mit denen, die dagegen sprechen. Statt einer solchen unaufgeregten Diskussion über den Ursprung von SARS-CoV-2, in deren Verlauf man dann auch die Frage diskutieren müsste, warum die KPCh, die kommunistische Partei Chinas, partout die erste Gen-Sequenz von SARS-CoV-2, die notwendig ist, um den Ursprung des Virus zweifelsfrei zu bestimmen, nicht herausgeben will, gibt es aufgeregtes Flügelschlagen. Insbesondere seit Li-Meng Yan auf der Bildfläche erschienen ist, sind die Faktenmörder-Sturmtruppen im Alarmzustand und überbieten sich gegenseitig darin, die These über den Ursprung von SARS-CoV-2 im Keim zu ersticken – wohlgemerkt, ohne auch nur ihrerseits eine Idee oder gar einen Beleg für den Ursprung von SARS-CoV-2 zu haben, denn alles, was es derzeit gibt, sind Wahrscheinlichkeiten, für oder gegen die These.

Aus welcher Motivation dieses loyale Verhalten gegenüber der Kommunistischen Partei Chinas und dieses feindliche Verhalten gegenüber wissenschaftlicher Erkenntnis stammt, das kann man nur vermuten.

Wir wollen in diesem Post ein besonders eklatantes Beispiel für uninformierte Propaganda besprechen, einen Beitrag, der im ZDF erschienen ist und dessen einzige Motivation darin besteht, Li-Meng Yan zu diffamieren. Ad-hominem Fehlschlüsse sind mittlerweile zur Normalität in deutschen MS-Medien geworden. Der Grund dafür ist leicht zu sehen: Wer keine Ahnung von etwas hat, der muss, wenn er den Auftrag bekommt, etwas gegen eine bestimmte These, Theorie oder Ansicht zu schreiben, die Person dessen, der die These, Theorie oder Ansicht vorbringt, angreifen. Ad-hominem Angriffe sind die Kampfmittel der Unintelligenten.



Damit kommen wir zum Beitrag von Nils Metzger.

Der Beitrag ist ein Musterbeispiel für den Versuch, Leser mit Adjektiven und suggestiven Tricks, mit unfairer und ideologisch begründeter Berichterstattung in die Richtung zu lenken, die der Autor als die richtige von wem auch immer vorgegeben bekommen hat. Denn ein Schreiber wie Nils Metzger, der im Verlauf seines Textes mehrfach betont, dass er die Qualität der Arbeit von Li-Meng Yan nicht beurteilen kann, ist mit Sicherheit keiner, der von sich aus auf die Idee gekommen ist, gegen die (gut belegte) These von Li-Meng Yan und einer immer größer werdenden Zahl von Wissenschaftlern anzuschreiben.

All das ist orchestrierte Propaganda.

Da der Text von Metzger nicht über das Niveau eines Schülertextes hinauskommt, korrigieren wir ihn Satz für Satz. Schwarze Schrift ist Metzger im Orginal, rote Schrift unsere Korrekturen

Herkunft des Coronavirus Rechte US-Netzwerke streuen die Labor-Theorie [Bereits in der Überschrift steht die Konklusion, die Metzger für seine Leser vorgeben will. Denn wenn etwas von “rechten US-Netzwerken” gestreut wird, dann muss es Fake News sein – oder? Jedenfalls ist das so in der primitiven und dummdreisten Gedankenwelt derer, die nur eindimensional denken können und mit dem Gedanken überfordert sind, dass Straßen auch nass sein können, obwohl es nicht geregnet hat … Der Fehlschluss der Bejahung des Konsequens ist in Deutschland, um es einmal wieder zu betonen, vor allem unter MS-Medien-Angestellten endemisch.]
von Nils Metzger
Datum:

