“Wir können nicht zulassen, dass dieser Wahlbetrug bestehen bleibt” – Donald Trump und die Rede, von der Sie in MS-Medien nichts erfahren

Gestern, am 22. Dezember, hat Donald Trump eine Rede gehalten, die er mit den Worten einleitet:

“Ich will meinen Mitbürgern erklären, warum ich jedes verfügbare rechtliche und verfassungsmäßige Mittel ausschöpfen werde, um den Diebstahl der Präsidentschaftswahl zu verhindern.”

Der Grund folgt auf dem Fuss: Es gehe darum, die Integrität der Wahlen in den USA sicherzustellen, Vertrauen in die Sicherheit und Korrektheit von Wahlen wiederherzustellen.

Die Rede, nach der wir bislang in MS-Medien vergeblich gesucht haben, gibt es in unterschiedlichen Fragmenten in sozialen Medien. Wir haben uns für die Wiedergabe der kompletten Rede entschieden:



Um all denen, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, einen Eindruck von dem, was Donald J. Trump hier sagt, zu geben, eine kurze Zusammenfassung in chronologischer Reihenfolge:

Ausgehend von der Feststellung, dass US-Democrats nichts unversucht gelassen haben, um die US-Präsidentschaftswahl zu stehlen, nicht einmal davor zurückgeschreckt sind, die Gesetze ihrer eigenen Bundesstaaten zu brechen, beginnt Trump eine Aufzählung von Ereignissen, die man – einzeln und zusammen – nicht anders kann, denn als Belege für Wahlbetrug anzusehen.



Einer Aufzählung der vielen 100.000 Stimmen, mit denen er in der Wahlnacht in den so genannten Swing-States in Führung gelegen habe, von 293.000 Stimmen in Michigan bis zu 700.000 Stimmen in Pennsylvania, folgt die Auflistung der Betrügereien, die sich in der Folge ereignet haben:

  • Wie von Geisterhand bewegt, wurde die Auszählung der Stimmen in Swing-States gestoppt.
  • Zwischen dem Stopp und der Wiederaufnahme der Auszählung, die je nach Swing-State zwischen 1.35 Uhr in der Nacht (Georgia) und 6.00 Uhr am Morgen (Pennsylvania) erfolgt ist, haben sich Stimmendumps ereignet, 174.224 Stimmen in Michigan, 143.279 Stimme in Wisconsin usw., die fast ausschließlich Stimmen für Joe Biden beinhaltet haben.
  • Zu diesen offenkundigen Betrügereien, die jedes Gesetz der Wahrscheinlichkeit brechen, kommen eine Reihe weiterer Anomalien, z.B. die Anomalie, dass Joe Biden so wenige Counties wie noch kaum ein Kandidat vor ihm gewonnen hat, 477 von 3.144 (Obama konnte 689 Counties gewinnen, soll aber dennoch um 13 Millionen Stimmen hinter Joe Biden zurückgeblieben sein).

  • Hinzu kommt, dass die US-Democrats, deren Präsidentschaftskandidat so gut wie kein Kandidat vor ihm abgeschnitten haben soll, von diesem Erfolg überhaupt nicht profitieren konnten, denn sie haben 15 Sitze im Repräsentantenhaus verloren.
  • Obwohl Donald J. Trump so viele Stimmen wie noch kein Amtsinhaber vor ihm erhalten hat, 12 Millionen mehr als er 2016 erhalten hat, obwohl er bei Latinos und Blacks so viele Stimmen erhalten hat, wie noch kein Kandidat der Republikaner vor ihm, soll er die Wahl verloren haben.
  • Der Erfolg von Biden geht weitgehend auf vier Städte zurück, die für ihre korrupte Maschinerie bekannt sind, Städte, in denen die US-Democrats seit Jahrzehnten regieren: Atlanta, Detroit, Milwaukee, Philadelphia.
  • Die US-Democrats wollen der Welt erzählen, dass ein Kandidat, der sich im Wahlkampf nur selten aus dem Keller seines Hauses getraut hat, und dessen wenige Veranstaltungen von nur ein paar handvoll Besuchern erduldet wurden, ein charismatischer Führer als Obama sei, der dessen Wahlerfolg um ein Vielfaches übertrifft.
  • US-Democrats haben in den Swing-States die Wahlgesetze gebrochen, Briefwahlscheine gezählt, die nicht hätten gezählt werden dürfen, Wahlbeobachter der Republikaner daran gehindert, die Auszählung zu beobachten, einen Wasserrohrbruch erfunden, um ungestört gefälschte Wahlscheine mit Dominion Maschinen auszählen zu können. Es gab Briefwahlscheine, die wie neu waren, denen der Knick, den sie notwendig haben müssen, wenn sie per Post verschickt wurden, fehlte, Wähler, die nicht wahlberechtigt sind, haben dennoch gewählt, ihre Stimme wurde gezählt.
  • Der beste Beleg dafür, dass Wahlbetrug im großen Still stattgefunden hat, besteht darin, dass obwohl viel mehr Briefwahlstimmen abgegeben wurden, der Anteil der Briefwahlstimmen, die zurückgewiesen wurden, weil sie fehlerhaft, beschädigt oder unvollständig sind, viel geringer war als in allen Jahren zuvor, in Georgia ist er z.B. von 6,4% auf 0,9% gesunken.
  • Viele Tausende Zeugen haben eidesstaatliche Erklärungen über Wahlbetrug, den sie beobachtet haben, abgegeben: Briefwahlunterlagen wurden zurückdatiert, mehrfach gezählt, offenkundig gefälschte Briefwahlscheine, die alle dieselbe Unterschrift trugen, wurden gezählt usw.
  • Die ganzen Probleme, die sich mit Dominion-Wahlmaschinen ergeben, sind dabei nicht einmal berücksichtigt.