ScienceFiles-Shop

Die Studie einer exil-chinesischen Forscherin zum Ursprung des Coronavirus macht Schlagzeilen. Das ist sorgfältig orchestriert vom früheren Präsidentenberater Steve Bannon. [Die Frage, ob die “Studie einer exil-chinesischen Forscherin” zurecht “Schlagzeilen” macht oder nicht, ist vollkommen unabhängig davon, ob sie “orchestriert” wird, wofür Metzger jeden Beleg vermissen lässt und ob sie von “Steve Bannon” orchestriert wird, der in grauer Vorzeit einmal Berater von Donald Trump war. All diese Verweise dienen nur einem Zweck, die “Studie einer exil-chinesischen Forscherin” zu diskreditieren, bevor auch nur ein Wort darüber verloren wurde, bevor bekannt ist, was eigentlich in der Studie steht.]

Wir haben die Studie übrigens hier besprochen.

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie steht die Frage im Raum, ob das Virus natürlichen Ursprungs ist, oder auch aus einem Labor im chinesischen Wuhan ausgebrochen sein könnte. [Das ist eine interessante Behauptung, denn zunächst wurde behauptet, das Virus stamme vom Seafood Market in Wuhan, dann – als diese Behauptung nicht mehr aufrecht erhalten werden konnte -, wurde behauptet, das Virus stamme von Fledermäusen. Als daran Zweifel entstanden sind, wurde behauptet, es sei von Fledermäusen über Schuppentiere als Zwischenhost auf Menschen übergesprungen. Abermals wurde diese These widerlegt. Mittlerweile wird nur noch behauptet, SARS-CoV-2 sei zoonotischen Ursrpungs. Die Idee, dass SARS-CoV-2 aus dem Wuhan Institute of Virology stammt, ist erst im Verlauf der Zeit aufgekommen, als sich die Anomalien und die Widersprüche in den Beiträgen der Wissenschaftler aus Wuhan, allen voran: Zhengli Shi, gemehrt haben. Davon weiß Metzger offenkundig nichts. Es hindert ihn nicht daran, seine Behauptungen vollmundig vorzutragen.]



Neuen Schub hat diese von der Mehrheit der Wissenschaftswelt und offiziellen Organisationen bislang verworfene Theorie [Als Beleg verweist Metzger auf einen Text des ZDF, als Beleg dafür, dass die Theorie von “der Mehrheit der Wissenschaftswelt und “offiziellen Organisationen” verworfen sein soll. Woher Metzger weiß, dass die “Mehrheit der Wissenschaftswelt” die “Theorie” verworfen hat, bleibt sein Geheimnis, denn um eine derart vollmundige Behauptung aufzustellen, müsste man eine Befragung unter denen durchführen, die zur “Wissenschaftswelt” gehören. Wir wetten, Metzger hat das nicht getan, nimmt hier einfach nur und aus derogativen Motiven, den Mund sehr voll.] durch eine neue Veröffentlichung einer bereits im April in die USA geflohenen chinesischen Forscherin erhalten.

In einer online veröffentlichten und nicht peer-reviewten Studie [der Hinweis auf “nicht peer-reviewt” dient manchen Schreibern immer noch als Mittel, eine Arbeit zu diskreditieren. Sie sind so sehr hinter dem Mond, dass sie immer noch denken, peer-reviewed wäre ein Zeichen von Qualität. Es ist vermutlich eher das Gegenteil und in jedem Fall ist es ein Zeichen für Konformität und nicht-originelles Denken. Was man von Peer Reviews zu halten hat, hat Dr. habil. Heike Diefenbach für uns in der Blauen Reihe beschrieben. Nach der Lektüre dieses Textes gibt es keine Fragen zur “peer review” mehr.] schreibt die Virologin Yan Li-Meng, sie habe bei der Analyse des Virus bestimmte Strukturen identifizieren können, die eine menschliche Manipulation des Virus – und damit eine Labor-Herkunft – belegen würden. [“bestimmte Sturkturen … die eine menschliche Manipulation des Virus … belegen würden”, so schreibt jemand, der überhaupt keine Ahnung davon hat, was Li-Meng Yan und ihre Ko-Autoren beschrieben haben, auf welche Sequenz im Genom sie sich beziehen. Wer die Argumentation von Yan et al. nachlesen will, wir haben sie hier aufgearbeitet.]

Auch in Deutschland erhält die Veröffentlichung große mediale Aufmerksamkeit. [Der Link hier verweist auf das Redaktionsnetzwerk. Das Redaktionsnetzwerk hat auch etwas zu diesem Thema gemacht. EIN anderer Schreiber begründet die “große mediale Aufmerksamkeit”.]

Was sind die Vorwürfe der Autorin? [Die Bewertung “Vorwürfe” im Zusammenhang mit einer Antwort auf die wissenschaftliche Frage, wo SARS-CoV-2 herkommt, ist interessant, wenn nicht erstaunlich. So reagiert nur jemand, dessen Narrativ durch ein wissenschaftliches Ergebnis im Frage gestellt wird, und der das nicht mag.]

In ihren zahlreichen Medienauftritten [Die Bewertung der Medienauftritte als zahlreich dient dazu, die Aussagen von Yan schon hier zu diskreditieren. Wer hätte je davon gehört, dass von den “zahlreichen Medienauftritten” von Robert Habeck oder Angela Merkel geschrieben worden sei, in denen beide dies oder das behauptet hätten?] behauptet Yan, die bislang als Forscherin an der Universität Hongkong (HKU) zu Infektionskrankheiten gearbeitet hat, Belege für eine Labor-Herkunft schon vor Monaten gefunden zu haben. Diese Ergebnisse seien von ihrer Universität missachtet und von ihrem Computer gelöscht worden, so Yan.

Yan sagt, sie sei von einem HKU-Professor [Hongkong University]im Dezember 2019 mit einem Geheimauftrag versehen worden, als eine der ersten Forscher das neue Virus zu untersuchen. Die Universität und der benannte Professor haben dieser Darstellung widersprochen. [Der Beleg für den Widerspruch der Universität findet sich in einem Beitrag der South China Morning Post. Die South China Morning Post steht unter dem Einfluss, wenn nicht der direkten Weisung der KPCh. Dass ein Professor, der in Hongkong lebt und arbeitet, der also nicht wie Yan in die Freiheit geflohen ist, den Aussagen von Yan widerspricht, die ihn selbst belasten, dürfte wenig verwunderlich sein. Wer will schon in einem der Umerziehungslager der KPCh landen oder im Gefängnis sterben, um als Organspender die Herzen westlicher Menschenfreunde wieder schlagen zu lassen?] Yan hätte im besagten Zeitraum zwischen Dezember und Januar keinerlei Forschung zu diesem Thema betrieben. [Siehe die letzte Anmerkung]

Wie reagieren andere Wissenschaftler?