 



Die US-Präsidentschaftswahl sei eine Travestie auf Demokratie, eine Schande für die USA, sagt Trump. Es sei eine von den Medien, Bic Tec und den US-Democrats eingefädelte Aktion, um das, was seit 2016 ununterbrochen versucht wurde, durch Wahlbetrug zu erreichen, die Zerstörung der Bewegung, die Donald Trump begründet hat. Die Kollusion von Medien und Bic Tec zeigt sich in einer Reihe von Dingen, sie zeigt sich bei Zensur, die bei Medien dazu führt, dass z.B. darüber, dass Joe Biden und seine Familie Millionen US-Dollar von China erhalten haben, nicht berichtet wird, während Bic Tec die Verbreitung dieser Information unterdrückt und zensiert. Unser Land hat keine Freie Presse mehr, sagt Trump, sie ist zu einer Unterdrückungs-Presse geworden.

2020 wird für immer als die Wahl in die Geschichte eingehen, die Ergebnis von Betrug ist, ihr Ergebnis wird von vielen US-Amerikanern als illegal angesehen werden und als Ausdruck der korruptesten Wahl in der Geschichte der USA:

Es ist Zeit für die Bürger der USA aufzustehen, ihre Stimmen zu erheben und zu verlangen, dass diese Ungerechtigkeit unverzüglich korrigiert wird, sagt Donald Trump zum Ende seiner Rede: “We cannot allow a completely fraudulent election to stand”. Wir können nicht zulassen, dass ein durch und durch betrügerisches Wahlergebnis Bestand hat.

Die US-Demokratie hängt davon ab.

Man kann die Rede von Donald Trump als eine umfassende Zusammenfassung der Belege ansehen, die es für Wahlbetrug in den USA gibt. Und vor diesem Hintergrund muss man sich fragen, warum er sie jetzt gehalten und mit welchem Ziel er sie jetzt gehalten hat. Reden dienen u.a. dazu, eine die sich bald abzeichnenden Folgen einer Entwicklung, die eingeleitet wurde, vorzubereiten. Ob und wenn ja welche Art von Entwicklung eingeleitet wurde, ist eine noch offene Frage.

In jedem Fall läuft die Gerüchteküche in den USA über, unter anderem wegen diesem Tweet:

Wir tippen auf den Weihnachtsmann, als denjenigen, der hier angekündigt wird. Die Frage lautet daher: Was hat er an Geschenken in seinem Gepäck?



Beiträge wie dieser erfordern eine umfangreiche Recherche.
Wenn Sie uns in unserer Arbeit unterstützen wollen, dann können Sie das mit einer Spende jederzeit tun.
ScienceFiles lebt von Spenden.

Bitte unterstützen Sie unseren Fortbestand als Freies Medium.
Vielen Dank!


  • Deutsche Bank 
  • Michael Klein
  • BIC: DEUTDEDBCHE
  • IBAN: DE18 8707 0024 0123 5191 00
  • Tescobank plc.
  • ScienceFiles / Michael Klein
  • BIC: TPFGGB2EXXX
  • IBAN: GB40 TPFG 4064 2010 5882 46

Wahlberichterstattung auf ScienceFiles

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Bleiben Sie mit uns in Kontakt.
Wenn Sie ScienceFiles abonnieren, erhalten Sie bei jeder Veröffentlichung eine Benachrichtigung in die Mailbox.

ScienceFiles-Abo
Loading

Print Friendly, PDF & Email
48 Comments

Bitte keine Beleidigungen, keine wilden Behauptungen und keine strafbaren Inhalte ... Wir glauben noch an die Vernunft!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Translate »

ScienceFiles-Betrieb

Was uns am Herzen liegt ...

 

Ein Tag ScienceFiles-Betrieb kostet zwischen 250 Euro und 350 Euro.


 

Wenn jeder, der ScienceFiles liest, uns ab und zu mit einer Spende von 5, 10, 20, 50 Euro oder vielleicht auch mehr unterstützt, vielleicht auch regelmäßig, dann ist der Fortbestand von ScienceFiles damit auf Dauer gesichert.


Wir bedanken uns bei allen, die uns unterstützen!


ScienceFiles-Spendenkonto

Vielen Dank!

Holler Box