Die überwältigende Mehrheit der Experten, Forscher und Regierungen [Um die überwältigende Mehrheit zu bestimmen, müsste man alle Experten und Forscher in einer Befragung zum Urspung von SARS-CoV-2 befragen. Das hat bislang niemand getan. Metzler lügt hier absichtlich, denn er weiß so wenig wie jeder andere, was die “überwältigende Mehrheit der Experten” und Forscher zu diesem Thema sagt. Die Absicht ist auch hier eindeutig: Diskreditierung. Dass einem Regierungen einfallen, wenn es darum geht, die Belege für eine wissenschaftliche Fragestellung zu gewichten, das sagt eigentlich schon alles. Andienen war noch nie eine gute Strategie, um erfolgreich zu sein. Metzger wird das noch lernen.] weltweit halten eine natürliche Entwicklung des Virus für den wahrscheinlichsten Ursprung [Wahrscheinlichkeit ist keine Sicherheit. Metzger merkt offenkundig nicht, was er hier schreibt, denn wenn die “natürliche Entwicklung”, was immer man sich unter der natürlichen Entwicklung eines Virus auch vorzustellen haben mag, am wahrscheinlichsten ist, dann bedeutet dies keineswegs, dass die These der genetischen Herstellung des Virus im Wuhan Institute of Virology widerlegt sei. Dieser Einbruch der Wissenschaft in die ideologische Welt von Metzger führt dazu, dass seine ganzen Versuche, die These von Yan und vielen anderen zu diskreditieren, nicht auf den “Experten und Forschern” gebaut sein kann, die er so gerne zitiert.]. Zu dieser Einschätzung kommen sie auf Basis mehrerer wissenschaftlicher Studien, [Wie ausnahmslos alle, die behaupten, SARS-CoV-2 sei zoonotischen Ursprungs, verweist auch Metzger auf die Studie “The proximal origin of SARS-CoV-2” von Kristian G. Andersen, Andrew Rambaut, W. Ian Lipkin, Edward C. Holmes und Robert F. Garry. Das scheint die einzige Studie zu sein, die MS-Medienvertretern bekannt ist. Dass alle diese Studien auf der Behauptung von Zhou, Peng, …, Shi, Zhengli Shi (2020), im Beitrag “A pneumonia outbreak associated with a new coronavirus of probable bat origin” aufbauen, wonach RaTG13 der nächste Verwandte von SARS-CoV-2 sei, das weiß Herr Metzger vermutlich ebenso wenig, wie er auch nur die Spur einer Ahnung davon hat, dass es eine ganze Reihe von Wissenschaftlern gibt, die der Ansicht sind, RaTG13 habe es niemals in freier Wildbahn gegeben. Die Gensequenz des angeblichen Coronavirus habe keinerlei physische Existenz, sie sei vielmehr in Wuhan, im Institut for Virology geschrieben worden, um den Ursprung von SARS-CoV-2 zu verschleiern.
Vier Beispiele für solche Wissenschaftler

Bengtson, D. (2020). All Journal Articles Evaluating the Origin or Epidemiology of SARS-CoV-2 that utilize the RaTG13 Bat Strain Genomics are Potentially Flawed and Should be Retracted.

Lin, X. & Chen, S. (2020). Major Concerns on the Identification of Bat Coronavirus Strain of RaTG13 and Quality of Related Nature Paper.

Maiti, A.K. (2020). On the Origin of SARS-CoV-2 Virus.

Rahalkar, M.C. & Bahulikar, R. A. (2020). Understanding the Origin of BatCoVRaTG13, a Virus Closest to SARS-CoV-2.

die in den vergangenen Monaten in verschiedenen wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht wurden. [Nicht nur ist die Einschätzung, dass die überwiegende Mehrheit von Wissenschaftlern vom zoonotischen Ursprung von SARS-CoV-2 überzeugt ist, eine freie Erfindung von Metzger, seine Behauptung, dass die “überwiegende Mehrheit” zur Einschätzung von SARS-CoV-2 als “natürlichen Ursprungs” gekommen sei, beruht auch nicht auf “mehreren” Studien, wie er behauptet, sondern auf genau EINER Studie, an der Kristian G. Anderson federführend beteiligt war. Genau der Anderson, den Metzger nun als einen von zwei Kronzeugen für “die Wissenschaft”, die Yans These angeblich verwirft, anführt.]



Die Korrektheit von Yans Genomanalyse des Coronavirus kann ausschließlich von Forschern beurteilt werden. Das Urteil etablierter Experten auf Twitter in den vergangenen Tagen war jedoch eindeutig negativ:

[Anderson hat natürlich ein Interesse an der Feststellung, dass SARS-CoV-2 zoonotischen Ursprungs ist. Er hat sich sehr früh mit seiner entsprechenden Einschätzung aus dem Fenster gelehnt. Stellt sich nun heraus, er lag falsch, dann ist dies in den heutigen Zeiten, in denen es nicht mehr um Erkenntnis geht, sondern darum “Recht zu behalten”, und zwar mit allen Mitteln, denn nur wer Recht hat, bekommt Fördermittel, eine Katastrophe. Ergo muss Andersen gegen Yan polemisieren, und das tut er dann auch, in gänzlich unwissenschaftlicher Weise. Der Mann hat offensichtlich Angst um seine Reputation. Entsprechend gereizt und aggressiv reagiert er. Natürlich erzählt Ihnen ZDF-Metzger nicht, dass Anderson keine neutrale Partei ist, wenn es darum geht, den Ursprung von SARS-CoV-2 zu diskutieren bzw. Thesen, die seiner eigenen These widersprechen.] 

[Oben hat Metzger großen Wert darauf gelegt, von den zahlreichen Medienauftritten zu schreiben, die Yan derzeit habe. Hier will er die Reaktionen der Wissenschaft ausgerechnet mit einem medialen Tingler wie Rasmussen belegen, die wohl mehr Zeit bei Radiosendern und Fernsehanstalten verbringt als in einem Labor [Warum nur?]. Dass der Tweet von Rasmussen KEIN einziges Argument enthält und man keinen Grund hat, auch nur eine Sekunde zu glauben, was sie behauptet, dass dazu  in der Tat nur einfältige Gemüter wie Metzger bereit sind, die offenkundig für den Fehlschluss ad auctoritatem anfällig sind, der bei ihnen schon von meinungsgenehmen Doktortiteln ausgelöst zu werden scheint, spricht Bände. Und natürlich hat auch Rasmussen ein Interesse daran, dass die bisherige Erzählung, SARS-CoV-2 stamme nicht aus dem Labor, auch weiterhin fortbesteht, hat sie sich doch bereits Ende April als “Faktenchecker der Washington Post” verdingt und aus dem Fenster gelehnt und dem Wuhan Institute of Virology Absolution erteilt:

Auch Rasmussen verbreitet einen Tweet ohne jedes Argument, der allein darauf aus ist, die Arbeit von Yan zu diskreditieren. Auch für Rasmussen gilt, dass sie offenkundig Angst hat, anders lässt sich diese gehässige Reaktion kaum erklären. Wovor Angst? Davor, dass die Öffentlchkeit herausfindet, was tatsächlich in sogenannten BL4-Labors, Biosafety Level 4 Laboren wie dem in Wuhan vorgeht. Wir haben hier dargestellt, warum so viele Wissenschaftler den Mund nicht zu dem aufmachen, was offensichtlich ist.]

Yan behauptet in ihrem neuen Papier, etablierte Journale würden gezielt abweichende Meinungen unterdrücken – ohne jedoch zu beschreiben, wie das konkret funktionieren soll. Dass alle weltweit führenden medizinischen Fachjournale unabhängig voneinander unter Mitwisserschaft von unzähligen Forschern gezielt bestimmte Meinungen zu einem kontroversen Thema zensieren, ist nur schwer vorstellbar und praktisch nicht durchführbar.


[Metzger hat offenkundig überhaupt keine Ahnung, welche Gepflogenheiten und welche Tricks in angeblichen “Fachjournalen” angewendet werden, um Beiträge, die nicht zur offiziellen Linie gehören, zu unterdrücken. Ein Beispiel:

In dem Paper wird gezeigt, dass Schuppentiere nicht der “missing link” zwischen Fledermäusen und Menschen in der Übertragungskette von SARS-CoV-2 sein können, der erklärt, wieso SARS-CoV-2 so auf Menschen optimiert ist, dass es keinerlei Mutation mehr bedurfte, um für die Ansteckung von Menschen optimal gerüstet zu sein. Eine “Fachzeitschrift” hat diesen Beitrag nunmehr vier Monate zurückgehalten. Was mit Beiträgen, die die offizielle Erzählung noch mehr in Frage stellen, passiert, kann man sich an einem Finger abzählen, man, nicht Herr Metzger.]

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

 

Renommierte Journale wie Nature und The Lancet veröffentlichten zuletzt im März und Mai Forschungsarbeiten zum Coronavirus, an denen Yan beteiligt war. Sie ist also in diesem Forschungsgebiet etabliert und wurde von jenen Fachmagazinen publiziert, denen sie aktuell vorwirft, ihre Arbeit zu unterdrücken.

[Diese Behauptung ist unter der Gürtellinie, denn Yan behauptet, dass die Arbeiten eines bestimmten Inhalts nicht veröffentlicht werden. Es ist also eine falsche Verallgemeinerung. Unbewusst macht Metzger zudem ein Argument, dass für Yan spricht, denn wenn Yan die Gepflogenheiten von Fachjournalen aus eigener Anschauung kennt, kann sie natürlich auch jede noch so kleine Abweichung von diesen Gepflogenheiten erkennen.]

Auch beruft sich Yan in ihrem am Montag veröffentlichten Papier auf eine bunte Mischung aus wissenschaftlichen Quellen und abseitigen Blogbeiträgen und obskuren Nachrichtenseiten wie “gmwatch.org” oder “nerdhaspower.weebly.com”.

[Das ist der übliche Versuch der Denunziation, auf den autoritätsgläubige Personen zurückgreifen. Alles, was nicht in dem, was sie für Fachwelt halten, angesiedelt ist, muss schlecht sein. Denn wäre dem so, dass man selbst beurteilen muss, ob ein Text, der in einem Fachjournal erschienen ist, auch gut ist oder ein Beitrag, der nicht in einem Fachjournal erschienen ist, ein wesentlich besserer Beitrag als der im Fachjournal erschienene ist, es wäre ein Fiasko. Leute wie Metzger benötigen den kognitiven Anker “Fachjournal”. Ihre ganze Welt ist auf das gebaut, was Personen oder Institutionen, die sie für “gelehrt” halten, behaupten. Sie sind autoritäre Persönlichkeiten. Sie haben keinerlei Fähigkeit, um sich ein eigenständiges Urteil zu bilden. Sie sind arme Menschen, die den Fehlschluss ad auctoritatem leben müssen, aufgrund eigener Inkompetenz. Wer sich ein eigenständiges Urteil bildet, der merkt schnell, dass Nerd has Power einer der kenntnisreichsten Virologen ist, die im Internet zu finden sind. Eine der besten Quellen für diejenigen, die sich außerhalb dessen, was als offizielle Erzählung durchgesetzt werden soll, ein eigenständiges Urteil bilden wollen.

Die Literaturliste des Yan-Report, die Metzger hier diskreditieren will, umfasst übrigens 111 Einträge. Die beiden folgenden Seiten des Yan-Report sind repräsentativ für die Literaturliste:

]

[Dass Facebook etwas als “Falschinformation” markiert, spricht für das, was markiert wurde und bedeutet, dass der Faktenchecker, der für Facebook Informationen unterdrückt und versucht, Bürger daran zu hindern, sich ein eigenständiges Urteil zu bilden, den Hysterie-Modus teilt und ebenso orchestriert wurde, wie Metzger vom ZDF. Es bestätigt, was wir eingangs geschrieben haben. Seit dem Netzwerkdurschsetzungsgesetz sollte klar sein, dass angebliche Faktenchecker die Aufgabe haben, Informationen zu unterdrücken.]

Es bestehen klare Verbindungen zwischen der Yan-Studie, dem prominenten Exil-Chinesen Guo Wengui und einflussreichen US-Rechten wie dem Ex-Präsidentenberater Steve Bannon.

[Den folgenden Teil können wir abkürzen, denn es geht Metzger nunmehr ausschließlich darum, Yan durch eine Verbindung mit Steve Bannon und Guo Wengui zu diskreditieren. Dieses Niveau ist so unterirdisch, dass es für sich selbst spricht. Dass ein Angestellter ausgerechnet des ZDF, das für seine Lügen bekannt ist, meint, anderen ihre institutionelle Anbindung vorhalten zu können, sofern diese institutionelle Anbindung bei Yan überhaupt zutrifft, ist geradezu grotesk und hat bestenfalls bei Linksextremen die erwünschte Wirkung. Dass ein mit dem warmen Hintern in seiner Redaktion sitzender Schreiber des ZDF, der nicht einmal im Traum auf die Idee käme, etwas Kontroverses von sich zu geben, meint, er könne über eine Virologin zu Gericht sitzen, die aus Hongkong geflohen ist und sich in der KPCh damit sicherlich keine Freunde gemacht hat, in einer Partei, die dafür bekannt ist, ihre Kritiker einfach verschwinden zu lassen, das hat eine Ironie, wie sie nur Mittelschichts-Narzissten hervorzubringen im Stande sind.]

[…]

Fazit

Inhaltlich kann das Paper von Yan Li-Meng nur von anderen Wissenschaftlern überprüft werden. Deren erste Reaktionen waren durchweg kritisch. Die große Öffentlichkeit, die Yan gerade erfährt, ist von einflussreichen Gegnern der chinesischen Regierung um Steve Bannon bewusst geplant.

[Besser als Metzger kann man die eigene Ahnungslosigkeit und den Versuch, eine wissenschaftliche Arbeit, die dem herrschenden Narrativ widerspricht, zu diskreditieren, nicht auf den Punkt bringen. Die Formulierung “von einflussreichen Gegnern der chinesischen Regierung um Steve Bannon bewusst geplant”, muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Hier schreibt ein öffentlich-rechtlicher Journalist, der von Steuerzahlern finanziert wird, von “einflussreichen Gegnern der chinesischen Regierung” und benutzt dazu eine Formulierung, die ebenfalls aus dem Orkus der Derogation stammt, denn von “einflussreichen Gegnern” wird in der Regel dann geredet, wenn etwas disqualifiziert werden soll, “einflussreiche Gegner (Herr Soros würde wohl unter das Prädikat “einflussreich” fallen)” sind solche, die mit Geld oder mit Netzwerken versuchen, die Wahrheit zu unterdrücken, anderen zu schaden usw. Ein von Steuerzahlern finanzierter Redakteur, der das kommunistische Regime in China, die KPCh, die derzeit Menschen versklavt, in Internierungslager steckt, die von Lebenden Organe erntet, um sie am internationalen Markt zu verkaufen und und und, in Schutz vor angeblich bösen Rechten nimmt, das ist schon ein Novum.

Neben der WHO kann sich die KPCh nun auch der Unterstützung von ZDF und all der Faktenmörder-Sturmtruppen sicher sein, die wieder wie von Geisterhand befehligt aus ihren Löchern gekommen sind, um eine Diskussion über den Ursprung von SARS-CoV-2 zu unterbinden und jede Abweichung vom Fledermaus-Narrativ zu beseitigen.

Ein Stück China gibt es auch in Mainz und nicht nur da.]

Einen weitgehend identischen Text zu dem von Metzger, der sich auf genau dieselben “Wissenschaftler ” stützt, findet sich übrigens hier. Der Versuch, Diskussionen um wissenschaftliche Thesen zu unterdrücken, er ist umfassend.

Unser Stand der Forschung zum Ursprung von SARS-CoV-2 im Wuhan Institute of Virology sieht so aus:


Dass wir in der Frage des Ursprungs von SARS-CoV-2 eindeutig für wissenschaftliche Erkenntnis und die Möglichkeit, alle Thesen uneingeschränkt zu diskutieren, Position bezogen haben, hat uns die Feindschaft der Faktenmörder eingebracht.

Mehrfach haben deutsche Faktenfinder und Faktenchecker, also Ideologen, die gekauft und etabliert wurden, um eine Erzählung gegen die Realität zu verteidigen, dafür gesorgt, dass unsere Reichweite auf Facebook eingeschränkt wurde und auf anderen Wegen versucht, uns zu schaden, Versuche, die Dank der Leser, die uns unterstützen (finanziell wie moralisch) verpufft sind. Unterstützen Sie uns, damit das auch weiterhin der Fall ist.


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Transferwise Europe SA
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TRWIBEB1XXX
  • IBAN: BE54 9670 1430 1297

 

 


Fakten zu SARS-CoV-2, die wir seit Januar 2020 zusammengetragen haben:




Folgen Sie uns auf TELEGRAM


Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading


ScienceFiles-Shop


Print Friendly, PDF & Email
19 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box